Spektakulärer Doppelschlag: Langjähriger Star von Manchester United und ein ehemaliger Champions-League-Sieger wohl vor Wechsel nach Saudi-Arabien

Von Richard Mills und Falko Blöding
de-gea-1600
© getty

Al-Shabab steht vor einem spektakulären Doppelschlag auf dem Transfermarkt: Manchester Uniteds langjähriger Keeper David De Gea (33) und der ehemalige Champions-League-Sieger Ivan Rakitic (35) vom FC Sevilla sollen jeweils vor einem Wechsel zum Tabellenelften der Saudi Pro League stehen.

Anzeige
Cookie-Einstellungen

Im Falle des derzeit vereinslosen De Gea berichtet die Daily Mail von fortgeschrittenen Gesprächen zwischen dem Spanier und den Verantwortlichen des Klubs.

Bei Rakitic vermeldet Transferexperte Fabrizio Romano, dass der Vizeweltmeister von 2018 seine Mannschaftskameraden beim FC Sevilla bereits davon unterrichtet habe, er werde den Klub noch im Januar verlassen. Mit Al-Shabab sei der 35-Jährige sich einig und es gehe nun noch um die Formalitäten.

De Gea ist seit dem vergangenen Sommer ohne Klub. Damals hatte ManUnited sein Angebot zur Verlängerung des Vertrags überraschend zurückgezogen und stattdessen André Onana für viel Geld für die Torhüterposition von Inter Mailand verpflichtet. De Gea war seitdem unter anderem bei Al-Shababs Ligarivale Al-Nassr und Newcastle United im Gespräch. Auch beim FC Bayern wurde er im letzten Sommer kurz gehandelt.

Bei Rakitic käme ein Engagement für einen anderen Klub als Sevilla einigermaßen überraschend. Der Ex-Schalker hatte noch im November in einem Post auf Social Media geschrieben, dass er unbedingt seinen im Sommer 2024 auslaufenden Vertrag um zwei Jahre in Sevilla verlängern wolle: "Ich denke über nichts anderes nach, als hier zu spielen. Es gibt keinen besseren Ort als Sevilla. Ich kann nicht sagen, dass ich als Sevillano und Sevilla-Fan geboren bin. Aber ich kann sagen, dass ich als einer sterben werde. Ich will noch viele Jahre hier bleiben."

De Gea wechselte 2011 von Atlético Madrid nach Manchester und verbrachte anschließend seine komplette Laufbahn bei den Red Devils, für die er 545 Partien absolvierte.

Rakitic spielte für den FC Basel, Schalke und den FC Barcelona, mit dem er 2015 die Champions League gewann. Mittlerweile steht er zum zweiten Mal in Sevilla unter Vertrag. Auch Lionel Messis Klub Inter Miami wurde in den letzten Monaten mit dem Mittelfeldspieler in Verbindung gebracht.

Al-Shabab, wo unter anderem der frühere Atlético-Star Yannick Carrasco unter Vertrag steht, befindet sich gerade in der Winterpause der saudischen Spitzenliga. Diese endet mit einem Auswärtsspiel gegen Damac FC am 16. Februar.