Cookie-Einstellungen
Fussball

Rund hundert Fans mit EM-Verbot belegt

SID
Die Polizei will die Gefahr von Ausschreitungen während der EM möglichst gering halten
© Getty

Um die Gefahr von Ausschreitungen am Rande der Europameisterschaft zu verringern, haben die deutschen Sicherheitsbehörden rund hundert gewaltbereite Fans mit einem EM-Verbot belegt.

Sie erhielten Meldeauflagen oder Einträge in ihre Pässe, die sie an der Ausreise nach Polen oder in die Ukraine hindern sollen, sagte Polizeioberrätin Katja Kruse, die Chefin einer 30-köpfigen deutschen Polizeidelegation in den EM-Austragungsorten, der "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe).

Polizeibeamte haben auch rund tausend gewaltbereite Fans aufgesucht und sogenannte Gefährderansprachen gehalten, sie also dringend davor gewarnt, sich während der EM daneben zu benehmen. "Die Zahlen wachsen noch an", sagte Kruse.

Nach ihrer Einschätzung ist es "nicht auszuschließen, dass es zu Auseinandersetzungen zwischen gewaltsuchenden Gruppen" kommt.

Der Spielplan der EM 2012

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung