Cookie-Einstellungen
Fussball

"Ich ärgere mich nie": Mesut Özil vom FC Arsenal im Interview

Mesut schoss in der letzten Saison sechs Tore für den FC Arsenal und bereitete 19 weitere vor

SPOX: Auch Arsenal hat einen Spieler aus der Bundesliga verpflichtet, Granit Xhaka. Wir hat er sich eingelebt und wie ist Ihr erster Eindruck von ihm?

Özil: Ich kenne Granit schon aus der Bundesliga, die ich regelmäßig verfolge. Er bringt eine enorme Qualität und noch mehr Potenzial mit, ist zweikampstark und hat eine super Ballbehandlung. Als ich nach meinem Urlaub zur Mannschaft gestoßen bin, habe ich mich danach erkundigt, wie sich die Neuzugänge bisher machen. Von Granit waren alle überrascht und begeistert. Wir können uns glücklich schätzen, dass er sich für Arsenal entschieden hat.

SPOX: Bisher ist Xhaka allerdings der einzige namhafte Neuzugang Ihrer Mannschaft. Muss Arsenal inmitten des Wettrüstens an der EPL-Spitze noch weiter aktiv werden?

Özil: Diese Entscheidung liegt nicht bei mir, sondern beim Trainer und dem Management. Natürlich beobachten wir alle, wie sich die anderen Mannschaften verstärken und welche Großkaliber in die Liga kommen. Aber es ist nicht meine Aufgabe, mich damit zu beschäftigen. Ich möchte meinen Fußball spielen und der Mannschaft so gut ich kann helfen.

SPOX: Mit welche Erwartungen und Zielen gehen Sie in die kommende Saison?

Özil: Ich möchte vor allem gesund bleiben, das ist das Allerwichtigste.

SPOX: Das kann aber nicht alles sein ...

Özil: Ich habe schon immer gesagt, dass ich erfolgreich Fußball spielen und Titel gewinnen möchte. Die englische Meisterschaft fehlt mir noch, genau wie die Champions League.

SPOX: Sie sind vor einigen Tagen ins Training eingestiegen, im letzten Testspiel gegen Manchester City (3:2) standen Sie noch nicht im Kader. Wie ist Ihr Fitnessstand?

Özil: Wir haben in den letzten Tagen hart trainiert, ich bin absolut fit und bereit für die kommenden Aufgaben. Die letzte Saison war sehr lang, in den dreieinhalb Wochen Pause baut man nicht so viel Kondition und Fitness ab. Meist genügen ein paar Tage, um wieder voll da zu sein.

SPOX: Im ersten Spiel wartet mit dem FC Liverpool und Jürgen Klopp (So., 17 Uhr LIVE auf DAZN) sofort ein richtiger Kracher auf Sie. Werden wir Sie dort schon wieder auf dem Platz sehen?

Özil: Für eine Antwort auf diese Frage müssten Sie besser den Trainer anrufen. (lacht) Ich bin heiß und stehe bereit.

Verfolge Arsenal und Mesut Özil kommende Saison live auf DAZN

SPOX: Am zweiten Spieltag treffen Sie dann direkt auf den amtierenden Meister Leicester. Wie wichtig ist ein guter Start im Hinblick auf die gesamte Saison?

Özil: Es ist definitiv wichtig, gut in die Saison zu kommen. Vor allem im ersten Spiel wollen wir unbedingt die drei Punkte holen - für uns und unsere Fans. Gleichzeitig ist die Saison aber sehr, sehr lang und wer am Ende wirklich oben mitspielen will, muss konstant seine Leistungen abrufen. Nur so kann man erfolgreich sein.

SPOX: Am Assist-Rekord von Thierry Henry schrammten Sie in der letzten Saison nur haarscharf vorbei. Haben Sie sich geärgert?

Özil: Ich ärgere mich generell nie. Klar war es schade, diese Marke so knapp zu verpassen. Aber Rekorde sind mir nicht wichtig, ich definiere mich viel eher aus dem Erfolg der Mannschaft.

Alles zu Mesut Özil

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung