Cookie-Einstellungen
Fussball

Türkei: Ex-Bundesliga-Spieler Sezer Öztürk soll Mann erschossen haben und ist offenbar auf der Flucht

Von Stefan Petri
Sezer Öztürk in der Saison 2004/05 im Trikot von Bayer Leverkusen.
© imago images

Der ehemalige Bundesliga-Profi Sezer Öztürk (35) soll in der Türkei nach einem Streit im Straßenverkehr einen Mann erschossen haben und sich übereinstimmenden türkischen Medienberichten zufolge auf der Flucht vor der Polizei befinden.

Öztürk soll am 19. September in Istanbul mit Passanten in einen Streit geraten sein, als er mit seiner S-Klasse eine Straße passieren wollte, auf der gerade ein Picknick abgehalten wurde. Der Streit wurde gewalttätig, Öztürk soll schließlich einen 24-Jährigen erschossen haben. Vier weitere Personen sollen verletzt worden sein.

In türkischen Medien kursiert ein Handy-Video, das Teile der Auseinandersetzung zeigen soll. Öztürks Fahrer Abdullah M., der zur Tatzeit allerdings laut eigener Aussage nicht anwesend war, soll gegenüber der Staatsanwaltschaft ausgesagt haben, dass ihn Öztürks Sohn am 19. September gegen 17 Uhr angerufen und von einem Streit seines Vaters berichtet habe. Er habe sich zu Öztürks Haus im Stadtteil Pasaköy begeben, sei aber wieder umgekehrt, nachdem er die Polizei gesehen habe. Einen Tag später stellte er sich den Behörden.

Eine offizielle Stellungnahme der türkischen Polizei oder der Staatsanwaltschaft steht bis heute aus, die Faktenlage ist deshalb weiter unklar. Die Sportzeitung Fanatik hatte berichtet, dass Öztürk wegen Mordes festgenommen und dem Staatsanwalt vorgeführt worden sei. Die großen Tageszeitungen Milliyet und Hürriyet dagegen meldeten, dass ein Verfahren gegen Öztürk eingeleitet wurde, sich dieser allerdings auf der Flucht befinde. Auch zitieren die türkischen Medien zahlreiche Augenzeugen.

Jüngsten Medienberichten vom Dienstag zufolge befindet sich Öztürk offenbar tatsächlich auf der Flucht, eine Bestätigung dieser Berichte von offizieller Seite fehlt aber weiterhin.

Öztürk wurde 1985 in Velbert in Nordrhein-Westfalen geboren und schaffte den Sprung aus der Jugend von Bayer Leverkusen in die Profimannschaft: In der Saison 2004/05 kam er für die Werkself in der Bundesliga neunmal zum Einsatz, zwei weitere Spiele folgten eine Saison später für den 1. FC Nürnberg. Mit der türkischen U19-Nationalmannschaft wurde er 2004 Vize-Europameister.

Anschließend spielte der Mittelfeldmann in der Türkei unter anderem für Fenerbahce und Besiktas, ehe er seine Karriere 2015 im Alter von 29 Jahren beendete.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung