Cookie-Einstellungen
Fussball

Ghana, Nigeria, Sambia und Mali schaffen Quali

SID
Mali besiegte Ghana beim Afrika Cup 2012 im Spiel um Platz drei
© Getty

Die Nationalmannschaft Ghanas hat sich als erstes Team für den Afrika Cup 2013 in Südafrika qualifiziert. Debütant Afriyie Acquah schoss beim 1:0 (1:0)-Auswärtssieg der Black Stars am Samstag über Malawi in Lilongwe das entscheidende Tor (3.). Das Hinspiel hatte der viermalige Champion 2:0 gewonnen.

Auch Titelverteidiger Sambia, Mali, Nigeria und Tunesien sind bei dem Mitte Januar beginnenden Turnier dabei. Während sich Mali und Nigeria souverän qualifizierten, hatten Sambia und Tunesien große Mühe.

Nach einem Elfmeterkrimi siegte das Team 9:8 in Uganda. Das Hinspiel hatte Sambia 1:0 gewonnen, im Rückspiel stand es nach 120 Minuten 0:1 (0:1). Tunesien reichte nach einem 2:2 im Hinspiel ein 0:0 zuhause gegen Sierra Leone zur Qualifikation.

Klare Siege für Mali und Nigeria

Mali machte mit Botswana kurzen Prozess und bezwang den Gegner nach dem 3:0 im Hinspiel auch auswärts in Gaborone deutlich 4:1 (1:0).

Nigeria, das die Teilnahme am Afrika Cup im Vorjahr noch verpasst hatte, überrannte Liberia vor heimischen Publikum in Calabar förmlich und siegte 6:1 (2:0). Im Hinspiel hatte es ein 2:2 gegeben.

Der Afrika Cup 2012 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung