Cookie-Einstellungen
Fussball

Trappatoni zweifelt: "Muss nochmal umstellen"

SID
Giovanni Trapattoni ist seit 2008 Trainer der irischen Nationalmannschaft
© spox

Der irische Nationaltrainer Giovanni Trapattoni zweifelt seit dem 0:0 im durchwachsenen letzten Testspiel gegen Ungarn am Montagabend an seiner taktischen Ausrichtung.

"Wir müssen entweder einen Stürmer opfern oder die Situation ändern", schimpfte der 73-Jährige in einer hitzigen Debatte auf der Pressekonferenz vor dem Abflug nach Danzig. In den kommenden Tagen werde es einige Gespräche geben.

Das große Tippspiel zur EM: Jetzt mitmachen und gewinnen!

"Ich muss der Mannschaft unsere Schwierigkeiten vor Augen führen. Wir müssen eine Entscheidung treffen", kündigte Trapattoni an.

"Muss etwas ändern"

Der letzte Test vor der ersten EM-Endrundenteilnahme der irischen Nationalmannschaft seit 24 Jahren sollte laut Trapattoni genutzt werden, "um den Spielern zu zeigen, wie wir spielen müssen. Aber wir hätten hinten auch zwei oder drei Tore reinkriegen können." Er selbst habe gegen Ungarn sehen wollen, ob er noch etwas ändern müsse: "Und ich glaube, das ist der Fall."

Trapattoni hatte die Startaufstellung für das Testspiel bereits am Wochenende bekannt gegeben und ursprünglich auch als seine erste Elf für den EM-Auftakt gegen Kroatien am kommenden Sonntag deklariert. Die Iren treffen in Gruppe C außerdem auf Italien und Weltmeister Spanien.

Der Spielplan der EM 2012

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung