Zwei Punkte reichen nicht aus: Kroatien bei der EM 2024 vorzeitig ausgeschieden

SID
Kroatien
© getty

Für Kroatien ist die Fußball-EM beendet. Durch den Punktgewinn der Slowenen gegen England (0:0) am Dienstagabend hat der WM-Dritte um den früheren Weltfußballer Luka Modric keine Chance mehr, unter den vier besten Gruppendritten zu landen, die das Achtelfinale erreichen.

Cookie-Einstellungen

Slowenien ist dagegen weiter. In der Tabelle der Gruppendritten liegen sie vor Kroatien und Ungarn, die nicht mehr nachziehen können.

In letzter Sekunde hatten die Kroaten einen Tag zuvor gegen Italien den 1:1-Ausgleich kassiert, der sie in Gruppe B hinter der Squadra Azzurra und Spanien auf Rang drei fallen ließ und nun nachträglich den K.o. bedeutete. Für den mittlerweile 38 Jahre alten Modric, ältester Torschütze der Turnierhistorie, könnte es der letzte EM-Auftritt gewesen sein.

Trotz der 2:3-Niederlage zum Vorrundenabschluss gegen Österreich sind neben Slowenien auch die Niederlande als Dritter der Gruppe D mit vier Punkten in der nächsten Runde. Deutschlands Gruppengegner Ungarn muss dagegen noch zittern. Die Drittplatzierten der Gruppen E und F (derzeit die Slowakei und Tschechien) könnten die Magyaren noch aus den Top-Vier verdrängen.

Artikel und Videos zum Thema