Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Team - Flick gibt WM-Titel als Ziel aus: "Da stapeln wir nicht tief"

Von Thomas Weber
HANSI FLICK (Trainer Deutschland): Robert Lewandowski (5 Punkte), Mohamed Salah (3 Punkte), Kylian Mbappe (1 Punkt)

Nationaltrainer Hansi Flick hat den Titel bei der anstehenden WM in Katar als Ziel ausgegeben. Den Ausschluss Russlands begrüßt er.

Flick sagte im Rahmen der DFB-Pokalauslosung am Sonntag in der ARD: "Es ist schön, wie die Spieler mitziehen, wie alle die Vorgaben gut umsetzen. Man spürt da eine Aufbruchstimmung. Jeder will dabei sein in Katar. Jeder möchte Weltmeister werden. Das ist unser großes Ziel. Da stapeln wir jetzt auch nicht tief."

Dass die russische Nationalmannschaft in Katar nicht antreten darf, begrüßte Flick. "Die Sportwelt hat ein Zeichen gesetzt, mit dem, dass man die russischen Sportler ausgeschlossen hat", befand der Bundestrainer und fügte an: "Diese können nichts dazu, aber man muss Zeichen setzen, auch wenn einem die Sportler leid tun, weil sie nichts dafür können. Es ist letztendlich der Krieg von Putin. Es gibt da aber für mich keine andere Alternative."

Er verfolge "sehr aufmerksam, was da gerade passiert in der Ukraine, natürlich auch mit Sorgen, die wir alle haben", so Flick weiter.

Die Nationalmannschaft kann Flick am 21. März das nächste Mal begrüßen, dann trifft sich das DFB-Team zum Lehrgang in Frankfurt am Main. Für den 26. (in Sinsheim gegen Israel) und den 29. März (in Amsterdam gegen die Niederlande) sind Testspiele geplant.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung