Cookie-Einstellungen
Fussball

Liverpools Sterling vor Gericht

Von Adrian Bohrdt
Der 18-jährige Juniorennationalspieler wurde wegen Körperverletzung angeklagt
© getty

Raheem Sterling vom FC Liverpool ist wegen einer Attacke gegen seiner Freundin angeklagt worden und verbrachte die letzte Nacht unter polizeilichem Arrest. Am Freitag musste der 18-Jährige vor Gericht, plädierte dort aber auf unschuldig.

Das berichten englische Medien übereinstimmend. Wie die Polizei bestätigt, war Sterling demnach gegen 22.30 Uhr am Donnerstagabend nach einem Zwischenfall festgenommen worden. Anschließend wurde er wegen Körperverletzung angeklagt und über Nacht unter Arrest gestellt. Bei dem Opfer soll es sich um Sterlings Freundin, das Model Shana Halliday, handeln.

Am Freitag musste sich der englische Juniorennationalspieler dann vor Gericht verantworten. Wie die "Daily Mail" schreibt, plädierte Sterling dort auf unschuldig.

Der 18-Jährige hatte in der vergangenen Saison in Liverpool seinen Durchbruch geschafft und absolvierte insgesamt 24 Premier-League-Spiele sowie neun Partien in der Europa League. Dem Rechtsaußen gelangen dabei zwei Tore und sechs Torvorlagen für die Reds. Sollte er verurteilt werden, drohen ihm bis zu sechs Monate Gefängnis.

Raheem Sterling im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung