Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Team: Pressekonferenz mit Hansi Flick und Thilo Kehrer

Von SPOX
Hansi Flick spricht vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien vor der Presse.

Vor dem WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Rumänien am Freitag (20.45 Uhr) haben Bundestrainer Hansi Flick und Abwehrspieler Thilo Kehrer von PSG Rede und Antwort gestanden.

Flick äußerte sich zur jüngsten Kritik von Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic an BVB-Kapitän Marco Reus, der während der letzten Länderspielpause vorzeitig zurück nach Dortmund geschickt worden war. "Wir haben einen Mannschaftsarzt. Wenn er sagt, dass es nicht geht, finde ich es legitim, dass man den Spieler nach Hause schickt", sagte der Bundestrainer.

In Sachen Personal ließ sich der 56-Jährige nur wenig in die Karten schauen. "Wir sind auf jeder Position doppelt besetzt. Wir haben die Qual der Wahl. Wir haben eine enorme Qualität im Kader", sagte Flick, der in der Innenverteidigung aber Antonio Rüdiger und Niklas Süle eine Einsatzgarantie gab: "Sie sind eingespielt und haben ihre Sache gut gemacht. Sie geben der Defensive eine gute Stabilität."

Flick erwartet einen Gegner, "der Fußball spielen will". Die Defensive sei "stark und eingespielt". Von seiner Mannschaft erwartet er daher eine "hohe Intensität, um sie unter Druck zu setzen." Kehrer sprach indes über seine Situation bei PSG und Lionel Messi.

Hier gibt es alle Aussagen von der Pressekonferenz aus Hamburg zum Nachlesen.

DFB-Team: Pressekonferenz mit Hansi Flick und Thilo Kehrer

Das war's: Die Fragerunde ist vorüber, Kehrer verabschiedet sich.

Kehrer über das Pariser Starensemble: "Es ist etwas sehr Besonderes, bei PSG zu spielen. Da sind so viele Weltklasse-Spieler mit so viel Erfahrung. Ich profitiere davon und haue mich jeden Tag rein. Man muss sich dem Niveau natürlich anpassen."

Kehrer über Messi: "Er ist ein sehr einfacher und bodenständiger Typ, mit dem man sich gut unterhalten kann. Er behandelt alle mit Respekt. Fußballerisch hat er natürlich eine wahnsinnige Qualität."

Kehrer über seine Situation bei PSG: "Ich weiß, dass da ein großer Konkurrenzkampf herrscht. Wie auch hier bei der Nationalmannschaft. Den nehme ich an."

Kehrer über seine bevorzugte Position: "Als Innenverteidiger kann ich meine Stärken am besten abrufen. Ich kann mich aber auch auf die anderen Positionen einstellen. Rechtsverteidiger habe ich oft gespielt, Linksverteidiger ein paar Mal. Ich bin immer froh, wenn der Trainer mich aufstellt und passe mich gerne an."

Kehrer über die Lage bei der Nationalmannschaft: "Wir hatten drei sehr gute Länderspiele im September. Wie haben eine sehr gute Mannschaft mit viel Qualität und Potenzial. Wir wollen gegen Rumnänien an die positiven Spiele aus dem September anknüpfen."

Jetzt kommt Kehrer: Flick hat alle Fragen beantwortet. Nun ist Kehrer an der Reihe.

Flick über Wirtz: "Klasse, wie er sich entwickelt"

Flick über Sanes positive Entwicklung: "Es liegt immer an dem Spieler selbst, wir Trainer können nur unterstützen. Leroy hat eine super Entwicklung genommen."

Flick über Reus' verfrühte Abreise bei der letzten Länderspielreise und die damit einhergehende Kritik von Salihamidzic: "Wir haben einen Mannschaftsarzt. Wenn er sagt, dass es nicht geht, finde ich es legitim, dass man den Spieler nach Hause schickt. Bei Thomas Müller war es ja ähnlich. Er hätte vielleicht im letzten Spiel spielen können. Aber auch da war es nicht sicher. Also haben wir ihn zurück nach München geschickt."

Flick über Aktivitäten neben dem Platz: "Wir dürfen ja nicht allzu viel machen. Von daher ist das mit dem Fahrrad ganz gut, wenn man raus will und ein paar Runden drehen will. Gestern hatten wir eine Schreibstunde, also haben Fanartikel signalisiert. (lacht) Diese Dinge wollen wir an die Fans weitergeben. Das waren Poster, Bälle und ein Strampler war glaube ich auch dabei. Wir haben den Fokus oftmals aufs Training, machen das ein oder andere auch im Kraftraum."

Flick über Wirtz: "Florian macht seine Sache sehr gut. Da bin ich im Austausch mit Gerardo Seoane. Einfach klasse, wie er sich aktuell entwickelt. Über den Nachwuchs haben wir immer viel gesprochen. Und jetzt sind relativ schnell mit Karim Adeyemi, Jamal Musiala und Florian Wirtz drei ganz junge tolle Spieler dabei. Da sollte man einfach Vertrauen haben."

Flick über eine mögliche Pause für Sane und einen Startelf-Einsatz von Wirtz: "Ich bin mit allen sehr zufrieden. Ich habe mich schon sehr weit aus dem Fenster gelehnt, was die Aufstellung betrifft. Ich will dem Gegner auch nicht zu viel verraten."

Flick über Katar: "Kann über die Entwicklung wenig sagen"

Flick über Werner: "Jeder muss Verantwortung übernehmen und Eigeninitiative zeigen. Was die Entwicklung von Timo bei Chelsea betrifft: Er kann sehr zufrieden sein. Aber Chelsea hat natürlich eine Mannschaft, bei der es nicht so einfach ist, zu spielen. Das erfährt auch Kai Havertz. Die Mannschaft ist top besetzt und hat riesige Qualität. Deswegen ist es in der Karriere eines Profis auch so, dass man durch solche Täler gehen muss."

Flick über die Situation in der Abwehr: "Fast kein Spieler ist bei uns gesetzt. Es kommt auch immer auf die körperliche Verfassung an. Toni und Niki haben ihre Sache zuletzt sehr gut gemacht, für eine hohe Stabilität gesorgt. Sie werden auch morgen von Anfang an spielen. Was die Außenverteidigerpositionen angeht, werden wir sehen."

Flick über Katar: "Ich kann über die Entwicklung im Land wenig sagen. Wenn wir vor Ort sind, sollten wir die Dinge bewerten und Stellung dazu nehmen. Aktuell sind wir zu weit weg."

Flick über Kehrer: "Er ist körperlich in einer sehr guten Verfassung. Er kann alle Positonen spielen hinten. Er kann - wenn Not am Mann ist - sogar auf der Sechs spielen. Er hat seine Sache sehr gut gemacht. Die Jungs machen es alle sehr gut. Gerade auch die jungen Spieler, wie Jamal Musiala oder Florian Wirtz. Wir sind sehr zufrieden."

Flick über das Personal: "Haben die Qual der Wahl"

Flick über seine Bayern-Zeit: "Das war ein Traum, den man gelebt hat. Mit einem herausragenden Team. Mit einem herausragenden Trainerteam. Wir waren sehr erfolgreich und wollen das hier bei der Nationalmannschaft fortsetzen."

Flick über Rumänien: "Rumänien ist eine Mannschaft, die Fußball spielen will. Sie haben die letzten drei Spiele zu null gespielt. Wir müssen eine hohe Intensität auffahren und den Gegner unter Druck setzen."

Flick über die sportliche Lage: "Alle Spieler sind gesund und fit. Wir sind sehr zufrieden. Wir sind auf jeder Position doppelt besetzt. Wir haben die Qual der Wahl. Wir haben eine enorme Qualität im Kader. Die Atmosphäre ist auch sehr gut, vor allem die neuen, jungen Spieler sind sehr gut aufgenommen worden. Die Mannschaft hat gestern überragend trainiert."

Los geht's: Flick ist schon da und legt los.

DFB-Team: Pressekonferenz mit Hansi Flick und Thilo Kehrer

Vor Beginn: Zudem wird es spannend zu hören, wie Thilo Kehrers Rolle aussehen könnte. Und wie sieht er eigentlich seine aktuelle Situation beim Starensemble bei PSG?

Vor Beginn: Wie ist die Personalsituation? Wer muss passen und was plant der Bundestrainer?

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zur Abschluss-PK von Bundestrainer Hansi Flick und Thilo Kehrer vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien (Freitag, 20.45 Uhr im Liveticker). Los geht's um 12.30 Uhr.

Deutschland vs. Rumänien live: Wer zeigt die Partie?

Das Spiel zwischen Deutschland und Rumänien findet im Volksparkstadion in Hamburg statt. Die Partie wird live und in voller Länge bei RTL zu sehen sein. Neben der Übertragung im frei TV bietet RTL bei TVNow auch einen Livestream zur Begegnung an. Dieser ist aber kostenpflichtig, das Abonnement kostet 4,99 Euro pro Monat.

WM-Qualifikation: Stand in der Gruppe J

RangMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Deutschland650117:21515
2Armenien63217:9-211
3Rumänien63129:6310
4Nordmazedonien623111:659
5Island61146:14-84
6Liechtenstein60152:15-131
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung