Cookie-Einstellungen
Fussball

Österreichische U 21: Holzhauser suspendiert

Von Ben Barthmann
Raphael Holzhauser (1.v.l.) musste nach der Niederlage gegen Spanien vorzeitig die Heimreise antreten
© getty

Nach dem EM-Qualifikationsspiel der österreichischen U 21 gegen Spanien hat ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner drei Spieler aus dem Aufgebot gestrichen. Neben Augsburg-Profi Raphael Holzhauser treten auch Robert Zulj und Marcel Ziegl die Heimreise an. Der Grund: disziplinäre Probleme.

"Werner Gregoritsch hat sich nach einem internen Vorfall zu dieser Maßnahme entschlossen. Wir haben die abstellenden Vereine darüber bereits in Kenntnis gesetzt.", erklärte Sportdirektor Willi Ruttensteiner. Ziegl und Zulj erwartet jetzt von Vereinsseite ebenfalls noch Ärger. "Es gibt auch von uns Konsequenzen. Wahrscheinlich eine Geldstrafe, die einem guten Zweck zugutekommt", so SV Ried-Manager Stefan Reiter gegenüber dem "Kurier". Ob in Augsburg auch auf Holzhauser eine Strafe wartet, ist noch nicht bekannt.

Die österreichische U 21 lag am Freitagabend bereits nach 20 Minuten mit 3:0 gegen die Gäste aus Spanien zurück und konnten auch im weiteren Spielverlauf nicht mehr herankommen. Der Treffer von Florian Kainz sowie das Eigentor von Daniel Carvajal waren am Ende nur Ergebniskosmetik. Bei den Spaniern trafen der Eigentorschütze, Jese Rodriguez und Alvaro Morata. Letzerer erzielte gleich vier Tore für seine Mannschaft.

Raphael Holzhauser im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung