Cookie-Einstellungen
Fussball

Nach Bayern-Abschied: Hansi Flick sagte anderen Klubs ab

Von Maximilian Lotz
Hansi Flick beerbte Joachim Löw als Bundestrainer

Hansi Flick hat mit seiner Rücktrittsankündigung beim FC Bayern im April offenbar umgehend zwei Topklubs auf den Plan gerufen. Doch er entschied sich laut Danny Röhl bewusst gegen ein solches Engagement und für die Nationalmannschaft.

Laut The Athletic sollen sich der FC Barcelona und Tottenham Hotspur mit einer Verpflichtung Flicks beschäftigt haben. Demnach soll Flick sogar Gespräche mit den Katalanen geführt haben. Nähere Details, etwa wie weit der Austausch vorangeschritten war, wurden nicht genannt. Auch die Spurs sollen Interesse bekundet haben, Flick als Nachfolger von Jose Mourinho, bzw. Interimstrainer Ryan Mason zu installieren.

Flick soll sich laut dem Bericht durchaus damit auseinandergesetzt haben, dennoch entschied er sich letztlich für den Job als Bundestrainer. Ausschlaggebend soll dabei auch die Aussicht gewesen sein, weiterhin mit vielen Bayern-Stars zusammenarbeiten zu können.

"Die Life-Work-Balance ist ruhiger", erklärte Flicks Co-Trainer Danny Röhl, der seinem Chef von den Bayern zum DFB folgte, den Entschluss. "Wir haben ein gutes Verhältnis zu Oliver Bierhoff (Nationalmannschaftsdirektor, Anm.d.Red.). Das erleichtert die Arbeit für Hansi und er genießt das wirklich."

Flick hatte nach dem 3:2-Sieg gegen den VfL Wolfsburg im April dieses Jahres seinen Rücktritt als Bayern-Trainer zum Saisonende angekündigt. Zwischen Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Flick kam es in der vergangenen Saison immer wieder zu Unstimmigkeiten hinsichtlich der Kaderplanung und Transfers.

Flick hatte die Bayern 2019 nach dem Aus von Niko Kovac übernommen und 2020 zum Triple geführt. Mit der Nationalmannschaft trifft Flick am Freitag in der WM-Qualifikation auf Rumänien (20.45 Uhr im LIVETICKER).

Nationalmannschaft: Die nächsten Spiele in der WM-Qualifikation

DatumBegegnung
8. Oktober, 20.45 UhrDeutschland - Rumänien
11. Oktober, 20.45 UhrNordmazedonien - Deutschland

 

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung