Cookie-Einstellungen
Fussball

Wenger dementiert Gerüchte um Özil

SID
Mesut Özil spielt seit Sommer 2013 für die Gunners
© getty

Trainer Arsene Wenger hat Berichte dementiert, denen zufolge Mesut Özil den FC Arsenal in diesem Sommer verlassen könnte. Besiktas Istanbul und Juventus Turin sollen Interesse am Spielmacher der deutschen Nationalelf haben.

Wechselüberlegungen spielten allerdings bei Özil aktuell überhaupt keine Rolle, stellte Wenger am Freitag klar: "Er ist ein wundervoller Spieler, der sich voll und ganz mit diesem Verein identifiziert und konzentriert darauf ist, gute Ergebnisse einzufahren."

Özil war im Sommer 2013 für rund 50 Millionen Euro von Real Madrid zu den Gunners gewechselt und ist damit der Rekordtransfer des Traditionsklubs.

90 Minuten für Sanchez am Montag?

Am Montag trifft Arsenal im Emirates Stadium auf den FC Liverpool. An das letzte Aufeinandertreffen, das mit 4:1 für Wengers Team endete, hat der Franzose gute Erinnerungen.

"Wir haben damals eine sehr überzeugende Leistung gezeigt. Alles hat gepasst an dem Abend und es war ein sehr gutes Spiel", erinnerte er sich.

Gegen die Reds könnte Starstürmer Alexis Sanchez möglicherweise zum ersten Mal in dieser Saison über 90 Minuten zum Einsatz kommen. Der Chilene kehrte nach dem Copa-America-Sieg mit seinem Land später aus dem Sommerurlaub nach London zurück, wurde am ersten Spieltag deshalb nur eingewechselt und in der Partie darauf nach 75 Minuten vom Feld genommen.

"Ich denke, er wird am Montagabend nicht weit von 100 Prozent entfernt sein", sagte Wenger. "Es ist überraschend, denn auch wenn er nicht die Fitness hat, verfügt er dennoch über die mentale Stärke."

Der FC Arsenal in der Übersicht

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung