Cookie-Einstellungen
Fussball

3. Liga: 1860 München gegen 1. FC Magdeburg zum Nachlesen

Von SPOX
1860 München empfing zuletzt den 1. FC Magdeburg.
© imago images / Christian Schroedter

Nach dem Rückstand in der zweiten Halbzeit konnte 1860 München sich schnell zurückkämpfen und stand dem Sieg letztendlich deutlich näher als der 1. FC Magdeburg, der mit dem Ergebnis von 1:1 zufrieden sein kann. Hier könnt Ihr den Spielverlauf noch einmal nachlesen.

1860 München - 1. FC Magdeburg heute im Liveticker: Das 1:1 zum Nachlesen

  • 0:1 (Obermair, 56')
  • 1:1 (Tallig, 75')

Auf Wiedersehen: Damit verabschiede Ich mich, bis zum nächsten Mal!

Fazit: Das Duell zwischen 1860 München und dem FC Magdeburg endet 1:1-Unentschieden. In einer Partie, die gut anfing, dann aber immer schwächer wurde, gab es allerdings auch kein Team, das den Sieg so richtig verdient hätte. 1860, die das Tor von Obermair aus der zweiten Halbzeit spät ausglichen, drängten zwar noch auf die Führung, entwickelten aber kaum Gefahr. Diese war ohnehin komplette Mangelware, so dass ein 0:0 vermutlich noch passender gewesen wäre.

90.: Spielende!

90.: Die letzten Minuten brechen an, deren drei gibt es oben drauf! 1860 ist bemüht, hier noch den Lucky Punch zu erzielen, Magdeburg hingegen ist mit dem Remis zufrieden.

90.: Offizielle Nachspielzeit: 3 Minuten.

87.: Die letzten Minuten laufen und Magdeburg merkt, dass hier nicht mehr allzu viel nach vorne geht. Für die Gäste ist nun wichtig, nach hinten sicher zu stehen.

84.: Es geht in die absolute Crunch-Time und rein optisch kommt weiterhin nur 1860 für einen Sieg in Frage.

83.: Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Sirlord Conteh für Christian Beck.

81.: 1860 scheint den Schwung des Ausgleiches mitnehmen zu wollen. Die Gastgeber sind dem 2:1 hier optisch näher als Magdeburg.

79.: Einwechslung bei TSV 1860 München: Martin Pusic für Dennis Dressel

75.: Tooor für TSV 1860 München, 1:1 durch Erik Tallig Da ist der Ausgleich! Und da hat Fortuna seine Finger im Spiel! Lex hat die Kugel auf der linken Seite nach vorne getrieben und in die Mitte gelegt. Tallig nimmt die Kugel an und zieht einfach mal ab. Der Ball ist abgefälscht und senkt sich hinter dem Schlussmann ins Netz.

71.: Gelbe Karte für Daniel Wein (TSV 1860 München) Der Mittelfeldmann geht mit vollem Risiko in den Zweikampf und trifft nicht nur den Ball. Gelb geht da in Ordnung.

68.: Starke Aktion von Lex, der durch die halbe Defensive marschiert und im letzten Moment auf Mölder quer legt. Der Angreifer erwischt die Kugel nicht optimal und so ist sein Schuss zu unplatziert.

1860 München - 1. FC Magdeburg: Löwen drücken stark

64.: Die Löwen haben hier nun eindeutig die Oberhand, können daraus allerdings überhaupt kein Kapital schlagen. Die Magdeburger Hintermannschaft steht allerdings sehr gut und lässt nichts zu.

60.: Es bleibt spannend zu schauen, wie 1860 reagiert. Auf den ersten Blick stehen die Löwen nun etwas höher. Gefahr entwickeln sie jedoch noch nicht.

58.: Einwechslung bei TSV 1860 München: Richard Neudecker für Fabian Greilinger.

56.: Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:1 durch Raphael Obermair Und plötzlich ist die Kugel drin! Ein langer Ball erreicht Obermair, der viel zu viel Platz hat. Die Ballannahme ist eigentlich nicht optimal, doch sein Linksschuss rutscht durch und landet im Netz.

54: Diese Partie zu beschreiben ist in dieser Phase nicht einfach. Ein Kopfball von Mölders der allerdings deutlich drüber geht, ist das einzige, was es zu berichten gibt.

50.: Die ersten Minuten laufen allerdings erstmal genauso ab, wie es in der ersten Hälfte aufhörte. Es passiert in dieser Anfangsphase abermals sehr wenig.

46.: Die Mannschaften sind zurück auf dem Platz. Personell hat sich erstmal nichts geändert, hoffen wir aus neutraler Sicht, dass sich spielerisch etwas getan hat.

46.: Anpfiff 2. Halbzeit

Halbzeitfazit: Zur Pause steht es zwischen 1860 München und dem 1. FC Magdeburg noch 0:0. Das Ergebnis spiegelt das Spiel durchaus wieder, denn auch wenn es in der Anfangsphase keine schlechte Partie war, fehlten die Highlights. Beide Mannschaften kamen ganz selten in die gegnerische Gefahrenzone. In der zweiten Hälfte des ersten Durchgangs ebbte die Partie dann komplett ab und bot außer viel Mittelfeldgeplänkel herzlich wenig.

1860 München - 1. FC Magdeburg: 0:0 zur Halbzeit entspricht Spielverlauf

45. Ende 1. Halbzeit

43.: Gelbe Karte für Andreas Müller (1. FC Magdeburg) Als habe man es heraufbeschworen, gibt es hier doch die Gelbe Karte. Müller unterbindet einen möglichen Konter mit einem Foul und sieht dafür natürlich Gelb.

41.: Obwohl sich die Mannschaften vorrangig im Mittelfeld neutralisieren läuft diese Partie sehr fair ab. Es gibt kaum Fouls und auch Karten waren bislang nicht notwendig.

37.: Das Spiel plätschert weiter dem Seitenwechsel entgegen. Bei nasskaltem Wetter werden die nicht vorhandenen Zuschauer in dieser Phase wohl nicht traurig sein, zuhause bleiben zu müssen.

33.: Das Warten auf Hightlights geht weiter. Auf beiden Seiten passiert in und um die Strafräume herzlich wenig.

29.: Nach rund einer halben Stunde ebbt die Partie nun doch etwas ab. Beide Mannschaften nehmen etwas Tempo heraus. Viel spielt sich im Mittelfeld ab.

25.: Apropos Defensive: Man erkennt, dass beide Teams sehr konzentriert und diszipliniert in der Rückwärtsbewegung sind. Gefährliche Konter gab es noch keine.

22.: Wir warten weiter auf die erste echte Torchance in einem Spiel, das ansonsten gar nicht schlecht anzusehen ist, weil beide Teams durchaus mutig agieren. Ein Lob muss man allerdings auch den Defensivreihen aussprechen.

1860 München - 1. FC Magdeburg: München dominiert Ballbesitz, bisher jedoch ungefährlich

18.: Was den Löwen trotz Feldüberlegenheit noch fehlt, ist eine echte Torchance. Die Gastgeber kommen kaum ins letzte Drittel und können ihren Ballbesitz somit noch nicht nutzen.

15.: Magdeburg, das kann man nach der Anfangsviertelstunde sagen, lässt sich von der Auftaktniederlage aus der Vorwoche nicht beirren und spielt mit Selbstvertrauen und viel Tempo. 1860 hingegen versucht eher, kontrolliert und mit viel Ballbesitz zu agieren.

11.: Brünker bekommt die Kugel von der linken Seite, steht aber mit dem Rücken zum Tor. Aus der Drehung zieht der Angreifer ab, sein Schuss wird jedoch im letzten Moment geblockt.

8.: In der Anfangsphase ist 1860 zwar das etwas aktivere Team, Magdeburg setzt jedoch die besseren Nadelstiche und kommt besser in die Gefahrenzone. In der Summe macht das (noch) ein torloses Remis.

4.: Magdeburg kommt über die rechte Seite, von wo die Flanke in die Mitte kommt. Dort verpassen Freund und Feind die Kugel und das Spielgerät landet bei Beck, der am zweiten Pfosten aber zu überrascht ist, um aus der guten Chance etwas zu machen.

1.: Auf geht's! Die Löwen stoßen an und das wie gewohnt im hellblauen Dress. Die Gäste aus Magdeburg agieren heute ganz in Schwarz.

Spielbeginn

Vor Beginn: Mit dem souveränen Auftaktsieg war man bei den Löwen natürlich äußerst zufrieden. Gründe, die Aufstellung zu verändern gibt es daher keine. Auf der Gegenseite gibt es hingegen gleich drei Änderungen Perthel,Bertram und der gesperrte Malachowski rutschen aus der Startelf und werden von Brünker, Müller und Jacobsen ersetzt.

Vor Beginn: Ganz anders verlief der Auftakt für den FCM: Ausgerechnet im Derby gegen den Halleschen FC kassierte man vor eigenem Publikum eine ebenso schmerzhafte wie verdiente Pleite. Beim unterm Strich noch schmeichelhaften 0:2 dürfte Trainer Thomas Hoßmang klar geworden sein, dass noch einiges an Arbeit auf ihn wartet.

Vor Beginn: Traditionsklubs, aber kein Traditionsduell: Erst zum dritten Mal werden die beiden Vereine heute in einem Pflichtspiel aufeinandertreffen. Beide vorangegangenen Duelle fanden in der letzten Saison der 3. Liga statt. Den Löwen winkt dabei heute ein perfekter Start in die Spielzeit, konnten sie doch zum Auftakt bereits ihr Auswärtsspiel in Meppen gewinnen (3:1) und Torsten Frings das Trainerdebüt versalzen.

Vor Beginn: Der TSV 1860 München startete gut in die neue Spielzeit. Die Löwen besiegten am ersten Spieltag den SV Meppen mit 3:1. Deutlich schlechter lief es für den 1. FC Magdeburg, der sein Spiel mit 0:2 gegen den Hallerscher FC verlor und aktuell auf dem letzten Tabellenplatz steht.

Vor Beginn: Gespielt wird heute Nachmittag ab 14 Uhr im Stadion an der Grünwalder Straße im Münchner Stadtteil Giesing.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Drittligaspiel zwischen dem TSV 1860 München und dem 1. FC Magdeburg.

1860 München vs. 1. FC Magdeburg: Die Aufstellungen

  • 1860 München: Hiller - Willsch, Moll, Salger, Steinhart - Wein, Tallig, Dressel, Greilinger - Mölders, Lex
  • 1. FC Magdeburg: M. Behrens - Obermair, Koglin, J. Gjasula, Burger - A. Müller, Jacobsen, Steininger, L. Sliskovic - Brünker, Beck

1860 München gegen Magdeburg heute live im TV und Livestream

Die Partie zwischen den Münchner Löwen und dem 1. FC Magdeburg wird im Free-TV zu sehen sein. Sowohl BR als auch MDR übertragen das Spiel live und in voller Länge.

Darüber hinaus zeigt auch der Pay-TV-Sender der Telekom, Magenta Sport, die Begegnung. Dort könnt Ihr auch auf einen Livestream zurückgreifen.

3. Liga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.FC Hansa Rostock13:123
1.1860 München13:123
3.Hallescher FC12:023
4.FSV Zwickau12:113
4.FC Ingolstadt12:113
6.SG Dynamo Dresden11:013
7.SpVgg Unterhaching22:203
8.Waldhof Mannheim12:201
8.Bayern München II12:201
8.FC Viktoria Köln12:201
8.Türkgücü-Ataspor12:201
12.1. FC Saarbrücken11:101
13.SV Wehen Wiesbaden10:001
13.SC Verl10:001
15.VfB Lübeck21:2-11
16.KFC Uerdingen 0511:2-10
17.1. FC Kaiserslautern10:1-10
18.MSV Duisburg11:3-20
18.SV Meppen11:3-20
20.Magdeburg10:2-20

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung