Cookie-Einstellungen
Fussball

Louis van Gaal ist neuer Trainer der Niederlande

SID
Louis van Gaal

Louis van Gaal wagt den Rücktritt vom Rücktritt und übernimmt erneute das Ruder bei Oranje. Das große Ziel seiner dritten Amtszeit bei Oranje ist die WM in Katar.

Große Fußballbühne statt Ruhestand, hitzige Wüsten-WM statt besinnlicher Stunden mit Ehefrau Truus: Der Tulpengeneral muss mal wieder Oranje retten. Louis van Gaal übernimmt zum dritten Mal den Posten als Bondscoach der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft. Der extrem polarisierende 69-Jährige kehrt für sein Heimatland fünf Jahre nach dem Karriereende doch nochmal aus der Rente zurück - und übernimmt eine schwierige Mission.

Die Elftal war zuletzt mehr schlafender Riese als Titelkandidat, das Wachküssen dürfte für van Gaal zur Mammutaufgabe werden. Schließlich war Oranje bei der EM 2016 und der WM 2018 gar nicht dabei, in diesem Jahr kam bei der Europameisterschaft ebenso überraschend wie enttäuschend das Aus bereits im Achtelfinale gegen Tschechien.

"Der niederländische Fußball liegt mir schon immer am Herzen und Nationaltrainer ist aus meiner Sicht eine Schlüsselposition für die Weiterentwicklung unseres Fußballs. Außerdem empfinde ich es als Ehre, die niederländische Nationalmannschaft zu trainieren", sagte van Gaal und ergänzte: "Ich freue mich sehr darauf, die Arbeit gemeinsam zu erledigen." Einer seiner Assistenten wird der ehemalige Nationaltrainer Danny Blind (2015 bis 2017). Zweiter Assistent wird Henk Fraser, Frans Hoek ist neuer Torwarttrainer.

Van Gaal soll die zweifellos talentierte, aber in entscheidenden Momenten viel zu oft pomadige Elftal mit seinem autoritären Führungsstil wieder auf Kurs bringen. Der ehemalige Bayern-Coach unterschrieb einen Vertrag bis Ende 2022, das große Ziel ist die WM in Katar (21. November bis 18. Dezember 2022). Doch dort muss er die Niederlande erstmal hinführen, sein nach dem EM-Aus zurückgetretener Vorgänger Frank de Boer hinterlässt eine schwierige Ausgangslage.

Louis van Gaal ist neuer Trainer der Niederlande

Nach einer Auftaktniederlage gegen die Türkei ist der Druck in der Qualifikation bereits enorm. Die ersten Spiele gegen die direkten Kontrahenten Norwegen, Montenegro und Tabellenführer Türkei werden für van Gaal Anfang September gleich zur Woche der Wahrheit. Nur der Gruppensieger ist direkt für das Turnier im Golfstaat qualifiziert - und das ist das Mindestziel für van Gaal. "Die nächsten Qualifikationsspiele sind für die WM-Teilnahme sofort entscheidend", sagte van Gaal.

Bereits von 2000 bis 2001 sowie von 2012 bis 2014 arbeitete er als Bondscoach. Von 2009 bis 2011 bejubelte das selbsternannte "Feierbiest" bei Bayern große Erfolge, hinterließ aber auch viel verbrannte Erde. 2016 sollte nach seiner Entlassung bei Manchester United Schluss sein. "Der brennende Ehrgeiz ist weg, denn ich habe alles erreicht, was ich wollte", sagte er damals: "Truus hätte es lieber, wenn wir zusammen die Zeit verbringen und das Leben genießen."

Doch der Verlockung einer dritten große Mission mit der Elftal konnte van Gaal dann doch nicht widerstehen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung