Cookie-Einstellungen
Fussball

EM 2021 - VAR: Wann greift der Videoschiedsrichter ein?

Von SPOX
Auch bei der EM wird es für Schiedsrichter die Möglichkeiten geben, sich bestimmte Situationen am Spielfeldrand nochmal anzuschauen.

Auch bei der EM 2021 wird es den VAR (Video Assistant Referee) geben. Doch wann greift jener ein? SPOX klärt auf.

Ob Bundesliga, Premier League oder Champions League - der VAR (Video Assistant Referee) kommt mittlerweile bei nahezu allen großen Wettbewerben der Fußballwelt zum Einsatz. Und das gilt auch für die anstehende EM 2021.

Doch wann genau darf der VAR eigentlich eingreifen? Da es hier immer wieder zu Verwirrungen kommt, gibt SPOX in diesem Artikel Antworten auf die wichtigsten Fragen.

EM 2021 - VAR: Gibt es den Videoschiedsrichter bei der Europameisterschaft?

Klare Sache: Ja! Der VAR wird bei der EM 2021 in allen 51 Partien zum Einsatz kommen. Und das führt zu einer Premiere, denn erstmals wird der Video Assistant Referee damit bei einer Europameisterschaft eingesetzt werden.

Seine internationale Premiere wiederum feierte der VAR allerdings schon bei der WM 2018 in Russland. Allerdings wurde er davor bereits beim Confed Cup 2017 ebenfalls in Russland erstmals im größeren Rahmen getestet. Jenes Turnier gewann im Übrigen der damals amtierende Weltmeister Deutschland.

EM 2021 - VAR: Wann greift der Videoschiedsrichter ein?

Der Videoschiedsrichter ist Fußballfans nun schon seit ein paar Jahren in den meisten Wettbewerben bekannt. Immer wieder jedoch kommt es zu Verwirrungen, wann genau der VAR denn nun eingreifen darf. Und vor allem: in welchen Spielsituationen er denn aktiv werden darf.

Grundsätzlich darf ein VAR nur in vier Fällen eingreifen:

  • Bei der Torerzielung (Geprüft wird: Foul, Handspiel, Abseits, eine andere Regelwidrigkeit bei oder im Vorfeld der Torerzielung)
  • Beim Strafstoß/Elfmeter (Geprüft wird sowohl, ob ein Vergehen zu Recht geahndet wurde, als auch ob ein nicht geahndetes Vergehen eben doch hätte bestraft werden müssen)
  • Bei Roten Karten (nicht oder falsch geahndetes Vergehen)
  • Bei Verwechslung von Spielern (bei Roter Karte, Gelb-Roter Karte oder Gelber Karte)

Als Grundlage für das Eingreifen des VAR nennt der DFB das folgende Kriterium: "Voraussetzung für ein Eingreifen des Video-Assistenten ist jeweils, dass nach seiner Einschätzung eine klare und offensichtliche Fehlentscheidung des Schiedsrichters auf dem Platz vorliegt. Ist eine solche, klar falsche Wahrnehmung des Schiedsrichters auf dem Platz nicht gegeben, darf der Video-Assistent nicht eingreifen. Der Video-Assistent ist also nicht dazu da, eine bessere Entscheidung zu finden. Auch wird es weiterhin Szenen geben, die nicht eindeutig aufzulösen sind. Der Video-Assistent soll den Fußball ein Stück weit gerechter machen."

EM 2021 - VAR: Wer trifft die Entscheidung?

Jegliche Schiedsrichterentscheidungen liegen weiterhin beim Hauptschiedsrichter auf dem Platz. Der VAR ist wie der Name schon suggeriert lediglich ein Assistent, der neben den Schiedsrichterassistenten an der Seitenlinie sowie dem 4. Offiziellen dem Hauptschiedsrichter zuarbeitet und ihn unterstützt.

Der VAR kann also nur auf Fehler aufmerksam machen, die letztendliche Entscheidung jedoch obliegt weiterhin nur dem Schiedsrichter selbst.

EM 2021 - VAR: Welche Kameras im Stadion kann der Videoschiedsrichter nutzen?

Der VAR hat grundsätzlich Zugriff auf alle Kameras, die für die TV-Übertragung zur Verfügung stehen. Das sind bei der EM freilich nochmal mehr als bei herkömmlichen Ligaspielen. Was der Zuschauer sieht, wird der VAR also erst recht sehen, zumal jener eben nicht nur den Worldfeed bekommt, der fürs TV produziert wird, sondern auch alle Einzelfeeds, aus denen das Weltbild produziert wird.

EM 2021 - VAR: Wo sitzt der Videoschiedsrichter bei der Europameisterschaft?

Aus der Bundesliga wissen wir, dass ein ein zentraler Raum wohl die sinnvollste Arbeitsumgebung für den Videoassistenten ist. Was dem deutschen Profifußball der "Kölner Keller" ist, ist der UEFA nun ein entsprechender Raum in Nyon (Schweiz).

In der dort ansässigen UEFA-Zentrale wurde ein Videoraum mit zahlreichen Monitoren und modernster Technik eingerichtet, damit den entsprechenden Videoschiedsrichtern kein Detail entgeht.

EM 2021 -VAR: Wie viele Videoschiedsrichter gibt es bei der EURO 2020?

Die UEFA will bei der EM 2021 nichts dem Zufall überlassen und setzt daher auf mehr Leute als sonst vor den Monitoren. Neben dem VAR (Video Assistant Referee) kommen noch drei weitere Mitarbeiter zum Einsatz, gewissermaßen Assistenten des Assistenten.

Deren Aufgaben sind wie folgt strukturiert: einer soll sich um den weiteren Spielverlauf konzentrieren, wenn der Haupt-VAR gerade eine strittige Szene zu checken hat, ein anderer wiederum konzentriert sich vor allem auf etwaige Abseitssituationen. Und der dritte Extra-Assistent fungiert als Backup und soll gewissermaßen das Big Picture im Auge haben und möglicherweise Dinge sehen, die den Kollegen durchgerutscht sein könnten.

EM 2021 - VAR: Welche deutschen Schiris sind bei der EURO als Videoschiedsrichter im Einsatz?

Vom DFB werden gleich vier deutsche Schiedsrichter für den VAR-Einsatz zur EM nach Nyon entsandt.

Insgesamt hat die UEFA 22 Schiedsrichter ins VAR-Team berufen. Aus Deutschland sind dies Bastian Dankert, Christian Dingert, Marco Fritz und Christian Gittelmann.

VAR bei der EM 2021: Das sind die deutschen Schiedsrichter

  • Bastian Dankert
  • Christian Dingert
  • Marco Fritz
  • Christian Gittelmann

EM 2021 - VAR: Die wichtigsten Daten zur Europameisterschaft

Teilnehmende Nationen24
Vorrundengruppen6
Anzahl Spiele51
Zeitraum11. Juni 2021 bis 11. Juli 2021
AustragungsorteLondon, Baku, München, Amsterdam, Budapest, Bukarest, Kopenhagen, Rom, Sevilla, St. Petersburg, Glasgow

EM 2021 - VAR: Welche Schiedsrichter pfeifen bei der EURO 2020?

Für die 51 Spiele der Europameisterschaft hat die UEFA 19 Hauptschiedsrichter benannt. Dazu zählen auch die zwei Deutschen Dr. Felix Brych und Daniel Siebert, die sonst auch international regelmäßig im Einsatz sind.

Für ein Novum sorgt die UEFA ebenfalls, denn erstmals ist mit Stephanie Frappart auch eine Frau als Vierte Offizielle Teil des Schiedsrichter-Aufgebots einer EM.

EM 2021: Das sind die Schiedsrichter bei der Europameisterschaft

Name

Land
Felix BrychDeutschland
Daniel SiebertDeutschland
Istvan KovacsRumänien
Ovidiu Alin HateganRumänien
Bjorn KuipersNiederlande
Danny MakkelieNiederlande
Antonio Miguel Mateu LahozSpanien
Carlos Del Cerro GrandeSpanien
Anthony TaylorEngland
Michael OliverEngland
Cüneyt CakirTürkei
Andreas EkbergSchweden
Daniele OrsatoItalien
Orel GrinfeeldIsrael
Artur Manuel Ribeiro Soares DiasPortugal
Sergei KarasevRussland
Clement TurpinFrankreich
Slavko VincicSlowenien
Fernando RapalliniArgentinien
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung