Fussball

Haching in Zeiten von Corona - Manfred Schwabl im Interview: "Mit einer Zweiteilung der 3. Liga würden wir in die Katastrophe schlittern"

Manfred Schwabl ist Präsident der SpVgg Unterhaching.
© imago images

Die Fußballwelt steht aufgrund der Coronakrise auf unbestimmte Zeit still - doch was bedeutet das für einen Profiklub? SPOX und Goal begleiten den Drittligisten SpVgg Unterhaching durch die Ungewissheit und beleuchten fortlaufend verschiedene Aspekte des Vereinslebens.

In Teil 6 der Serie "Haching in Zeiten von Corona" erklärt Präsident Manfred Schwabl, warum er für eine Fortsetzung der Saison und gegen eine Zweiteilung der 3. Liga ist. Hier geht es zu Teil 5: Greenkeeper Sepp Lindermayer erzählt, wie sich seine Arbeit durch die erzwungene Spielpause geändert hat.

Herr Schwabl, Sie haben sich für eine Fortsetzung der 3. Liga ausgesprochen. Warum?

Manfred Schwabl: Es gebietet der Sportsgeist, dass man sportliche Wettbewerbe grundsätzlich zu Ende bringt. Möglich ist das aber natürlich nur, wenn es gesellschaftlich und gesundheitlich auch vertretbar ist. Dies bedeutet vor allem, dass die Vereine der Gesellschaft keine Corona-Testkapazitäten, die für Risikogruppen vorgesehen sind, wegnehmen dürfen.

Gibt es aus Ihrer Sicht eine Deadline, bis wann die Saison zu Ende gebracht werden muss?

Schwabl: In Sachen Deadline darf es in dieser außergewöhnlichen Situation keine Tabus geben. Ich würde nichts ausschließen, auch nicht ein Saisonende nach dem 30. Juni oder im Herbst.

Andere Drittligisten haben sich für einen Saisonabbruch ausgesprochen. Können Sie das verstehen?

Schwabl: Darüber will ich nicht urteilen. Fakt ist aber, dass aktuell jeder seine Parolen raushaut und die 3. Liga somit leider ein zerrissenes Bild abgibt. Man muss die Positionen der einzelnen Vereine aber auch verstehen. Geschuldet ist die aktuelle Situation der generell angespannten finanziellen Lage der meisten Drittligisten. In dieser Krise fällt uns das wirtschaftlich viel zu unausgewogene System in der 3. Liga voll auf die Füße.

Was sollte sich Ihrer Meinung nach ändern?

Schwabl: Es bringt nichts, mit dem Gießkannenprinzip Geld an alle Drittligisten zu verteilen. Dann würden nur weitere teure Durchschnittskicker kommen, die jungen deutschen Spielern den Platz wegnehmen. Stattdessen sollte eigentlich genau der Nachwuchs gefördert werden. Ich predige schon seit Jahren, dass der Nachwuchsfördertopf des DFB aufgestockt werden muss. Aktuell ist das ein Töpfchen von drei Millionen Euro. Wenn da 30 Millionen Euro drinnen wären, hätten die Vereine mehr Antrieb, jungen, deutschen Spielern eine Chance zu geben, und könnten sich auf diesem Weg einen ausgeglichenen Haushalt erwirtschaften.

Wie genau funktioniert der Fördertopf?

Schwabl: Das darin befindliche Geld wird je nach Einsatz junger, deutscher Spieler an die Vereine verteilt. Für jede Einsatzminute eines deutschen Spielers zwischen 17 und 21 Jahren bei einem Meisterschaftsspiel gibt es einen Bonus. In der Hinrunde der laufenden Saison lag der Anteil dieser Einsatzminuten bei acht Prozent. Das ist doch hanebüchen! Alles unter 30 bis 40 Prozent darf eigentlich nicht sein. Wenn jetzt kein Umdenken stattfindet, wann denn dann?

Ein ungenannter Regionalligist hat beim DFB den Vorschlag einer Zweiteilung der 3. Liga ab der kommenden Saison eingereicht. Was halten Sie von dieser Idee?

Schwabl: Von einer Zweiteilung der 3. Liga halte ich nichts, denn das würde die finanziellen Probleme nur noch weiter verschärfen. Wenn das Geld schon für 20 Vereine nicht ausreicht, wird es für 40 auch nicht langen. Dazu brauche ich doch keinen Taschenrechner. Mit einer Zweiteilung würden wir in die nächste Katastrophe schlittern. Diese Meinung haben ausnahmsweise mal alle Drittligisten.

Die aktuelle Tabelle der 3. Liga

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.MSV Duisburg2750:351547
2.Waldhof Mannheim2741:311044
3.SpVgg Unterhaching2740:31944
4.SV Meppen2750:361442
5.FC Ingolstadt2747:341342
6.1860 München2745:38742
7.Bayern München II2752:46641
8.FC Hansa Rostock2736:31541
9.Eintracht Braunschweig2742:38441
10.Würzburger Kickers2748:45341
11.KFC Uerdingen 052732:39-739
12.FC Viktoria Köln2746:53-735
13.Chemnitzer FC2744:44034
14.1. FC Kaiserslautern2742:45-334
15.Magdeburg2737:31633
16.Hallescher FC2743:43033
17.FSV Zwickau2740:41-132
18.SC Preußen 06 Münster2737:48-1127
19.Sonnenhof Großaspach2723:52-2921
20.FC Carl Zeiss Jena2727:61-3417
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung