Cookie-Einstellungen
Fussball

Skandal in Brasilien: Fans von Gremio Porto Alegre zerstören VAR-Ausrüstung

Von Gianluca Fraccalvieri
In Brasilien kam es zu einem Skandal.

In der ersten brasilianischen Liga haben Fans von Gremio Porto Alegre nach der Niederlage ihres Teams am Sonntagabend gegen Palmeiras Sao Paulo (1:3) die Ausrüstung des Videoassistenten zerstört.

Kurz nach Abpfiff der Partie stürmten Fans des Heimteams von der Tribüne auf den Platz und zerstörten das wertvolle Equipment. Laut Globoesporte kamen die betroffenen Personen aus dem Fanblock der Ultras auf das Spielfeld. Neben dem VAR-Equipment kamen auch Kameras und weiteres Video-Material zu Schaden, wie auf den Fernsehbildern zu sehen war.

Da die Fans auch vor den Interview-Werbeflächen nicht haltmachten, brach Palmeiras-Spieler Raphael Veiga ein Interview ab und zog sich mit dem Rest seines Teams in die Umkleidekabine zurück.

Zudem soll es auch zu Prügeleien auf der Tribüne und zu Auseinandersetzungen zwischen Gremio-Fans und Sicherheitskräften im Parkbereich gekommen sein.

Brasilien: Gremio droht der Abstieg

Grund für den Ärger war ein Eingreifen des Videoassistenten kurz vor der Halbzeit, der Palmeiras einen Elfmeter und den Ausgleich zum 1:1 (45.+1) bescherte. Noch vor der Pause erhöhten die Hauptstädter dann auf 2:1 (45.+5), ehe Felipe Melo kurz vor Ende der Partie (90.+4) den Deckel drauf machte.

Mit 26 Punkten nach 27 Spielen steht das Team von Ex-Bayern-Star Douglas Costa auf dem vorletzten Tabellenplatz und droht, aus der ersten Liga abzusteigen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung