Cookie-Einstellungen
Fussball

3. Liga: MSV Duisburg gegen Dynamo Dresden - Das 0:3 zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX
Philipp Hosiner will auch heute wieder Dynamo zum Sieg schießen.

In der 3. Liga kam es zum Duell zwischen dem MSV Duisburg und Dynamo Dresden. Diese spannende Partie des 13. Spieltags könnt Ihr hier bei SPOX im Liveticker nachlesen.

Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden setzt seinen Lauf in der 3. Liga fort. Am 13. Spieltag gelang den Sachsen ein 3:0 (1:0) beim MSV Duisburg. Philipp Hosiner (25.), Patrick Weihrauch (53.) und Christoph Daferner (55.) schossen die Tore für die Dresdner, die weiter einen Aufstiegsplatz belegen.

3. Liga: MSV Duisburg gegen Dynamo Dresden - Das 0:3 zum Nachlesen im Liveticker

  • Tore: 0:1 Hosiner (25.), 0:2 Weihrauch (53.), 0:3 Daferner (54.)

90+1.: Das Spiel ist aus!

89.: Meier enteilt Sauer und der Außenverteidiger kann seinen Gegenspieler nur noch mit einem taktischen Foul stoppen.

89.: Der letzte Wechsel der Partie: Kahde kommt für Will aufs Feld.

87.: Diawusie ist etwas zu spät im Zweikampf und erwischt Volkmer mit der offenen Sohle. Die Verwarnung geht in Ordnung und der SGD-Joker sieht das auch direkt ein.

85.: Auf der rechten Seite sind die Duisburger eigentlich in Überzahl. Trotzdem kann sich Dynamo aus der Situation befreien und die Seite wechseln. Königsdörffer hat viel Platz, läuft noch ein Stück zum Sechzehner und jagt das Rund dann knapp rechts drüber.

84.: Der Kapitän übernimmt den Freistoß aus fast 25 Metern. Stoppelkamp probiert es direkt und zirkelt den Standard nur knapp links oben neben das Gehäuse.

82.: Im Zweikampf erwischt Hartmann seinen Gegenspieler unglücklich mit dem Arm im Gesicht. Karweina geht zu Boden und kriegt den Freistoß zugesprochen.

80.: Dresden ist mittlerweile hauptsächlich auf das Verteidigen konzentriert und lauert auf Konter. Duisburg ist deshalb im Moment die aktivere Mannschaft und die meiste Zeit in der gegnerischen Hälfte. Für Gefahr können sie trotzdem nicht sorgen.

77.: Stoppelkamp haut einen Freistoß in die Mauer. Der Abpraller landet zentral vor dem Strafraum bei Karweina. Die Direktabnahme des Jokers fliegt deutlich drüber.

77.: Nach der englischen Woche erhält jetzt auch Hosiner eine Pause. Diawusie ist für ihn auf dem Feld.

73.: Ghindovean bringt die Kugel von der rechten Fahne hoch herein. Die Gäste klären zu kurz und der Ball kommt postwendend zurück. Nach einer wilden Reihe von Kopfbällen landet das Rund bei Fleckstein. Der Innenverteidiger bringt das Ding zwar in Richtung des Tores, doch Broll packt sicher zu.

72.: Die Zebras haben jetzt zumindest mal einen Eckstoß. Vielleicht geht da ja etwas.

70.: Weihrauch hat Feierabend. Rückkehrer Stefaniak darf noch Spielpraxis sammeln.

65.: Links an der Mittellinie geht Volkmer zu rüde in den Zweikampf und sieht dafür die erste Karte der Begegnung.

63.: Nächster Wechsel beim MSV: Karwena ersetzt Krempicki.

59.: Für Patrick Weihrauch war das 2:0 übrigens der erste Treffer im Trikot der Schwarz-Gelben. Die dritte Bude hat der 26-Jährige zudem vorbereitet. Der Zehner macht einen sehr starken Eindruck.

58.: Mit dem Doppelschlag hat Dresden das Spiel vermutlich bereits entschieden. Duisburg macht weiter engagiert mit, aber kommt einfach nicht gefährlich vor den gegnerischen Kasten.

56.: Engin geht raus, Hettwer kommt dafür in die Partie.

Dynamo Dresden: Doppelschlag innerhalb 100 Sekunden

54.: TOOOOOOOR FÜR DYNAMO! Doppelschlag! Die Gäste haben sich für die Ecke etwas einfallen lassen. Bislang kam fast jede hoch an den ersten Pfosten. Dieses Mal legt Weihrauch flach nach innen. Daferner ist völlig frei und schließt von halbrechts im Sechzehner direkt ab. Der Ball schlägt im langen Eck zwischen Keeper und dem Mann am Pfosten ein. Perfekte Variante!

53.: TOOOOOOOR FÜR DYNAMO! Das ging viel zu leicht! Meier wirft den Einwurf fast von der Mittellinie zu Hosiner. Der Österreicher wird zwar bedrängt, aber kann mit dem Kopf weiterleiten. Die Duisburger verteidigen hoch und werden davon völlig überrumpelt. Daferner treibt den Ball bis kurz vor den Elfer, legt dann nach rechts zu Weihrauch und der lässt sich so eine Chance nicht entgehen. Mit rechts schließt der Zehner direkt ab und trifft sicher ins linke untere Eck.

50.: Daferner leitet mit der Hacke auf Weihrauch weiter. Der Zehner steckt links perfekt durch auf Meier. Der 21-Jährige schaltet sich regelmäßig offensiv mit ein und bringt die Pille flach vor das Tor. Im letzten Moment kann noch ein Duisburger zur Ecke klären.

49.: Knapp in der gegnerischen Hälfte haben die Duisburger einen Freistoß. Alle Großen gehen vorne mit rein. Darius Ghindovean schlägt den ruhenden Ball hoch und weit an den Fünfer. Dort passt Kevin Broll auf und schnappt sich das Ding.

46.: Beim MSV ist Gembalies in der Kabine geblieben. Für ihn ist nun Fleckstein neu mit dabei.

46.: Weiter geht's!

3. Liga: MSV Duisburg gegen Dynamo Dresden im Liveticker - 0:1 zur Halbzeit

Halbzeit: Dresden zeigt eine abgezockte Leistung und führt in Duisburg mit 1:0. Der MSV hat gut begonnen und spielt engagiert mit. In der Offensive sorgen sie aber für zu wenig Gefahr. Kevin Broll, der Torhüter der Gäste, musste noch nicht eingreifen. Dynamo brauchte zwar ein paar Minuten, um richtig rein zu kommen, aber hat die Partie mittlerweile unter Kontrolle. Die Sachsen haben auch nicht viele Möglichkeiten. Ein wunderschön herausgespielter Angriff reicht allerdings für die verdiente Pausenführung. Für die Zebras zählen im Tabellenkeller nur Punkte. Deshalb werden sie im zweiten Durchgang nochmal alles versuchen. Es bleibt also spannend.

45.+1: Es ist Halbzeit!

45.: Daferner legt einen tiefen Pass direkt ab für Weihrauch. Der Zehner sieht, dass Weinkauf weit vor dem Tor steht und schließt direkt ab. Aus etwas über 20 Metern geht seine Bogenlampe drüber und links vorbei. Einen Versuch war es aber allemal wert.

43.: Hosiner steckt schön durch auf den gestarteten Meier. Der Querpass zu Daferner wird noch gerade eben geblockt.

40.: Dresden ist mittlerweile das aktivere Team und sammelt viele Standards in der gegnerischen Hälfte. Zu sehr vielen Chancen kommen sie dennoch nicht. Duisburg ist offensiv jetzt schon länger nicht mehr aufgetaucht.

37.: Die folgende Ecke wird im zweiten Anlauf spannend. Weihrauch kann von links ungestört flanken und findet Daferner im Fünfer. Weinkauf kommt raus und erwischt die Hereingabe nicht. Stattdessen kommt der SGD-Stürmer zum Kopfball. Der Stürmer setzt seinen Versuch aber deutlich drüber.

36.: Weihrauch tritt einen Freistoß von links neben dem Strafraum scharf und mit viel Schnitt auf das kurze Eck. Weinkauf ist aber zur Stelle und wehrt ins Toraus ab.

33.: Die Duisburger zeigen sich von dem Gegentreffer nur wenig geschockt und machen weiter engagiert mit. Gegen die beste Defensive der Liga wird es allerdings schwer zum Ausgleich zu kommen.

30.: Für die Meidericher ist der Rückstand natürlich ein herber Rückschlag. Der MSV war eigentlich gut in der Partie und hat kaum etwas zu gelassen. Die Gäste gehören allerdings zu den Top-Mannschaften und haben sich vor dem Tor eiskalt gezeigt.

27.: Durch den Führungstreffer springt Dresden in der Blitztabelle auf den ersten Platz. Für Philipp Hosiner war es zudem bereits die fünfte Bude.

Hosiner schießt Dynamo Dresden in Führung

25.: TOOOOOOOR FÜR DYNAMO! Ein super ausgespielter Gegenangriff! Mit schnellem und direkten Passspiel löst sich Dynamo hinten rechts und verlagert das Spiel damit auf die andere Seite zu Meier. Der linke Schienenspieler spielt flach in die Mitte. Daferner lässt durch und der Pass geht durch bis zu Hosiner. Der österreichische Stürmer schließt direkt mit links ab und trifft gegen die Laufrichtung des Keepers ins linke Eck.

24.: Weihrauch tritt einen Freistoß von der rechten Seitenlinie ganz weit in den Sechzehner. Weinkauf steht bereits vor seinem Kasten und pflückt das Ding locker runter.

21.: Die Hintermannschaft der Hausherren macht heute einen stabilen Eindruck. Dynamo hatte nur eine gefährliche Aktion. Die hatte es allerdings direkt in sich. Die Zebras leben also trotzdem gefährlich.

18.: Vermeij hat vor dem Strafraum eigentlich viel Platz. Der Niederländer wartet mit dem Abschluss allerdings zu lange. Deswegen ist am Ende wieder ein Bein eines SGD-Verteidigers dazwischen.

17.: Die Anfangsviertelstunde ist bereits vorbei. Es ist ein sehr ausgeglichenes Duell ohne viele Strafraumszenen. Die Gäste waren dem 1:0 jedoch vor wenigen Minuten einmal ganz nah.

14.: Weinkauf verhindert das Gegentor! Hosiner bringt die Pille aus dem linken Halbfeld an den langen Pfosten. Dort steht Königsdörffer und will volley querlegen. Der 19-Jährige trifft das Leder jedoch nicht sauber und der Pass wird zum Torschuss. Als Bogenlampe senkt sich die Kugel links oben ins Eck. Weinkauf ist zwar überrascht, aber wischt das krumme Ding irgendwie zur Seite weg.

13.: Broll wird im SGD-Aufbau mit eingebunden. Am eigenen Fünfer wird der Schlussmann von Vermeij angelaufen und lässt den Stürmer mit einer kleinen Finte locker ins Leere laufen.

11.: Von der linken Fahne kommt die Hereingabe an den ersten Pfosten. Die Gäste passen gut auf und können sicher klären.

10.: Die Heimelf zeigt sich sehr engagiert. Bei den bisherigen Schüssen ist aber immer einer in rot dazwischen. Immerhin gibt es deswegen jetzt die erste Ecke für den MSV.

8.: Sicker erobert den Ball direkt vor den Trainerbänken von Königsdörffer. Im Anschluss zieht er mit Tempo nach vorne und bedient Engin rechts im Strafraum. Der 24-Jährige sucht den Abschluss, aber bleibt am grätschenden Knipping hängen.

6.: Spielerisch ist in den ersten Minuten noch nicht viel passiert. Das Match findet hauptsächlich im Mittelfeld statt und ist schon jetzt von intensiven Zweikämpfen geprägt.

5.: Paul Will ist wieder auf dem Feld. Trotzdem macht sich Julius Kade sicherheitshalber warm.

2.: Paul Will liegt am Boden und muss behandelt werden. Der Mittelfeldspieler kam nach einem Zweikampf unglücklich auf.

1.: Los geht's!

3. Liga: MSV Duisburg gegen Dynamo Dresden heute im Liveticker - Vor Beginn

Die Aufstellungen:

  • MSV Duisburg: Weinkauf - Sauer, D. Volkmer, Gembalies, Sicker - Krempicki, Kamavuaka - Engin, Ghindovean - Vermeij, Stoppelkamp
  • Dynamo Dresden: K. Broll - S. Mai, Mar. Hartmann, Knipping - Y. Stark, Will - Königsdörffer, J. Meier - Weihrauch - Hosiner, Daferner

Vor Beginn:

Die Mannschaften betreten den Rasen, gleich geht es los!

Vor Beginn:

Auch die Zahlen bestätigen den klaren Unterschied zwischen den beiden Teams. Die Zebras haben bereits 21 Gegentore kassiert und sind damit die schlechteste Defensive der Liga. Dresden hat hingegen die beste Hintermannschaft und erst elf Buden kassiert.

Vor Beginn:

Die Duisburger nehmen dagegen zwei Änderungen vor. Connor Krempicki und Ahmet Engin rücken für Maximilian Jansen und Sinan Karweina, die beide auf der Bank Platz nehmen müssen, in die Startelf.

Vor Beginn:

Markus Kauczinski setzt bei seiner Mannschaft auf Konstanz. Das wird auch heute wieder deutlich. Der 50-Jährige schickt exakt die Anfangsformation vom 2:0-Sieg gegen Unterhaching wieder ins Rennen.

Vor Beginn:

Seit sechs Partien warten die Duisburger sogar auf einen Sieg und haben in dem Zeitraum nur magere zwei Pünktchen holen können. Dadurch stecken sie tief im Abstiegskampf und belegen derzeit sogar den vorletzten Platz. Mit einem Dreier könnten die Meidericher zumindest wieder auf einen Nicht-Abstiegsrang springen.

Vor Beginn:

Bei den Gastgebern ist die Situation dagegen eine völlig andere. Trainer Gino Lettieri hat trotz der prekären Lage dennoch Hoffnung auf den ersten Heimsieg. "Ich habe eine Reaktion gesehen, obwohl wir sehr früh in Rückstand geraten sind, sie sind zurückgekommen, haben sich an die Vorgaben gehalten, viel umgesetzt", sagte er am Freitag.

Vor Beginn:

"Wir haben gezeigt, was wir können und dass man uns ernst nehmen muss", stellte Dynamo-Cheftrainer Markus Kauczinski seiner im Sommer vollkommen neu zusammengestellter Mannschaft ein zufriedenes Zwischenzeugnis aus. "Das ist eine ganz gute Basis", registrierte auch Paul Will, ohne in Euphorie zu verfallen. Aber "jeder ist heiß darauf, an der Serie weiterzuarbeiten."

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker. Los geht es heute um 13 Uhr.

3. Liga: MSV Duisburg gegen Dynamo Dresden heute im TV und Livestream

Die Übertragungsrechte an diesem Drittliga-Sonntag liegen bei Magenta Sport. Dort könnt Ihr die Partie auch im Livestream verfolgen. Die Übertragung beginnt dort um 12.45 Uhr.

3. Liga: Die Tabelle vor Duisburg-Dynamo

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.1. FC Saarbrücken1223:131024
2.FC Ingolstadt1218:13523
3.SG Dynamo Dresden1216:11522
4.SC Verl1121:12920
5.1860 München1222:13919
6.SV Wehen Wiesbaden1220:16419
7.FC Viktoria Köln1217:19-218
8.Türkgücü München1018:14417
9.FC Hansa Rostock1117:13417
10.Waldhof Mannheim1121:17415
11.KFC Uerdingen 051311:15-415
12.Hallescher FC1113:19-615
13.VfB Lübeck1216:17-114
14.1. FC Kaiserslautern1211:14-313
15.FSV Zwickau1112:14-212
16.Bayern München II1116:19-312
17.SpVgg Unterhaching109:15-610
18.MSV Duisburg1212:21-910
19.Magdeburg1211:20-99
20.SV Meppen99:18-96
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung