Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Eklat um Choupo-Moting! Spielboykott und herbe Kritik an Kamerun-Coach

Von Oliver Wittenburg

Für Eric Maxim Choupo-Moting droht der Afrika Cup ein bitteres Nachspiel zu haben. Hintergrund: Der Bayern-Stürmer verweigerte seinen Einsatz für Kamerun beim Spiel um Platz drei gegen Burkina Faso am Samstag.

Zudem übte Choupo-Moting massive Kritik an Nationaltrainer Tony Conceicao nach der Partie, in der sich Gastgeber Kamerun trotz eines 0:3-Rückstands noch den Sieg im Elfmeterschießen holte.

"Besonders das, was im Viertelfinale und Halbfinale passiert ist, als der Trainer gar nicht mehr auf mich setzte, empfand ich das als respektlos", sagte der 32-Jährige am späten Samstagabend in Kameruns Hauptstadt Yaounde.

Choupo-Moting weiter: "Ich bin hierher gekommen, um dem Team zu helfen, den Cup zu gewinnen. Ich bin keine 18 Jahre alt, ich will spielen und alles geben."

Choupo-Moting: Verstehe Entscheidung nicht

Choupo-Moting war in den ersten vier Turnierspielen jeweils zum Einsatz gekommen (160 Minuten, keine Torbeteiligung), im Viertelfinale und Halbfinale dann jedoch nicht mehr.

Vor allem Choupo-Motings Nichtberücksichtigung in der Vorschlussrunde gegen Ägypten, das Kamerun nach torlosen 120 Minuten im Elfmeterschießen verlor, brachte Conceicao Kritik ein. Der 60-Jährige hatte daraufhin erklärt, der Bayern-Spieler habe nicht in sein taktisches Konzept gepasst.

"Am Ende des Tages respektiere ich jede Entscheidung des Trainers", sagte Choupo-Moting am Samstag. "Das muss man auch, denn er ist der Boss. Aber du bist nicht verpflichtet, jede Entscheidung zu verstehen - und ich verstehe sie nicht."

Und deshalb habe er seinen Einsatz verweigert und stattdessen erklärt, nicht fit genug für einen Einsatz im Spiel um Platz drei zu sein, für das er als Mannschaftskapitän vorgesehen war.

"Das war eine schwierige Situation", sagte Choupo-Moting. "Nichtsdestotrotz werde ich aber immer gerne Kamerun repräsentieren."

Choupo-Moting: Baldige Rückkehr nach Deutschland

Choupo-Moting verfolgte die Partie von der Tribüne aus und nahm anschließend an den Feierlichkeiten auf dem Rasen und der Siegerehrung teil.

Ob seine Auseinandersetzung mit Trainer Conceicao Folgen für seine Nationalmannschaftskarriere haben wird, ist noch unklar. Auch noch offen ist, ob Choupo-Moting, der zeitnah nach München zurückkehren soll, schon am kommenden Wochenende im Bayernkader gegen den VfL Bochum stehen wird.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung