-->
Cookie-Einstellungen

Legenden ohne Ende: Die Top-11 Kroatiens seit 1995

 
Luka Modric ist bislang der einzige Kroate, der zum Weltfußballer gekürt wurde (2018). Doch die einzige Legende des kroatischen Fußballs ist er nicht. SPOX hat Kroatiens Top-11 seit 1995 zusammengestellt.
© imago images / Xinhua
Luka Modric ist bislang der einzige Kroate, der zum Weltfußballer gekürt wurde (2018). Doch die einzige Legende des kroatischen Fußballs ist er nicht. SPOX hat Kroatiens Top-11 seit 1995 zusammengestellt.
TOR - STIPE PLETIKOSA (114 Einsätze zwischen 1999 und 2014): Der Keeper stand bei drei Weltmeisterschaften als Nummer eins zwischen den Pfosten. In der kroatischen Liga feierte er zudem große Erfolge. Zweifelsohne einer der besten Torhüter des Landes.
© imago images / Upi Photo
TOR - STIPE PLETIKOSA (114 Einsätze zwischen 1999 und 2014): Der Keeper stand bei drei Weltmeisterschaften als Nummer eins zwischen den Pfosten. In der kroatischen Liga feierte er zudem große Erfolge. Zweifelsohne einer der besten Torhüter des Landes.
ABWEHR - DARIJO SRNA (134 Einsätze zwischen 2002 und 2016): Der Rechtsverteidiger ist eine doppelte Legende. Neben 14 Jahren für Kroatiens Nationalelf spielte er auch 15 Jahre für das ukrainische Spitzenteam Schachtar Donezk.
© imago images / Pixsell
ABWEHR - DARIJO SRNA (134 Einsätze zwischen 2002 und 2016): Der Rechtsverteidiger ist eine doppelte Legende. Neben 14 Jahren für Kroatiens Nationalelf spielte er auch 15 Jahre für das ukrainische Spitzenteam Schachtar Donezk.
IGOR TUDOR (55 Einsätze zwischen 1997 und 2006): Der heutige Co-Trainer von Andrea Pirlo bei Juventus Turin spielte insgesamt acht Jahre für die Alte Dame. Aufgrund einer Knöchelverletzung beendete er 2008 seine Karriere.
© imago images / Laci Perenyi
IGOR TUDOR (55 Einsätze zwischen 1997 und 2006): Der heutige Co-Trainer von Andrea Pirlo bei Juventus Turin spielte insgesamt acht Jahre für die Alte Dame. Aufgrund einer Knöchelverletzung beendete er 2008 seine Karriere.
JOSIP SIMUNIC (105 Einsätze zwischen 2001 und 2013): Der bullige Innenverteidiger fasste bereits Anfang der 2000er in der Bundesliga Fuß und spielte mitunter für die Hertha. Stets war er der Abwehrchef, wenn er auf dem Platz stand.
© imago images / GEPA
JOSIP SIMUNIC (105 Einsätze zwischen 2001 und 2013): Der bullige Innenverteidiger fasste bereits Anfang der 2000er in der Bundesliga Fuß und spielte mitunter für die Hertha. Stets war er der Abwehrchef, wenn er auf dem Platz stand.
ROBERT JARNI (81 Einsätze zwischen 1990 und 2002): Eines der ersten großen Aushängeschilder des kroatischen Fußballs. Der heutige Trainer spielte für Juventus, Real Betis und Real Madrid.
© imago images / Ulmer
ROBERT JARNI (81 Einsätze zwischen 1990 und 2002): Eines der ersten großen Aushängeschilder des kroatischen Fußballs. Der heutige Trainer spielte für Juventus, Real Betis und Real Madrid.
MITTELFELD - IVICA OLIC (104 Einsätze zwischen 2002 und 2015): Der vielseitige Offensivmann schaffte seinen Durchbruch spätestens 2007 mit seinem Wechsel zum HSV. Bei den Bayern (2009 bis 2012) sollte er seine erfolgreichste Zeit erleben.
© imago images / Xinhua
MITTELFELD - IVICA OLIC (104 Einsätze zwischen 2002 und 2015): Der vielseitige Offensivmann schaffte seinen Durchbruch spätestens 2007 mit seinem Wechsel zum HSV. Bei den Bayern (2009 bis 2012) sollte er seine erfolgreichste Zeit erleben.
LUKA MODRIC (127 Einsätze zwischen 2002 und 2015): Der wohl berühmteste kroatische Fußballer des Jahrtausends holte mit Real dreimal in Folge die Champions League. In Madrid hat er noch Vertrag bis 2021.
© imago images / XINHUA
LUKA MODRIC (127 Einsätze zwischen 2002 und 2015): Der wohl berühmteste kroatische Fußballer des Jahrtausends holte mit Real dreimal in Folge die Champions League. In Madrid hat er noch Vertrag bis 2021.
IVAN RAKITIC (106 Einsätze zwischen 2007 und 2019): Seit Jahren ist er der kongeniale Partner von Modric und war zudem großer Rivale im Barca-Trikot. Zur kommenden Saison kehrt der 32-Jährige zum FC Sevilla zurück.
© imago images / Newspix
IVAN RAKITIC (106 Einsätze zwischen 2007 und 2019): Seit Jahren ist er der kongeniale Partner von Modric und war zudem großer Rivale im Barca-Trikot. Zur kommenden Saison kehrt der 32-Jährige zum FC Sevilla zurück.
IVAN PERISIC (90 Einsätze zwischen 2011 und 2020): In Dortmund und Wolfsburg sorgte er früh für Furore. In der vergangenen Saison krönte sich der Flügelspieler zum Triple-Sieger mit den Bayern. Nun kehrt er nach Leihende zu Inter Mailand zurück.
© imago images / Fotoarena
IVAN PERISIC (90 Einsätze zwischen 2011 und 2020): In Dortmund und Wolfsburg sorgte er früh für Furore. In der vergangenen Saison krönte sich der Flügelspieler zum Triple-Sieger mit den Bayern. Nun kehrt er nach Leihende zu Inter Mailand zurück.
STURM - DAVOR SUKER (69 Einsätze zwischen 1990 und 2002): Der legendäre Stürmer erzielte insgesamt 45 Tore für Kroatien. Kein Wunder, dass er für Real Madrid und Arsenal spielte. Seine Karriere ließ er bei 1860 München ausklingen.
© imago images / Colorsport
STURM - DAVOR SUKER (69 Einsätze zwischen 1990 und 2002): Der legendäre Stürmer erzielte insgesamt 45 Tore für Kroatien. Kein Wunder, dass er für Real Madrid und Arsenal spielte. Seine Karriere ließ er bei 1860 München ausklingen.
MARIO MANDZUKIC (89 Einsätze zwischen 2007 und 2018): Der Triple-Sieger von 2013 schaffte in der Bundesliga mit Wolfsburg und Bayern den Durchbruch. Später spielte er noch bei Atletico, Juventus und in Katar. Aktuell ist er vereinslos.
© imago images / Imaginechina
MARIO MANDZUKIC (89 Einsätze zwischen 2007 und 2018): Der Triple-Sieger von 2013 schaffte in der Bundesliga mit Wolfsburg und Bayern den Durchbruch. Später spielte er noch bei Atletico, Juventus und in Katar. Aktuell ist er vereinslos.
HONORABLE MENTIONS - ZVONIMIR BOBAN (51 Einsätze zwischen 1990 und 1999): Mit Milan feierte der Mittelfeldspieler u.a. vier Meistertitel und den Gewinn der Champions League. Mit seiner Spielweise einer der Vorreiter von Modric!
© imago images / Foto 2
HONORABLE MENTIONS - ZVONIMIR BOBAN (51 Einsätze zwischen 1990 und 1999): Mit Milan feierte der Mittelfeldspieler u.a. vier Meistertitel und den Gewinn der Champions League. Mit seiner Spielweise einer der Vorreiter von Modric!
ROBERT PROSINECKI (49 Einsätze zwischen 1994 und 2002): Er stammt aus der Jugend der Stuttgarter Kickers uns spielte später für Real und Batca. War damals einer der besten Mittelfeldspieler der Welt. Heute arbeitet er als Trainer.
© imago images / contrast
ROBERT PROSINECKI (49 Einsätze zwischen 1994 und 2002): Er stammt aus der Jugend der Stuttgarter Kickers uns spielte später für Real und Batca. War damals einer der besten Mittelfeldspieler der Welt. Heute arbeitet er als Trainer.
ZVONIMIR SOLDO (61 Einsätze zwischen 1994 bis 2002): Nach seinem Wechsel von Zagreb zum VfB Stuttgart stieg er bei den Schwaben zum Publikumsliebling und Leistungsträger auf. 1997 holte er den DFB-Pokal und wurde ein Jahr später Zweiter im Europapokal.
© imago images / Contrast
ZVONIMIR SOLDO (61 Einsätze zwischen 1994 bis 2002): Nach seinem Wechsel von Zagreb zum VfB Stuttgart stieg er bei den Schwaben zum Publikumsliebling und Leistungsträger auf. 1997 holte er den DFB-Pokal und wurde ein Jahr später Zweiter im Europapokal.
NICO und ROBERT KOVAC (83 und 84 Einsätze zwischen 1996/99 und 2008/09): Die beiden Brüder prägten nicht nur die kroatische Defensive jahrelang. Inzwischen arbeiten sie als Trainer-Duo zusammen. Aktuell bei AS Monaco.
© imago images / Ulmer
NICO und ROBERT KOVAC (83 und 84 Einsätze zwischen 1996/99 und 2008/09): Die beiden Brüder prägten nicht nur die kroatische Defensive jahrelang. Inzwischen arbeiten sie als Trainer-Duo zusammen. Aktuell bei AS Monaco.
1 / 1
Werbung
Werbung