"Ich war komplett tot": Sorgen um England-Star Jude Bellingham

Von Richard Mills / Niklas Staiger
bellingham-jude-1600
© getty

Nach einer herausragenden Saison mit Real Madrid und dem Champions-League-Sieg lagen die EM-Hoffnungen Englands auf ihrem Superstar Jude Bellingham. Mit Werbekampagnen und schließlich auch dem 1:0-Siegtreffer im Eröffnungsspiel lud sich der gerade einmal 20-Jährige immer mehr Last auf seine Schultern. Doch nun wecken eigene Aussagen die Sorgen, dass der Youngster überspielt sein könnte.

Cookie-Einstellungen

Bellingham wollte bei der "Lions' Den"-Show, welche die englische Football Association hostet, eigentlich Lob an die Fans verteilen, die ihm immer wieder Kraft geben, selbst wenn es im Spiel nicht gut läuft. Doch seine Aussagen zu seinem Fitnesszustand im dritten Gruppenspiel machen zugleich Sorgen, ob die vielen Spiele und der ganze Druck nicht etwas zu viel sind.

"Du ziehst zum Spielende definitiv auch Energie von den englischen Fans", erklärte der 20-Jährige beeindruckt von der tollen Kulisse bei der EM in Deutschland. "Ich habe das im letzten Spiel gespürt. Ich war komplett tot. Aber dann hörst du sie singen, sie rufen."

Sein Ziel sei es dennoch, immer alles zu geben. "Du kannst mal auf einem Level spielen, das nicht unser bestes ist. Das ist normal, das kann passieren. Aber ich denke, das wichtige ist, dass du mit diesem Wappen auf der Brust und als Repräsentant dieser Fans niemals aufgibst. Und sie erinnern dich regelmäßig daran."

Bellingham bewies in der Saison 2023/24, dass er einer der besten Spieler der Welt ist. Er schoss 23 Tore und sammelte 13 Assists, führte Real Madrid zur Spanischen Meisterschaft und zum Champions-League-Erfolg. Doch es wurde mehrfach deutlich, dass der Engländer in den letzten Spielen der "Three Lions" nicht den Einfluss hatte, den er sich alle von ihm erhofften.

Pause für Jude Bellingham im Achtelfinale

Nach dem Eingeständnis, dass er kräftemäßig am Ende war, steht Englands Nationaltrainer Gareth Southgate vor der schweren Entscheidung, Bellingham im Achtelfinale vielleicht eine Pause zu geben.

Ob mit Bellingham in der Anfangsformation oder nicht: Ganz verzichten wird Southgate auf seinen Superstar wohl nicht, wenn England am Sonntagabend (18 Uhr) in Gelsenkirchen auf Schalke gegen die Slowakei antritt, um das Viertelfinale klar zu machen. Dort würde auf die Engländer bei einem Weiterkommen der Sieger aus dem Duell Schweiz gegen Italien warten.