161 Platzverweise! Das ist die brutalste Top-11 aller Zeiten

 
Witzige Idee: Die Kollegen von Transfermarkt haben ein Dream Team aus den Spielern mit den meisten Platzverweisen der Fußballgeschichte gebastelt. Anlässlich des Geburtstags von Mark van Bommel (43) zeigen wir euch die brutalste Elf aller Zeiten.
© imago images
Witzige Idee: Die Kollegen von Transfermarkt haben ein Dream Team aus den Spielern mit den meisten Platzverweisen der Fußballgeschichte gebastelt. Anlässlich des Geburtstags von Mark van Bommel (43) zeigen wir euch die brutalste Elf aller Zeiten.
Falls jemand Vinnie Jones (hier: Szene aus dem Knast-Fußball-Streifen "Mean Machine) vermisst: Er hat bei nur 7 Platzverweisen definitiv nichts in dieser Auswahl verloren. Liegt vielleicht auch daran, dass früher die Karten nicht so locker saßen.
© imago images
Falls jemand Vinnie Jones (hier: Szene aus dem Knast-Fußball-Streifen "Mean Machine) vermisst: Er hat bei nur 7 Platzverweisen definitiv nichts in dieser Auswahl verloren. Liegt vielleicht auch daran, dass früher die Karten nicht so locker saßen.
TOR - Jens Lehmann: 7 Platzverweise. Allein in seiner Zeit beim BVB flog der streitbare deutsche Keeper fünfmal vom Platz. In seiner Zeit bei Arsenal musste er nur einmal runter: ausgerechnet im Champions League Finale 2006.
© imago images
TOR - Jens Lehmann: 7 Platzverweise. Allein in seiner Zeit beim BVB flog der streitbare deutsche Keeper fünfmal vom Platz. In seiner Zeit bei Arsenal musste er nur einmal runter: ausgerechnet im Champions League Finale 2006.
Hier sieht Lehmann Rot als Keeper von Borussia Dortmund in einem Spiel gegen Hansa Rostock. Übrigens: In dieser Top-11 ist "Mad Jens" ein scheues Reh.
© imago images
Hier sieht Lehmann Rot als Keeper von Borussia Dortmund in einem Spiel gegen Hansa Rostock. Übrigens: In dieser Top-11 ist "Mad Jens" ein scheues Reh.
ABWEHR - Sergio Ramos: 26 Platzverweise. Wie früher in seiner Karriere gibt Ramos in der Bad-Boy-Auswahl den Rechtsverteidiger. Unglaublich, dass einer der so oft fliegt, so viele Titel gewonnen hat.
© imago images
ABWEHR - Sergio Ramos: 26 Platzverweise. Wie früher in seiner Karriere gibt Ramos in der Bad-Boy-Auswahl den Rechtsverteidiger. Unglaublich, dass einer der so oft fliegt, so viele Titel gewonnen hat.
Seinen 26 Rausschmissen stehen 25 schöne Pokale gegenüber: Vom EM-Titel mit Spaniens U19 2004 bis zum Weltmeistertitel mit dem A-Team 2010 ist alles dabei, auch ein Champions-League-Hattrick.
© imago images
Seinen 26 Rausschmissen stehen 25 schöne Pokale gegenüber: Vom EM-Titel mit Spaniens U19 2004 bis zum Weltmeistertitel mit dem A-Team 2010 ist alles dabei, auch ein Champions-League-Hattrick.
Pepe: 12 Platzverweise. Ein wahrer Traumpartner für Ramos ist natürlich der robuste Portugiese Pepe, der in Sachen Karten allerdings ein Waisenknabe gegenüber seinem spanischen Ex-Kollegen bei Real ist.
© imago images
Pepe: 12 Platzverweise. Ein wahrer Traumpartner für Ramos ist natürlich der robuste Portugiese Pepe, der in Sachen Karten allerdings ein Waisenknabe gegenüber seinem spanischen Ex-Kollegen bei Real ist.
Unvergessen: Pepe gibt Thomas Müller im Gruppenspiel bei der WM 2014 erst einen Ellbogen mit - und kurz später noch einen Kopfstoß, als Müller am Boden liegt.
© imago images
Unvergessen: Pepe gibt Thomas Müller im Gruppenspiel bei der WM 2014 erst einen Ellbogen mit - und kurz später noch einen Kopfstoß, als Müller am Boden liegt.
Marco Materazzi: 15 Platzverweise. Der Italiener hatte bei der WM 2006 mehrerer unvergessene Auftritte. Gegen Australien flog er vom Platz. Im Finale gegen Frankreich war er gegen Zinedine Zidane ausnahmsweise dann in der Opferrolle.
© imago images
Marco Materazzi: 15 Platzverweise. Der Italiener hatte bei der WM 2006 mehrerer unvergessene Auftritte. Gegen Australien flog er vom Platz. Im Finale gegen Frankreich war er gegen Zinedine Zidane ausnahmsweise dann in der Opferrolle.
Materazzi sammelte die meisten Platzverweise in seiner Zeit bei Inter Mailand, schaffte es auf seine alten Tage aber noch, in den Playoffs der indischen Super League Gelb-Rot zu sehen.
© imago images
Materazzi sammelte die meisten Platzverweise in seiner Zeit bei Inter Mailand, schaffte es auf seine alten Tage aber noch, in den Playoffs der indischen Super League Gelb-Rot zu sehen.
Mark van Bommel: 13 Platzverweise. Der Niederländer ging als DER Aggressive Leader der jüngeren Bayern-Vergangenheit in die Geschichte ein. Glatt Rot kassierte er allerdings nur zweimal.
© imago images
Mark van Bommel: 13 Platzverweise. Der Niederländer ging als DER Aggressive Leader der jüngeren Bayern-Vergangenheit in die Geschichte ein. Glatt Rot kassierte er allerdings nur zweimal.
In der Nationalmannschaft flog Van Bommel gar nie vom Platz - ein fairer Sportsmann eben. Bonuspunkt: 2011 zeigte er dem italienischen Schiedsrichter Paolo Valeri die Ampelkarte.
© imago images
In der Nationalmannschaft flog Van Bommel gar nie vom Platz - ein fairer Sportsmann eben. Bonuspunkt: 2011 zeigte er dem italienischen Schiedsrichter Paolo Valeri die Ampelkarte.
MITTELFELD - Daniele De Rossi: 15 Platzverweise. Wahrlich kein Kind von Traurigkeit der Ewige Römer. Musste allein in der Serie A neun Mal vorzeitig vom Platz.
© imago images
MITTELFELD - Daniele De Rossi: 15 Platzverweise. Wahrlich kein Kind von Traurigkeit der Ewige Römer. Musste allein in der Serie A neun Mal vorzeitig vom Platz.
Bei der WM 2006 in Deutschland flog er im zweiten Gruppenspiel nach nur 27 Minuten runter und durfte erst wieder im Endspiel gegen Frankreich ran. Wir erinnern uns: Das hat sich dann wenigstens gelohnt!
© imago images
Bei der WM 2006 in Deutschland flog er im zweiten Gruppenspiel nach nur 27 Minuten runter und durfte erst wieder im Endspiel gegen Frankreich ran. Wir erinnern uns: Das hat sich dann wenigstens gelohnt!
Edgar Davids: 25 Platzverweise. Der einzig erstzunehmende Ramos-Herausforderer. Der Niederländer war immer für eine Hinausstellung zu haben. Irre: Bei seiner letzten Station, beim FC Barnet in der 5. englischen Liga, flog er bei acht Einsätzen dreimal!
© imago images
Edgar Davids: 25 Platzverweise. Der einzig erstzunehmende Ramos-Herausforderer. Der Niederländer war immer für eine Hinausstellung zu haben. Irre: Bei seiner letzten Station, beim FC Barnet in der 5. englischen Liga, flog er bei acht Einsätzen dreimal!
2003 brachte es Davids fertig, in einem EM-Qualispiel gegen Tschechien nach weniger als 13 Minuten mit Gelb-Rot zu fliegen. Oranje verlor 1:3.
© imago images
2003 brachte es Davids fertig, in einem EM-Qualispiel gegen Tschechien nach weniger als 13 Minuten mit Gelb-Rot zu fliegen. Oranje verlor 1:3.
Zinedine Zidane: 14 Platzverweise. Einer der begnadetsten Fußballer aller Zeiten war gleichzeitig einer, dem ab und an die Sicherungen durchbrannten. Das WM-Finale 2006 bedarf keiner Erläuterung.
© imago images
Zinedine Zidane: 14 Platzverweise. Einer der begnadetsten Fußballer aller Zeiten war gleichzeitig einer, dem ab und an die Sicherungen durchbrannten. Das WM-Finale 2006 bedarf keiner Erläuterung.
Bei der Heim-WM 1998 sah Zidane im Gruppenspiel gegen Saudi-Arabien Rot und musste zwei Spiele pausieren. Der Rest ist Geschichte. Auch nicht schlecht: In der CL-Gruppenphase 2000/01 sah er zweimal glatt Rot.
© imago images
Bei der Heim-WM 1998 sah Zidane im Gruppenspiel gegen Saudi-Arabien Rot und musste zwei Spiele pausieren. Der Rest ist Geschichte. Auch nicht schlecht: In der CL-Gruppenphase 2000/01 sah er zweimal glatt Rot.
Francesco Totti: 16 Platzverweise. Holte sich 15 Rausschmisse im unermüdlichen Einsatz für seine Roma ab, keinen davon übrigens, weil er einen Schiedsrichter verprügelte.
© imago images
Francesco Totti: 16 Platzverweise. Holte sich 15 Rausschmisse im unermüdlichen Einsatz für seine Roma ab, keinen davon übrigens, weil er einen Schiedsrichter verprügelte.
Für eine wirklich miese Nummer sah er dagegen nicht mal Gelb. Dreimal spuckte er den Dänen Christian Poulsen im EM-Spiel 2004 an, wurde aber erst anschließend anhand der TV-Bilder überführt. Die Folge: Er saß des Rest der EM auf der Tribüne.
© imago images
Für eine wirklich miese Nummer sah er dagegen nicht mal Gelb. Dreimal spuckte er den Dänen Christian Poulsen im EM-Spiel 2004 an, wurde aber erst anschließend anhand der TV-Bilder überführt. Die Folge: Er saß des Rest der EM auf der Tribüne.
ANGRIFF - Mario Balotelli: 13 Platzverweise. Der inzwischen 29-Jährige hat in seiner Karriere fast so viele Karten gesehen wie Tore geschossen.
© imago images
ANGRIFF - Mario Balotelli: 13 Platzverweise. Der inzwischen 29-Jährige hat in seiner Karriere fast so viele Karten gesehen wie Tore geschossen.
2011/12 hatte ManCity-Trainer Roberto Mancini nach Balotellis zweitem Platzverweis der Saison die Nase voll und erklärte, ihn nicht mehr aufzustellen. Am letzten Spieltag gegen QPR kam Balotelli dann doch und legt Agüero das Tor zum Meistertitel auf.
© imago images
2011/12 hatte ManCity-Trainer Roberto Mancini nach Balotellis zweitem Platzverweis der Saison die Nase voll und erklärte, ihn nicht mehr aufzustellen. Am letzten Spieltag gegen QPR kam Balotelli dann doch und legt Agüero das Tor zum Meistertitel auf.
Zlatan Ibrahimovic: 13 Platzverweise. Der Schwede sammelte alle seine Karten auf seinen diversen Stationen im Klubfußball. In Diensten von Milan und Inter schaffte er jeweils das Kunststück von zwei Platzverweisen in einer Spielzeit.
© imago images
Zlatan Ibrahimovic: 13 Platzverweise. Der Schwede sammelte alle seine Karten auf seinen diversen Stationen im Klubfußball. In Diensten von Milan und Inter schaffte er jeweils das Kunststück von zwei Platzverweisen in einer Spielzeit.
Auch wenn er hier so zornig auf den Schiedsrichter losgeht: In seiner Zeit bei Ajax Amsterdam von 2001 bis 2004 ließ er sich nicht zu Schulden kommen.
© imago images
Auch wenn er hier so zornig auf den Schiedsrichter losgeht: In seiner Zeit bei Ajax Amsterdam von 2001 bis 2004 ließ er sich nicht zu Schulden kommen.
1 / 1
Werbung
Werbung