Cookie-Einstellungen
Fussball

Früherer HSV- und BVB-Trainer Doll wagt neues Abenteuer in Indonesien

Von Maximilian Lotz
Thomas Doll war bis Dezember 2019 Trainer von APOEL Nikosia.

Thomas Doll (56) hat nach fast zweieinhalb Jahren Vereinslosigkeit einen neuen Trainerjob gefunden. Der frühere BVB- und HSV-Trainer wagt ein neues Abenteuer in Indonesien.

Doll hat beim indonesischen Erstligisten Persija Jakarta einen ab der neuen Saison gültigen Dreijahresvertrag unterschrieben.

Das teilte der elfmalige indonesische Meister, der die aktuelle Spielzeit Ende März auf Platz sieben mit 30 Punkten Rückstand hinter Meister Bali United abgeschlossen hatte, auf seiner Webseite mit.

"Ich fühle mich geehrt, für eines der großen Teams in Indonesien arbeiten zu dürfen", wurde Doll in der Pressemitteilung zitiert. "Natürlich möchte ich Persija auf ein höheres Niveau bringen. Ich kann es kaum erwarten, das Training in Jakarta zu leiten."

Doll war seit seinem Aus beim zyprischen Klub APOEL Nikosia im Dezember 2019 ohne Verein.

Zuvor hatte der Ex-Nationalspieler in der Bundesliga unter anderem den Hamburger SV, Borussia Dortmund und Hannover 96 betreut.

Jakarta ist für Doll die achte Station seiner Profitrainer-Laufbahn, die ihn in insgesamt sechs verschiedene Länder geführt hat.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung