Cookie-Einstellungen
Fussball

CONMEBOL und UEFA vereinbaren Spiele zwischen Copa-America-Siegern und Europameistern

Von Felix Götz
Italien bekommt es 2022 mit Argentinien zu tun.

Der südamerikanische Fußballverband CONMEBOL und der europäische Verband UEFA haben Spiele zwischen Copa-America-Siegern und Europameistern vereinbart.

Das gab der südamerikanische Verband bekannt. Demnach wurden insgesamt drei Auflagen zwischen den amtierenden und den beiden kommenden Meistern aus Südamerika und Europa beschlossen.

Die erste Partie zwischen Argentinien und Italien wird während des internationalen Fensters im Juni 2022 ausgetragen. Der Austragungsort steht noch nicht fest.

"Mit dieser Vereinbarung bringen die CONMEBOL und die UEFA ihr Engagement für die Entwicklung des Fußballs über ihre geografischen Grenzen hinaus zum Ausdruck, als eine Brücke, die Menschen, Länder, Kontinente und Kulturen verbindet", heißt es im Statement des südamerikanischen Verbandes.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung