Fussball

3. Liga: Eintracht Braunschweig - Würzburger Kickers heute live im TV, Stream und Liveticker

Von SPOX
Die Eintracht Branschweig bekommt es heute mit den Würzburger Kickers zutun.
© getty

6. Spieltag, Eintracht Braunschweig erwartet die Würzburger Kickers. Wo läuft das Spiel im TV und Livestream? Wann ist Anpfiff? Alle Antworten zur 3. Liga hat SPOX für Euch.

Ebenfalls hier zu finden: Alle heutigen Partien der 3. Liga in der Übersicht.

Eintracht Braunschweig - Würzburger Kickers: Spieltermin und -ort

Der Anpfiff der Partie ertönt am heutigen Samstag, dem 24. August, um 14 Uhr. Das wird auch der Fall bei fünf weiteren Partien der 3. Liga sein, unter anderem in Magdeburg, wo der FCM 1860 München empfängt.

Spielort des Nord-Süd-Duells ist das Eintracht-Stadion zu Braunschweig. Seine 24.406 Plätze (bei Fußballspielen aus Sicherheitsgründen nur 23.325) machen es zum größten Leichtathletikstadion Norddeutschlands.

Eintracht Braunschweig - Würzburger Kickers heute live im TV und Stream

Im TV zu sehen gibt es das Spiel nur hinter einer Bezahlschranke. MagentaSport geht um 13.45 Uhr auf Sendung. Kommentieren wird dabei Basti Schwele, die Moderation übernimmt Kamila Benschop.

Die Partie einzeln oder in der Konferenz gibt es auch im Livestream nur bei MagentaSport.

Eintracht Braunschweig gegen Würzburger Kickers im Liveticker

Unseren Liveticker zur Partie findet Ihr hier. Falls Ihr lieber auf den Konferenz-Ticker zurückgreifen möchtet, geht es hier entlang.

3. Liga, 6. Spieltag: Alle heutigen Partien

Insgesamt sechs Partien stehen am heutigen Samstag an, Ihr findet sie alle in unserer Übersicht:

UhrzeitHeimGast
14 UhrSV MeppenCarl Zeiss Jena
14 UhrEintracht BraunschweigWürzburger Kickers
14 UhrBayern München IIChemnitzer FC
14 UhrPreußen MünsterKFC Uerdingen
14 Uhr1. FC Magdeburg1860 München
14 UhrSonnenhof/GroßaspachViktoria Köln

Eintracht Braunschweig, der Aufstiegskandidat?

Klar, der Anspruch des ehemaligen Bundesligisten ist ein anderer als die 3. Liga. Nach dem dramatischen Abstieg 2018 reichte es allerdings in der vergangenen Saison bei weitem nicht, um am Aufstiegsrennen teilzunehmen. Realität war auch in der 3. Liga der Abstiegskampf. Diesmal allerdings meisterten die Braunschweiger diesen und blieben in der Liga.

Diese Saison soll alles anders werden und die Mannschaft will den Ansprüchen von Fans und Umfeld wieder gerecht werden. Der Start war verheißungsvoll, aus den ersten fünf Spielen sammelte die Mannschaft von Trainer Christian Flüthmann zwölf Punkte und steht damit vor dem sechsten Spieltag auf Rang drei der Tabelle.

Mit Leistung voran geht besonders Neuzugang Martin Kobylanski, der ablösefrei von Preußen Münster kam und bisher vier Mal ins Schwarze traf. Neu-Stürmer Nick Proschwitz, der ebenfalls vor der Saison zum Team stieß, bleibt mit einem Tor bisher etwas hinter den Erwartungen zurück, hat aber in der vergangenen Saison unter Beweis gestellt, in der 3. Liga überzeugen zu können.

Es könnte also etwas werden mit der Rückkehr der Eintracht in die 2. Bundesliga. Ob man sich gegen die starke Konkurrenz allerdings wird durchsetzen können, bleibt vorerst unklar.

  • Braunschweigs Ligenzugehörigkeit in den vergangenen zehn Saisons:
SaisonLiga
2018/193. Liga
2017/182. Bundesliga
2016/172. Bundesliga
2015/162. Bundesliga
2014/152. Bundesliga
2013/141. Bundesliga
2012/132. Bundesliga
2011/122. Bundesliga
2010/113. Liga
2009/103. Liga
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung