Cookie-Einstellungen
Fussball

Olympiakos zum 39. Mal griechischer Meister

SID
Die Fans von Olympiakos können ganz beruhigt sein: Am Titel ist nicht mehr zu rütteln
© Getty

Der griechische Fußballklub Olympiakos Piräus kann nun offiziell seinen 39. Meistertitel feiern. Am Mittwoch gab der nationale Fußballverband bekannt, dass der Einspruch von Verfolger und Rivale Panathinaikos Athen gegen einen Drei-Punkte-Abzug abgelehnt wurde.

Dadurch kann Olympiakos mit nunmehr zehn Zählern Vorsprung bereits drei Spieltage vor Ende der Saison nicht mehr von der Spitze verdrängt werden.

Die Strafe resultierte aus dem von Fans provozierten Spielabbruch im direkten Duell der beiden Traditionsklubs Mitte März, nachdem gewalttätige Anhänger von Panathinaikos im Stadion unter anderem mit Molotow-Cocktails auf Polizisten geworfen hatten.

Die Partie wurde zudem 3:0 für Olympiakos gewertet. Über diese Strafe hinaus muss Panathinaikos drei Heimspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen, eine Geldbuße in Höhe von 212.000 Euro zahlen und in die kommende Saison mit einem Punktabzug von zwei Zählern starten.

Die griechische Super League

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung