Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Chelsea: Marokko-Trainer Vahid Halilhodzic erhebt schwere Vorwürfe gegen Hakim Ziyech

Von Felix Götz
Marokkos Nationaltrainer Vahid Halilhodzic hat scharfe Kritik an Hakim Ziyech geübt.

Marokkos Nationaltrainer Vahid Halilhodzic hat scharfe Kritik an Hakim Ziyech geübt. Der Offensivspieler vom FC Chelsea würde nur so tun, als sei er verletzt.

"Zum ersten Mal in meiner Trainerlaufbahn habe ich einen Nationalspieler gesehen, der nicht trainieren will und behauptet, er sei verletzt, obwohl Tests ergeben haben, dass er spielen kann", schimpfte Halilhodzic bei einer Pressekonferenz vor dem Spiel Marokkos gegen den Sudan am Donnerstag.

Der 69-jährige Bosnier spielte damit auf die jüngste Schulterverletzung von Ziyech an. Er musste im europäischen Supercup gegen den FC Villarreal ausgewechselt werden und verpasste anschließend das Auftaktspiel der Blues in der Premier League gegen Crystal Palace.

Gegen den FC Arsenal am 22. August feierte Ziyech sein Comeback. Auch am vergangenen Wochenende beim Knaller beim FC Liverpool stand der 28-Jährige im Kader. Für Marokko wollte er dennoch nicht spielen.

Ohnehin habe sich Ziyech bei den vergangenen beiden Treffen der marokkanischen Nationalelf nicht wie ein Spieler präsentiert, "der mit der Nationalmannschaft um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft kämpft", sagte Halilhodzic: "Ich werde dieses Verhalten nicht dulden, solange ich Trainer von Marokko bin."

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung