Fussball

Bundesliga - Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und 1. FC Köln abgesagt

Von SID
Das Derby zwischen Gladbach und Köln droht abgesagt zu werden.

Das für Sonntag angesetzte rheinische Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln ist wegen des Sturmtiefs abgesagt worden. Das gaben die beiden Bundesligisten am Morgen bekannt.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwarte zwar vor und während der Partie noch kein Unwetter in Mönchengladbach. Das Sturmtief "Sabine" soll aber unmittelbar nach dem Schlusspfiff durch die Region ziehen.

"Da eine gesicherte Abreise der Fans dadurch nicht gewährleistet werden kann, hat sich Borussia Mönchengladbach in enger Abstimmung mit der Stadt Mönchengladbach, der Feuerwehr, der Polizei und der DFL zur Absage des Spiels entschlossen", hieß es in der Mitteilung weiter.

Die Absage bedeutet den ersten Spielausfall in der Bundesliga seit mehr als acht Jahren. Zuletzt hatte am 19. November 2011 die Begegnung zwischen Köln und dem FSV Mainz 05 wegen des Suizidversuchs des damals angesetzten Schiedsrichters Babak Rafati wenige Stunden vor dem Anpfiff nicht wie geplant stattfinden können. In der Geschichte des Oberhauses seit 1963 ist die Absage des Matches in Mönchengladbach der 387. Spielausfall.

Der DWD geht davon aus, dass das Sturmtief in der Nacht zum Montag seinen Höhepunkt erreicht. Zuvor war bereits das Sonntagsspringen beim Skisprung-Weltcup in Willingen abgesagt worden.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung