Cookie-Einstellungen
Fussball

3. Liga: Waldhof Mannheim - 1. FC Kaiserslautern (0:2) zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX
Der 1. FCK und Waldhof Mannheim bestreiten heute die Drittliga-Partie.

Hassduell am Waldhof! Der 1. FC Kaiserslautern war beim Erzfeind aus Mannheimern zu Gast. Hier bei SPOX könnt Ihr die Partie im Liveticker nachlesen.

Kaiserslautern holt im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Antwerpen direkt drei Punkte - und dann auch noch im Südwestderby in Mannheim. Verdient haben sich die Pfälzer den Auswärtssieg mit einer über 90 Minuten überragenden Defensivleistung und einer effizienten Chancenverwertung in Halbzeit eins. Waldhof Mannheim hat heute auf ganzer Linie enttäuscht, kam zu kaum zwingenden Tormöglichkeiten und muss die erste Niederlage in 2021 einstecken. Der FCK hingegen gewinnt erstmals seit Mitte Dezember wieder und kann mit dem Auftritt im Rücken voller Selbstvertrauen in die nächsten Wochen gehen.

3. Liga: Waldhof Mannheim - 1. FC Kaiserslautern zum Nachlesen im Liveticker: 0:2

  • Tor: 0:1 Zuck (14.), 0:2 Kleinsorge (20.)

90+5.: Das Spiel ist aus!

90.: Vier Minuten gibt es obendrauf.

89.: Çiftçi legt Martinovic an der linken Strafraumkante und wird verwarnt. Gute Freistoßposition für die Gastgeber,

89.: Alles in dicht, Mannheim braucht viel zu lange, um in Strafraumnähe zu gelangen.

86.: Spielerisch hat die zweite Halbzeit bisher absolut enttäuscht. Kaiserslautern muss mit der 2:0-Führung im Rücken aber auch nicht mehr, Mannheim kann offenbar nicht. Sie finden überhaupt keine spielerischen Lösungen gegen resolut verteidigende Pfälzer.

83.: Antwerpen stärkt mit seinen letzten Wechseln die Defensive. Inklusive der Nachspielzeit sind hier nicht mehr als zehn Minuten zu spielen. Carlo Sickinger und Marvin Pourie gehen raus, Marlon Ritter und Daniel Hanslik nun dabei.

82.: Gelbe Karte für Avdo Spahic: Na klar, die Gäste haben jetzt eine Menge Zeit. Torhüter Spahic reizt das bei einem Abschlag aber etwas zu lange aus und bekommt vom Referee die Gelbe Karte gezeigt.

80.: Mannheim versucht es mit Flanken von beiden Seiten. Aber weder Jastrzembski von links noch Costly von rechts kommen mit ihren Versuchen durch und werden geblockt.

78.: Es wird nochmal laut. Jastrzembski hat auf der linken Seite viel Platz und zieht in Richtung der Grundlinie. Er bringt den Ball flach zum Elfmeterpunkt, wo Senger die Kugel gerade so vor einem einschussbereiten Gegenspieler weggrätschen kann. Er trifft zwar auch den Mann, spielt aber vorher ganz klar den Ball. Siewer lässt zu Recht weiterlaufen.

77.: Gelbe Karte für Gerrit Gohlke: Und nochmal Gelb. Das Timing bei den Zweikämpfen der Mannheimer stimmt mittlerweile immer weniger.

75.: Hofrath geht raus, Roczen ersetzt ihn. Glöckner wirft mit seinem dritten Wechsel jetzt alles nach vorne. So langsam müssen sie aber auch.

74.: Gelbe Karte für Dominik Martinovic: Bei Mannheim kommt langsam Frust auf. Martinovic, der im Sturmzentrum kaum Bälle bekommt, rauscht in die Beine von Zimmer und sieht Gelb.

71.: Antwerpen wechselt ein zweites Mal und nimmt auch den zweiten Torschützen vom Feld. Auch Zuck hat sich 70 Minuten lang aufgerieben und darf nun die Beine hochlegen. Senger ersetzt ihn positionsgetreu auf der Linksverteidigerposition.

70.: Auch der FCK taucht mal wieder im gegnerischen Strafraum auf, aber weder Pourie noch der eingewechselte Skarlatidis kommen wirklich in den Abschluss.

68.: Eckstöße produzieren momentan noch das größte Aufsehen in den beiden Strafräumen. Nun wird es vor dem Lautern-Tor mal wieder etwas gefährlich. Seegert setzt sich in der Mitte im Kopfballduell durch. Der Ball kommt zu Jurcher, der sich fast am Boden liegend mit einem Fallrückzieher versucht - aber weit über den Kasten von Spahic.

3. Liga: Schafft Waldhof noch den Anschluss?

66.: Es ist mittlerweile ein Abnutzungskampf. Kaiserslautern kämpft um jeden Zentimeter Rasen und lässt weiterhin nichts zu. Nach vorne geht aber auch immer weniger, sie haben sich doch etwas müde gelaufen. Entsprechend wenig aufregend ist das Spiel gerade: Kaum Tempo, keine wirklichen Strafraumszenen.

65.: Nächster Wechsel der Gastgeber: Jurcher ersetzt Saghiri.

63.: Redondo bringt einen Eckstoß von der rechten Seite mit viel zu viel Schmackes in die Mitte, sodass die Kugel an Freund und Feind vorbeirauscht und ins Aus geht.

61.: Kleinsorge leistet sich im Mittelfeld ein gelbwürdiges Foul, wird wenige Augenblicke später aber von Antwerpen vom Platz genommen. Der Torschütze zum 2:0 gehörte zu den auffälligsten Akteuren auf dem Platz, mittlerweile hat er sich aber auch müde gelaufen. Skarlatidis ist nun neu auf dem Rasen.

58.: Der fällige Freistoß aus 18 Metern landet in der Mauer.

58.: Doppelwechsel bei den Gastgebern: Garcia und Gouaida gehen raus, Jastrzembski und Christiansen kommen rein.

58.: Gelbe Karte für Marcel Gottschling: Gottschling lässt Pourie an der Strafraumkante auflaufen und sieht Gelb.

56.: Pourie schickt Kleinsorge ins Laufduell mit Gottschling. Die beiden zerren und ziehen bis zum Strafraum aneinander, dann fallen beide. Schiedsrichter Siewer entscheidet sich für ein Stürmerfoul. Das hätte man in beide Richtungen entscheiden können, aber Kleinsorge war schon eher der aktivere.

54.: Kaiserslautern gibt seine defensive Grundordnung nicht auf und strömt immer wieder aus dem Zentrum nach vorne. Freie Räume ergeben sich wenn dann auf den Außenbahnen. Die werden von den Gastgebern bisher aber zu selten bespielt.

52.: Garcia versucht sich mit einem Distanzschuss aus 30 Metern. Die Kugel setzt kurz vor FCK-Keeper Spahic auf, springt ihm aber letztlich doch sehr locker in die Arme.

51.: Der Neu-Kapitän zieht den Ball von der linken Eckfahne direkt auf den Kasten von Königsmann, der ihn aber locker aufnimmt.

51.: Der FCK macht das Spiel mit einem Pass von Zuck aus dem Mittelfeld in den Lauf von Kleinsorge schnell. Der holt einen Eckball heraus.

49.: Mannheim taucht erstmals in der zweiten Hälfte im Strafraum des Gegners auf, aber Saghiri springt der Ball an die Hand. Das ist nach wie vor herzlich wenig, was die bisher beste Drittligamannschaft des Kalenderjahres hier anbietet.

46.: Weiter geht's im Carl-Benz-Stadion. Beide Teams kommen personell unverändert aus der Kabine.

3. Liga: Waldhof Mannheim - 1. FC Kaiserslautern im Liveticker: 0:2 zur Halbzeit

Halbzeitfazit: Kaiserslautern führt in Mannheim zur Halbzeit mit 2:0 - und das ist völlig verdient. Scheinbar hat der neue Trainer Marco Antwerpen unter der Woche die richtigen Töne getroffen, denn defensiv steht der FCK kompakt und läuft den Gegner früh an. Glück hatten sie allerdings, dass Ouahim nach seinem Einsteigen mit offener Sohle nicht vom Platz geflogen ist. Vorne bestraften die Pfälzer die kleinen Unachtsamkeiten der Gastgeber eiskalt und machten aus ihren zwei richtigen Chancen zwei Tore. Waldhof-Trainer Glöckner wird einige Ideen brauchen, um das Spiel noch zu drehen.

45+2.: Es ist Pause!

44.: Noch ein Eckball für Mannheim - wieder ohne jegliche Gefahr. Die Kugel landet am ersten Pfosten und wird von dort problemlos aus dem Strafraum geköpft.

42.: Das Team von Patrick Glöckner hat bisher überhaupt keinen Spaß am Spiel. Sinnbildlich dafür steht ein Freistoß, den sie aus 45 Metern in den Strafraum bringen, statt es spielerisch zu lösen. So hat die FCK-Abwehr natürlich viel Zeit, um sich zu sortieren. Der Ball trudelt letztlich nach einem schwachen Kopfball eines Mannheimers ins Toraus.

38.: Mannheim hat eigentlich eine gute Gelegenheit zu kontern, weil alle Gästespieler mit in die gegnerische Hälfte gelaufen waren. Martinovic startet im Zentrum durch, wird aber von seinen Mitspielern nicht bedient. Weil sich die FCK-Spieler im Vollsprint wieder nach hinten begeben, können sie auch diesen Angriff der Gastgeber frühzeitig unterbinden.

35.: Der anschließende Freistoß kommt nicht mal bis in die gefährliche Zone und wird von der Mauer geblockt. Weder aus dem Spiel noch bei Standars geht bisher bei den Mannheimern. Es fehlt an Ideen, wie dieses Pfälzer Bollwerk geknackt werden kann.

34.: Gelbe Karte für Tim Rieder: Rieder verliert an der linken Seitenlinie das Laufduell gegen Martinovic und kann sich nur mit einem taktischen Foul behelfen. Das zieht natürlich die nächste Verwarnung nach sich.

31.: Der Gast aus der Pfalz lässt nicht nach und strotzt nur so vor Selbstbewusstsein. Kleinsorge hämmert einen Ball von der Strafraumkante auf das kurze Eck von Königsmann, der alles hineinwerfen muss, um diesen wuchtigen Schuss abwehren zu können.

28.: Gelbe Karte für Marco Antwerpen: Der FCK ist völlig heiß auf diese Partie - das gilt nicht nur für die Akteure auf dem Platz. An der Seitenlinie ist Neu-Trainer Antwerpen bei jeder Aktion leidenschaftlich dabei, beschwert sich aber gerade etwas sehr lautstark bei Schiedsrichter Siewer, der nun auch dort mal eine Grenze ziehen muss.

25.: Wow, was waren das denn für 25 Minuten im Carl-Benz-Stadion! Kaiserslautern macht aus zwei Chancen zwei Tore und bestraft die Nachlässigkeiten der Gastgeber eiskalt. Die Körpersprache stimmt, zudem stehen sie defensiv bisher bombensicher - auch wenn die Fouls teilweise über der Grenze des Erlaubten sind. Von Mannheim ist bisher wenig zu sehen.

23.: Gelbe Karte für Anas Ouahim: Ja, der FCK ist giftig und unbequem. Aber diese Aktion von Ouahim ist deutlich über der Grenze. Auf Höhe der Mittellinie fährt der Lauterer Gohlke mit voller Wucht in die Beine. Da hätte er auch gut und gerne für vom Platz fliegen können. Entsprechend aufgeheizt ist die Stimmung auf dem Platz, wo es eine kleine Rudelbildung gibt.

20.: TOOOOOOR FÜR KAISERSLAUTERN! Was ist denn hier los? Gottschling verliert im Spielaufbau auf der rechten Außenbahn den Ball im Zweikampf gegen Kleinsorge, der seinen Gegner mit hohem Pressing angelaufen ist. In der Folge bekommt Waldhof die Kugel nicht aus dem Sechzehner geklärt, sodass der Ball über Ouahim wieder bei Kleinsorge ankommt. Der nimmt aus etwa zehn Metern Torentfernung Maß und zirkelt die Kugel rechts oben ins Toreck.

18.: Und die Antwort des SVW? Seegert kommt nach einem Garcia-Eckstoß von der rechten Seite aus neuen Metern rechts vom Tor zum Kopfball, setzt das Spielgerät aber knapp ans rechte Außennetz.

17.: Die Führung ist der verdiente Lohn für eine sehr engagierte Anfangsphase der Gäste.

3. Liga: Zimmer schießt Kaiserslautern in Führung

14.: TOOOOOOR FÜR KAISERSLAUTERN! Der FCK geht in Führung. Zimmer bringt von der linken Seite einen Eckball in die Mitte, der von Königsmann weggefaustet wird. Der Waldhof rückt aber nicht richtig raus, sodass der Ball über Çiftçi wieder im Strafraum landet. Dort legt Pourie mit dem Rücken zum Tor per Brust ab für Zuck, der mit einem Linksschuss aus zehn Metern Torentfernung ins rechte Toreck schießt. Königsmann ist ohne Abwehrchance.

13.: Es bleibt dabei: für die Gastgeber gibt es bisher kein Durchkommen. Costly hat auf der rechten Außenbahn mal etwas Platz, die Lauterer laufen ihn aber mit hohem Tempo an, sodass die Räume blitzschnell wieder zu sind. Defensiv sieht das bisher richtig gut aus.

10.: Kaiserslautern bekommt einen Freistoß an der linken Seitenlinie zugesprochen. Zimmer bringt den Ball mit Schnitt in den Sechzehner, allerdings ist die Flanke viel zu hoch angesetzt und geht letztlich rechts am Kasten vorbei.

9.: Der FCK präsentiert sich ziemlich unbequem. Die Mannheimer haben Probleme, in der gegnerischen Hälfte durchzukommen und werden früh mit mehreren Spielern angelaufen.

7.: Die ersten Minuten des Spiels sind wild, keine der beiden Mannschaften kann den Ball über einen längeren Zeitraum in ihren Reihen halten. Es geht hin und her, ohne dass es wirklich gefährlich wird.

5.: Auch ohne Fans ist es wahnsinnig laut im Carl-Benz-Stadion. Es wird auf dem Platz unglaublich viel geschrien und kommuniziert, auch an der Seitenlinie geht es lautstark zur Sache. FCK-Trainer Antwerpen treibt sein Team zu einem hohen Pressing an.

2.: Es geht gleich wuchtig zur Sache. Winkler fährt an der rechten Seitenlinie seinem Gegenspieler mit voller Kraft von vorne in die Beine. Siewer zeigt völlig zu Recht direkt Gelb.

1.: Los geht's!

3. Liga: Waldhof Mannheim - 1. FC Kaiserslautern heute im Liveticker

Die Aufstellungen:

  • Mannheim: Königsmann - Gottschling, Gohlke, Seegert, Hofrath - Schuster, Saghiri - Costly, Gouaida, Garcia - Martinovic
  • Kaiserslautern: Spahic - Kleinsorge, Sickinger, Winkler, Zuck - Rieder, Ciftci - Zimmer, Ouahim, Redondo - Pourie

Vor Beginn:

Noch sind die Mannschaften nicht auf dem Rasen, gleich geht es hie aber los.

Vor Beginn:

Momentan läuft es einfach bei den Kurpfälzern aus Mannheim. Auch in der zweiten Saison nach dem Wiederaufstieg in den deutschen Profifußball spielt der Waldhof einen schönen und vor allem erfolgreichen Fußball. Das kurze Zwischentief im Dezember hat das Glöckner-Team längst überwunden und bei vier Siegen und drei Unentschieden in diesem Kalenderjahr noch nicht einmal verloren. Zuletzt gab es dreimal in Folge die maximale Punkteausbeute, unter anderem gegen Spitzenreiter Dynamo Dresden und letzte Woche gegen den Tabellennachbarn Türkgücü München.

Vor Beginn:

Waldhof-Trainer Patrick Glöckner, der im Sommer auf Bernhard Trares folgte, hat angesichts des erfolgreichen Laufs in den letzten Wochen überhaupt keinen Grund, große Veränderungen an seiner ersten Elf vorzunehmen. Es gibt lediglich einen Tausch: Marcel Hofrath ersetzt Anton Donkor, der heute nicht im Kader steht.

Vor Beginn:

Antwerpen tauscht gleich fünfmal. Jean Zimmer ist im Vergleich zur Niederlage in Wiesbaden letzte Woche einer von fünf neuen in der Startformation. Ebenfalls neu dabei sind Hendrick Zuck, Marius Kleinsorge, Tim Rieder und Hikmet Çiftçi.

Vor Beginn:

Waldhof Mannheim gegen den 1. FC Kaiserslautern: Es ist Zeit für eines der traditionsreichsten Derbys des Südwestens. Seit ihrem ersten Pflichtspiel in der Bundesliga im Jahr 1983 sind die beiden Mannschaften Erzrivalen und kämpften nicht selten um die Vorherrschaft im Südwesten des Landes. Von diesem Titel ist dieses Spiel zwar sportlich ein wenig entfernt, emotional hat die Partie aber kein bisschen eingebüßt - zudem es sportlich ja trotzdem um einiges geht.

Vor Beginn:

"Wir haben schon Dinge auf den Weg gebracht in der Mannschaft", sagte der 49-Jährige bei seiner Vorstellung: "Dazu zählt, dass wir Carlo Sickinger den schweren Rucksack des Kapitänsamtes abgenommen und Jean Zimmer zum Kapitän ernannt haben." Zimmer war im Januar vom Zweitligisten Fortuna Düsseldorf zu seinem Heimatverein zurückgekehrt.

Vor Beginn:

Neu-Trainer Marco Antwerpen will mit dem 1. FCK den Befreiungsschlag erzwingen. Der Coach hat die abstiegsbedrohten Roten Teufel übernommen und gleich für frischen Wind gesorgt.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker. Der Anpfiff erfolgt um 14 Uhr.

3. Liga: Waldhof Mannheim - 1. FC Kaiserslautern heute im TV und Livestream

Sowohl der SWR als auch der SR zeigt das Spiel live. Außerdem gibt es auf sportschau.de einen Livestream. Dazu gibt es alle Spiele der 3. Liga auf Magenta Sport.

3. Liga: Die aktuelle Tabelle vor Mannheim vs. 1. FCK

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.SG Dynamo Dresden2034:201438
2.FC Hansa Rostock2134:231138
3.FC Ingolstadt2129:22738
4.1860 München2242:212137
5.SC Verl2242:33934
6.Türkgücü München2228:25333
7.Waldhof Mannheim2235:33233
8.SV Wehen Wiesbaden2136:32432
9.1. FC Saarbrücken2134:30431
10.Hallescher FC2227:33-631
11.FSV Zwickau2023:24-128
12.Bayern München II1926:26024
13.KFC Uerdingen 051916:19-324
14.FC Viktoria Köln2125:35-1024
15.SV Meppen2122:31-923
16.1. FC Kaiserslautern2220:28-821
17.SpVgg Unterhaching2222:31-921
18.Magdeburg2119:29-1021
19.MSV Duisburg2227:38-1121
20.VfB Lübeck2123:31-820
Werbung
Werbung