Cookie-Einstellungen
Fussball

Erstes Schaulaufen der Neuzugänge

Real Madrid geht mit drei Neuzugängen in die Saison 14/15
© getty

Für Real Madrid ist der UEFA Supercup gegen den FC Sevilla (Di., 20.30 Uhr im LIVE-TICKER) das erste von zwei spanischen Duellen auf dem Weg zum großen Ziel: Dem Sextuple. Dabei ist es besonders für Gareth Bale eine ganz besondere Partie, wird sie doch in seiner Heimatstadt Cardiff ausgetragen.

Real Madrid: Das Sextuple im Auge

Die Ausgangslage:

Für Real Madrid wird es ernst. In der spanischen Hauptstadt ist der Druck ohnehin nie gering, schon gar nicht nach La Decima und den teuren Neuverstärkungen. Die Vorbereitung verlief dafür allerdings nicht nach Plan. Beim International Champions Cup blieb man ohne Sieg und musste sich von Manchester United eine Lehrstunde (1:3) erteilen lassen.

Der Supercup könnte also ein entscheidender Wegweiser für die Stimmung bei den Königlichen werden. Bisher blieb die Medienlandschaft erstaunlich ruhig, das Wechseltheater rund um Diego Lopez und James Rodriguez sorgte für genug alternative Themen. Daran hat auch Carlo Ancelotti einen großen Anteil, der gewohnt tiefenentspannt und unaufgeregt auftritt.

Der Coach probierte in den USA, fernab der allgemeinen Aufmerksamkeit, ein paar Änderungen am System, stellte hier und dort einen Spieler auf eine ungewohnte Position. Daniel Carvajal begann auf dem offensiven Flügel, Isco als Nummer neun.

Das Personal:

Eins blieb dabei jedoch unangetastet: Die 4-3-3 Grundordnung war in jedem Spiel von Anfang an vorgegeben. Eine mögliche Umstellung, um James Rodriguez und Toni Kroos besser zu integrieren oder deren Paradepositionen zu schaffen, scheint dennoch nicht ausgeschlossen, waren doch beide Neuzugänge beim ICC nicht verfügbar.

Beim Supercup in Cardiff erwartet man sich neue Erkenntnisse. Beide werden von Beginn an spielen, in Madrid ist man gespannt auf die Lösung, die Ancelotti präsentiert. Sowohl ein 4-2-3-1, mit James auf der zentralen Position hinter der einzigen Spitze, als auch das gewohnte 4-3-3 mit Kroos auf der Acht und James auf der Position di Marias scheinen möglich.

Fraglich bleibt dabei jedoch die Balance zwischen Defensive und Offensive. Für diese waren bisher Xabi Alonso und seltener Sami Khedira oder Asier Illaramendi verantwortlich. Für keinen der drei scheint in einem System mit Kroos Platz zu sein, ist Luka Modric doch ein fester Bestandteil in jeder Aufstellung.

Neben den Neuzugängen stellt sich aber auch die Frage nach den alten Bekannten. Cristiano Ronaldo ist laut Trainer Ancelotti fit und habe "nicht mehr die Probleme aus dem letzten Jahr", Gareth Bale darf sich derweil auf ein ganz besonderes Spiel in seiner Heimatstadt freuen. Der Waliser präsentierte sich in glänzender Form und wirkt nach einem freien Sommer, sowie der kompletten absolvierten Vorbereitung noch fitter, als in der vergangenen Saison.

Wenigstens im Tor ist alles geklärt: Iker Casillas beginnt, Keylor Navas wird auf der Bank Platz nehmen. Diego Lopez befindet sich bereits in Mailand. Xabi Alonso fehlt gesperrt.

Die Stimmen:

Carlo Ancelotti: "Wir sind gut drauf. Die, die erst am 5. August zu uns gestoßen sind, hatten nicht viel Zeit, aber wir haben gut trainiert. Sevilla bringt die gleiche Mentalität mit, wie im letzten Jahr, die werden sie auch nicht ändern. Es gab bei ihnen ein paar Änderungen im Mittelfeld, aber sonst hat sich nicht viel getan."

Gareth Bale: "Ich freue mich ehrlich, wieder zurückzukommen. Aber es geht nicht um meine Rückkehr, sondern darum, den Titel zu gewinnen. Es fühlt sich gut an, nicht mehr der Neue zu sein. Die komplette Vorbereitung in Madrid zu absolvieren, hat mir gut getan, ich habe mehr Rhythmus, ich bin besser."

Iker Casillas: "Ich war in den letzten Spielen mit Madrid und der Nationalmannschaft nicht auf meinem höchsten Niveau, aber ich hatte auch schon schlechtere Phasen. James und Kroos bringen neue, andere Dinge mit ins Team. Es ist immer gut, wenn man zu einer Mannschaft stößt, die gerade die Champions League gewonnen hat."

Seite 1: Real Madrid und das Sextuple

Seite 2: Sevilla und die Kirsche auf der Torte

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung