Cookie-Einstellungen
Fussball

Im Mercedes-Benz-Taxi quer durch Berlin

SID
Thomas Helmer (r.) und Yildiray Bastürk - mit dem Mercedes-Benz-E-Klasse-Taxi durch Berlin
© ges-sportfoto

Mercedes-Benz lud Thomas Helmer und Yildiray Bastürk zu einer ungewöhnlichen Experten-Runde vor dem EM-Qualifikationsspiel Deutschland vs. Türkei ein. Mit dem Mercedes-Benz-E-Klasse-Taxi ging es quer durch Berlin.

"Man merkt die Anspannung in der Stadt überall und das Spiel wird mit Sicherheit ein Highlight für die Türkei", ist sich Yildiray Bastürk sicher.

"Die türkische Mannschaft muss ihre Emotionen unter Kontrolle haben, dann kann sie ein gutes Ergebnis erzielen. Letztlich werden die Deutschen und Türken die Qualifikation unter sich ausmachen. Ich hoffe, dass beide zur EM fahren."

Thomas Helmer ergänzte: "Früher war meine Hoffnung immer die Schwäche der Türken im Tor aber leider sind sie heute auch auf dieser Position sehr gut besetzt. Ich glaube, dass es auf jeden Fall ein schönes Spiel und großes Fußballfest werden kann."

Mit der Mercedes-Benz E-Klasse E200 CDI quer durch Berlin

Schon seit Tagen wird in ganz Deutschland über das Duell des DFB-Teams gegen die türkische Fußball-Nationalmannschaft gesprochen - in keiner Stadt intensiver als in Berlin, dem Austragungsort des Spiels und der deutschen Stadt, mit der größten Gemeinde türkischer und türkischstämmiger Einwohner.

Zudem ist in keiner anderen deutschen Metropole das Stadt- und Straßenbild derart durch Taxis geprägt wie in Berlin. Als einer der beliebtesten Partner vieler Taxiunternehmen stellte Mercedes Benz den beiden Experten Thomas Helmer und Yildiray Bastürk, die gemeinsam auf 123 Länderspiele kommen (Thomas Helmer 68 Spiele, Yildiray Bastürk 55 Spiele) und die beide in ihrer Karriere schon für Hertha BSC gespielt haben, eine Mercedes-Benz E-Klasse E200 CDI bereit.

Gesteuert wurde diese von Can Öztürk, einem türkischstämmigen Berliner Taxiunternehmer, der seit 10 Jahre mit seinem Mercedes-Benz-Taxi auf Berlins Straßen unterwegs ist.

Duell der beiden Ex-Nationalspieler endet 2:2

Von der Mercedes-Benz Niederlassung am Salzufer ging es Richtung Brandenburger Tor. Von dort via Haus der Kulturen, Schloss Bellevue, den Kurfürstendamm und die Gedächtniskirche quer durch Berlin nach Kreuzberg.

Hier traten die beiden Ex-Nationalspieler - unterstützt von jeweils fünf deutschen und fünf türkischen und türkischstämmigen Freizeit-Kickern - auf einem Bolzplatz gegeneinander an und gaben schon einmal einen Vorgeschmack auf das Spiel der Profis am Freitag.

Anschließend stärkten sich Thomas Helmer und Yildiray Bastürk mit einem Döner und ließen sich anschließend weiter zum Zielort fahren, dem Berliner Olympiastadion.

Das Spiel auf dem Kiez-Bolzplatz endete übrigens mit einem gerechten 2:2-Unentschieden.

Ein Ergebnis mit dem die beiden ehemaligen Auswahlspieler zufrieden waren - auch wenn beide für das anstehende Duell auf einen knappen Sieg ihrer Nationalmannschaften setzen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung