Cookie-Einstellungen
Fussball

Rote Karte wegen Flitzer-Attacke: Kurioser Platzverweis in Israel

Von Stefan Zieglmayer
Adi Gottlieb sah für diese Aktion Rot.

In Israel ist es am vergangenen Wochenende zu einem kuriosen Platzverweis gekommen. Hapoel Tel Avivs Innenverteidiger Adi Gotlieb sah in der 92. Minute die Rote Karte, weil er einen Flitzer zu Boden streckte.

Erst durch den Video Assistant Referee wurde Schiedsrichter Idan Leiba auf den Regelverstoß hingewiesen. Laut Regularien ist es egal, an wem eine Tätlichkeit verübt wird, die Strafe bleibt gleich. Kurios allerdings: Der Flitzer hatte zuvor einen Mitspieler Gotliebs attackiert, indem er ihm in den Rücken sprang.

Von den Ordnern noch immer nicht gefasst, wollte der Störenfried offensichtlich auch Gotlieb angreifen, der ihm jedoch zuvorkam und den Flitzer mit dem rechten Arm zu Boden riss. Angesichts des "Notwehr"-Charakters erscheint die Rote Karte dennoch als harte Entscheidung.

Am Spielausgang änderte die Aktion nichts mehr. Die Partie gegen Maccabi Petah Tikva endete 1:1.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung