Fussball

Gianluca Vialli hat Lungenkrebs besiegt

SID
Der ehemalige italienische Nationalspieler Gianluca Vialli hat offenbar den Kampf gegen den Lungenkrebs gewonnen.

Der ehemalige italienische Nationalspieler Gianluca Vialli hat den Kampf gegen den Lungenkrebs offenbar gewonnen. "Ich habe im Dezember 17 Monate Chemotherapie-Behandlung abgeschlossen. Bei den letzten Untersuchungen im April gibt es keine Zeichen der Krankheit mehr", sagte der 55-Jährige im Gespräch mit der römischen Tageszeitung La Repubblica.

Vialli ist als Teammanager für die Nationalmannschaft tätig und arbeitet gemeinsam mit seinem langjährigen Sturmpartner Roberto Mancini, der jetzt Chefcoach der Azzurri ist.

"Es war sehr, sehr hart, auch für einen zähen Typen wie mich. Auch nur zu sehen, wie mir wieder die Augenbrauen wachsen, bedeutet sehr viel für mich. Ich bin sehr glücklich", sagte Vialli, der einstige Angreifer von Sampdoria Genua und Juventus Turin.

Zusammen mit Mancini bildete Vialli bei Sampdoria Genua in den 1990er-Jahren eines der erfolgreichsten Stürmerduos des italienischen Fußballs. Mit Mancini führte der im lombardischen Cremona geborene Vialli Sampdoria 1991 zum Meistertitel und ein Jahr später ins Finale des Meisterpokals. Außerdem errangen beide mit Sampdoria 1990 den Europapokal der Pokalsieger.

Ende der 1980er-Jahre spielten beide gemeinsam in der Nationalmannschaft. Das Traumduo arbeitet jetzt seit gut einem Jahre in der italienischen Nationalmannschaft wieder zusammen.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung