Legendärer Abwehrspieler über Duell mit Gala: "Was Bösartigkeit und Feindseligkeit angeht, war Galatasaray unglaublich"

Von Oliver Maywurm
Galatasaray Stadium
© Getty

Manchester-United-Legende Gary Neville hat bei der Frage nach der besten Stadion-Atmosphäre, die er während seiner Karriere erlebt hat, unter anderem die Heimstätte von Galatasaray genannt.

Anzeige
Cookie-Einstellungen

"Galatasaray war etwas Besonderes. Das Stadion - das Ali Sami Yen - war offen, es war wie eine Schüssel", erklärte Neville im Podcast Stick to Football (präsentiert von Sky Bet).

Der ehemalige Abwehrspieler, der 85-mal für die englische Nationalmannschaft auflief, führte aus, in welchen Bereichen das Stadion des türkischen Spitzenklubs besonders heraus stach: "Was Bösartigkeit und Feindseligkeit angeht, war Galatasaray unglaublich."

Neville spielte in seiner 2011 beendeten Karriere zweimal gegen Galatasaray, einmal davon auswärts in Istanbul.

Dabei handelte es sich um das Zweitrunden-Rückspiel der Champions-League-Saison 1993/94 zwischen Gala und Manchester United. Der seinerzeit 18-jährige Neville wurde dabei kurz vor Schluss eingewechselt, am Ende stand ein 0:0 zu Buche, das Galatasaray in die nächste Runde brachte.