Cookie-Einstellungen
Fussball

Vizepräsident: Neymar wechselt nicht im Sommer

Von Martin Grabmann
Geht er? Bleibt er? Die Wechselgerüchte um Neymar halten sich seit Jahren und hören nicht auf
© getty

Vizepräsident Odilio Rodrigues vom FC Santos hat Berichte über einen bevorstehenden Wechsel von Neymar dementiert. Der Vereinsfunktionär betonte, dass es bei einem Interview zu einem Missverständnis gekommen sei.

"Interviews per Telefon sind eine komplizierte Sache. Ein spanischer Radiosender hat angerufen, aber was sie in die Zeitung gesetzt haben, ist nicht wahr", stellte Rodrigues gegenüber "Globoesporte" klar. Er habe zu keiner Zeit einen Wechsel von Neymar zu einem anderen Verein bestätigt.

Der spanische Radiosender "Cadena Ser" hatte zuvor unter Berufung auf ein Interview mit Rodrigues gemeldet, dass Neymar den FC Santos im Sommer verlassen würde. Der Nationalspieler soll dem Verein mitgeteilt haben, dass er nun doch nicht bis zur WM 2014 mit einem Wechsel warten wolle. "Ich habe ihm gesagt, dass ich das in einer Zeitung gelesen habe. Sie haben entweder zu sehr versucht, etwas daraus zu basteln, oder einfach falsch verstanden, was ich gesagt habe", erklärte der Santos-Vizepräsident.

Santos will Neymar nicht verkaufen

Der Verein habe darüber hinaus kein Interesse daran, Neymar zu verkaufen: "Das ist auch nicht wahr. Er hat mich gefragt, ob Vereine interessiert sind und ich sagte ja, natürlich, in jedem Transferfenster gibt es neue Angebote für ihn und wir erwarten diesmal nichts anderes."

Der 21-jährige Neymar wird bereits seit längerem mit dem FC Barcelona und Real Madrid in Verbindung gebracht, obwohl er bis 2014 beim FC Santos unter Vertrag steht und der Verein eine einseitige Verlängerungsoption für zwei weitere Jahre besitzt. Neymars Marktwert wird auf 50 Millionen Euro geschätzt.

Neymar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung