Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Pokal: VfL Wolfsburg droht nachträgliches Aus

Von SPOX
Dem VfL Wolfsburg droht wegen eines Wechselfehlers beim 3:1-Sieg nach Verlängerung bei Preussen Münster ein nachträgliches Aus im DFB-Pokal.

Dem VfL Wolfsburg droht wegen eines Wechselfehlers beim 3:1-Sieg nach Verlängerung bei Preussen Münster ein nachträgliches Aus im DFB-Pokal.

Der neue Trainer Mark van Bommel wechselte insgesamt sechsmal, was laut DFB-Statuten nicht erlaubt ist. Auf drei Wechsel in der regulären Spielzeit folgten drei weitere in der Verlängerung. Der Tausch zwischen Admir Mehmedi und Maximilian Philipp in der 103. Minute war regelwidrig. Bei der EM war ein zusätzlicher sechster Wechsel in der Verlängerung noch erlaubt.

In den Durchführungsbestimmungen des DFB heißt es, dass "auch in der kommenden DFB-Pokalsaison fünf Auswechselungen möglich" sind und unter Paragraf 31, Punkt 3a geht es wie folgt weiter: "Während des Spieles dürfen fünf Spieler ausgetauscht werden. Eine darüber hinaus gehende zusätzliche Auswechslung bei Spielen mit Verlängerung ist nicht zulässig."

Van Bommel bestätigte der Bild, dass er sich diesbezüglich sogar extra beim vierten Offiziellen erkundigt habe: "Ich habe mit dem Schiri darüber gesprochen." Dieser habe den Wechsel aber nicht gestoppt. Schiedsrichter Christian Dingert soll den Wechselfehler im Spielbericht vermerkt haben.

"Ja, es ist uns bewusst, dass Wolfsburg sechsmal gewechselt hat. Wir werden das intern besprechen und entscheiden, ob und wie wir dagegen vorgehen", sagte Münsters Manager Peter Niemeyer. Sofern Münster Protest einlegt, könnte das Spiel zu Gunsten der Gastgeber gewertet werden. Der VfL wollte sich auf SID-Anfrage am Sonntagabend zu dem Vorfall nicht mehr äußern.

Innenverteidiger Marcel Hoffmeier hatte nach einer Ecke die überraschende Führung für den Viertligisten geschossen (74.). Josip Brekalo glich für den enttäuschenden Pokalsieger von 2015 aus (90.). Torjäger Wout Weghorst (103.) und Ridle Baku (120.+1) trafen in der hitzigen Verlängerung zum Zittersieg für den VfL.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung