Fussball

Skripnik: "Müssen dreckige Arbeit abliefern"

Von SPOX
Viktor Skripnik will eine Blamage in der ersten Runde abwenden

Werder Bremen scheiterte in den Jahren 2011 bis 2013 jeweils in der ersten Runde des DFB-Pokals. Die Gegner: Heidenheim, Münster und Saarbrücken. Trainer Viktor Skripnik will diesmal ein weiteres frühes Ausscheiden verhindern.

Dieses Jahr soll gegen die Sportfreunde Lotte der Sprung in die nächste Runde gelingen. Dass es sich beim Gegner um einen Drittligisten handelt ist kein sicherer Garant für den erwünschten Erfolg der Bremer - wie die Niederlagen in den letzten Jahren beweisen.

Gegenüber der Bild erklärt Skripnik wie das Ziel erreicht werden kann: "Die Einstellung wird das Spiel entscheiden. Wir sind alle Profis, hoffentlich nicht nur auf dem Papier. Wir müssen auch dreckige Arbeit abliefern, um zu gewinnen."

Auch Manager Frank Baumann kennt die Devise - Lotte soll mit Wille und Mentalität besiegt werden: "Es geht darum, nicht nachlässig zu sein. Dem Gegner in jeder Situation zu zeigen, dass wir da sind. Dass wir keine leichten Fehler machen."

Werder Bremen in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung