Nach üblem Tritt gegen Ilkay Gündogan: Strafe für Schottlands Rotsünder Ryan Porteous steht fest

SID
Porteous-Guendogan-1920
© getty

Nach dem brutalen Foul gegen DFB-Kapitän Ilkay Gündogan ist die Fußball-EM für Schottlands Ryan Porteous womöglich schon beendet.

Cookie-Einstellungen

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) sperrte den Abwehrspieler für zwei Partien, nachdem er im Eröffnungsspiel gegen Deutschland (1:5) die Rote Karte gesehen hatte. Durch sein hartes Einsteigen hatte Porteous kurz vor der Halbzeitpause den Foulelfmeter zum 0:3 verursacht.

Der 25-Jährige fehlt den Schotten damit in den beiden verbleibenden Gruppenspielen gegen die Schweiz am Mittwoch und Ungarn am Sonntag.

Nur im Falle eines Weiterkommens steht Porteous Nationaltrainer Steve Clarke noch einmal zur Verfügung.

Artikel und Videos zum Thema