Cookie-Einstellungen
Fussball

Gomez vs. Klose: Enges Duell der Ballermänner

Von SPOX
SPOX-Formcheck zur EM 2012 in Polen und der Ukraine

Am 8. Juni 2012 findet in Warschau das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine statt. Deutschland ist in seiner Qualifikationsgruppe A schon qualifiziert und kann mit der EM-Teilnahme planen. Im Dezember erfolgt die Gruppenauslosung, Mitte Mai nächsten Jahres wird Bundestrainer Joachim Löw dann seinen endgültigen Kader berufen.

Viele deutsche Profis machen sich Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme, jedoch dürfen nur 23 Spieler die Reise nach Polen und in die Ukraine mitmachen. Wer sind am Ende die Glücklichen und wer muss zuhause bleiben? SPOX bewertet über die komplette Saison wöchentlich die Chancen der 40 potenziellen EM-Fahrer, gibt differenzierte Einschätzungen ab und zeigt die Formkurve der Casting-Kandidaten.

Wie kommt die Bewertung zustande? Hier geht's zur Erklärung!

 

Torhüter: Manuel Neuer hat ein "Problem"

Abwehrspieler: Höwedes sammelt Pluspunkte

Mittelfeldspieler: Dortmunder Durchhänger

 

Cacau: War gegen Hannover viel unterwegs und wich immer wieder auch auf die Flügel aus. Setzte die 96-Verteidiger früh unter Druck und erkämpfte so einige Bälle. Ließ aber den entscheidenden Zug zum Tor vermissen.

 

Mario Gomez: Während er bei der Nationalelf verletzt fehlte, schlug er gegen Freiburg gleich vier Mal zu. Nach mühsamem Saisonstart gelingt ihm derzeit fast alles. Und: Sein verbessertes Defensivverhalten wurde von Schweinsteiger und Co. gelobt.

 

Miroslav Klose: Zeigte bei seinem 68-minütigen Serie-A-Debüt gegen den AC Milan eine ansprechende Leistung. Hatte zwar wenige Ballkontakte, war aber viel in Bewegung und rochierte zusammen mit der offensiven Dreierreihe. Das Wichtigste jedoch: Ein Spiel, ein Tor. Sammelte in den Länderspielen in Abwesenheit von Gomez ebenfalls Pluspunkte.

 

Lukas Podolski: War gegen Nürnberg neben Rensing noch einer der besseren Kölner. Agierte in aussichtsreicher Position allerdings oftmals zu kompliziert. Ansonsten zumindest defensiv mit einer passablen Vorstellung. Bei der Nationalmannschaft vor allem gegen Österreich auffällig, nachdem er zuletzt ein wenig in der Kritik stand.

 

Andre Schürrle: Kam in Augsburg in der 60. Minute für Ballack ins Spiel und hatte in der verbleibenden halben Stunde zwei gute Szenen, als er mit viel Anlauf Richtung Sechzehner zog. Gegen Polen von Beginn an auf Rechtsaußen eingesetzt und mit zwei, drei auffälligen Aktionen.

 

Torhüter: Manuel Neuer hat ein "Problem"

Abwehrspieler: Höwedes sammelt Pluspunkte

Mittelfeldspieler: Dortmunder Durchhänger

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung