Jamie Carragher findet Englands Strafstoß im EM-Halbfinale gegen die Niederlande lächerlich: "Niemals ein Elfmeter"

Von Falko Blöding
Harry Kane Denzel Dumfries England Netherlands Euro 2024
© Getty Images

Englands Ex-Nationalspieler Jamie Carragher war mit der Elfmeterentscheidung für die Three Lions im EM-Halbfinale gegen die Niederlande nicht einverstanden.

Cookie-Einstellungen

Englands Ex-Nationalspieler Jamie Carragher war mit der Elfmeterentscheidung für die Three Lions im EM-Halbfinale gegen die Niederlande nicht einverstanden.

Direkt nach der strittigen Szene nach gut einer Viertelstunde schrieb der ehemalige Verteidiger Carragher bei X: "Niemals ein Elfmeter". Dahinter setzte er noch zwei vor Tränen lachende Smileys.

Harry Kane war vor dem Pfiff im Sechzehner der Niederlande zu Fall gekommen, weil ihn Oranje-Rechtsverteidiger Denzel Dumfries beim Abschluss am Fuß getroffen hatte. Schiedsrichter Felix Zwayer ließ zunächst laufen, schaute sich die Szene aber nach Eingreifen des VAR nochmal an und entschied dann auf Strafstoß. Diesen verwandelte in der 18. Minute Kane eiskalt per Flachschuss zum 1:1. Dumfries sah zudem noch die Gelbe Karte.

Carraghers Reaktion und die Elfmeterentscheidung an sich wurden bei Social Media kontrovers diskutiert, die Meinungen der Fans gingen teils komplett auseinander.

Einer, der es so wie Carragher sah, war derweil mit Lee Dixon ein weiterer englischer Ex-Nationalspieler. Er sagte bei ITV: "Ich freue mich, versteht mich nicht falsch. Aber man muss ja zum Ball gehen dürfen. Für mich ist das kein Elfmeter, aber es kümmert mich nicht."

Artikel und Videos zum Thema