Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Real an Tevez interessiert

Von SPOX
Carlos Tevez könnte Manchester City in der Wintertransfer-Periode verlassen
© Getty

Real Madrid zeigt laut englischen Medienberichten Interesse an Carlos Tevez. Der Stürmer von Manchester City sei eine Option für einen Wintertransfer. Juventus buhlt weiter um Chelsea-Verteidiger Alex, Anschi Machatschkala will die nächsten zwei Stars. Und die Premier League jagt das amerikanische Talent Brek Shea.

Tevez zu Real Madrid? Die Königlichen haben laut dem "Daily Star" die Fühler nach dem bei Manchester City in Ungnade gefallenen Carlos Tevez ausgestreckt.

Der Stürmer, der zurzeit in Buenos Aires weilt, um seine zweiwöchige Suspendierung abzusitzen, soll im Winter in die spanische Hauptstadt wechseln.

Allerdings gestaltet sich der Transfer schwierig: Einerseits fordert Tevez angeblich 290.000 Euro Gehalt pro Woche, womit er vor Reals Superstar Cristiano Ronaldo liegen würde, anderseits fordern die Citizens unverändert eine Ablösesumme von rund 40 Millionen Euro.

Wie es für den Argentinier bei ManCity weiter geht, wird im Laufe dieser Woche nach einer Untersuchung der Vorkommnisse während des Spiels gegen den FC Bayern entschieden.

Juve buhlt weiter um Alex: Nachdem Juventus schon im Sommer großes Interesse an einem Leihgeschäft mit dem Chelsea-Verteidiger Alex gezeigt hat, wollen die Italiener ihr Angebot im Winter erneuern. Das berichtet das italienische Blatt "Tuttosport".

Bereits am Anfang der Saison war der Brasilianer nicht verlegen, seinen Wechsel in die Serie A zu forcieren: "Mein Berater stand mit Juventus in Kontakt. Ich bin 29 Jahr alt und das wäre eine tolle Option für mich. Ich wünsche mir, in Italien zu spielen und hoffe, dass ich das realisieren kann, bevor ich meine Karriere beende."

In der laufenden Saison verzichtet Coach Andre Villas-Boas meist auf Alex, sodass ein Wechsel durchaus realisierbar scheint.

Die ganze SPOX-Welt jetzt auf Dein iPad holen!

Van Persie und Anelka nach Russland? Wie die englische Zeitung "Sun" berichtet, will der neureiche Klub Anschi Machatschkala Nicolas Anelka und Robin van Persie nach Russland lotsen.

Wie bereits bei Samuel Eto'o lockt Klub-Besitzer Suleyman Kerimov mit wahnwitzigen Wochengehältern um die 400.000 Euro. Der derzeitige Coach Roberto Carlos bezeichnete beide als sehr interessante Spieler und glaubt, dass Anelka und van Persie "nach Russland kommen werden."

Weitere interessante Aussage des Brasilianers: "Wie ich schon letzte Woche betonte: Ich habe mit Neymar gesprochen. Wenn Barcelona, Real oder Manchester United den Transfer nicht bezahlen können, dann machen wir es. Kerimov kann einfach jeden Preis bieten", so Carlos im französischen Sender "Canal Plus".

ManCity und Reds wollen Brek Shea: Das amerikanische Talent Brek Shea vom FC Dallas sorgt bei europäischen Klubs für Aufruhr.

Nachdem der Mittelfeldspieler am vergangenen Wochenende das Siegtor für Nationalelf der USA vorbereitete und auch in der MLS auffällige Leistungen zeigte, streben laut "skysports.com" vor allem Manchester City und der FC Liverpool einen Transfer an.

Sheas Berater Barry MacLean weiß um das Interesse an seinem Schützling, dementiert aber einen vorzeitigen Wechsel: "Sie sprechen über ihn, natürlich. Er ist ein außergewöhnliches Talent, aber er hat noch drei Jahre Vertrag in Dallas. Es lohnt sich also nicht, darüber zu reden. Trotzdem ist England eine Option und Brek wird sich irgendwann damit beschäftigen."

Die Premier League in der Übersicht

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung