Cookie-Einstellungen
Fussball

"Mit dem Kopf in einem Teller Spaghetti": Kuriose Goretzka-Anekdote bei DFB-PK

Von SPOX

Vor dem WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Island am Mittwoch stellten sich Bundestrainer Hansi Flick und Leon Goretzka den Fragen der Journalisten. Hier könnt Ihr alle Aussagen der Pressekonferenz nachlesen.

Flick muss zum Abschluss des Dreierpacks in der WM-Qualifikation auf Marco Reus verzichten. Der Dortmunder fällt gegen Island wegen "leichter Knieprobleme" aus. Bei einer ersten Untersuchung sei zwar nichts zu erkennen gewesen, "aber er hat Probleme", sagte Flick.

Außerdem fliegt der Wolfsburger Ridle Baku nicht mit nach Island, der U21-Europameister schaffte es nicht in den 23-köpfigen Kader. "Das hat aber nichts mit seiner Leistung zu tun", betonte Flick.

Reus, der beim spektakulären 6:0-Sieg am vergangenen Sonntag gegen Armenien seinen ersten Treffer im DFB-Trikot seit 27 Monaten erzielt hatte, dürfte als Zehner von Kai Havertz ersetzt werden. Der Champions-League-Gewinner vom FC Chelsea ist nach einem grippalen Infekt wieder voll einsatzfähig.

Das Tor hütet Kapitän Manuel Neuer, das Innenverteidiger-Paar bilden wie zuletzt Antonio Rüdiger/Niklas Süle. Als rechter Verteidiger in der Viererkette könnte sich der Gladbacher Jonas Hofmann festgespielt haben. Sein linkes Pendant ist der von einer Fußverletzung genesene Robin Gosens.

DFB-Team: PK mit Flick und Goretzka im Liveticker zum Nachlesen

Goretzka über seine ersten WM-Erinnerungen:

"Ich habe das Turnier 2002 wahrgenommen. Vor allem das Finale mit dem Torwartfehler - wenn ich das in meiner Abhängigkeit zum Titan so sagen darf. Man hat als ganzes Land mitgefiebert und eine Magie gespürt, die man sich auch wünscht. Wie ich als Kind war, sieht man auf einem Foto von mir, das meine Eltern einmal an eine Zeitung gegeben haben. Da liege ich eingeschlafen mit dem Kopf in einem Teller Spaghetti. So kann man sich mich als Kind gut vorstellen."

Goretzka über das Zusammenspiel mit Kimmich:

"Mit Jo verstehe ich mich blind. Wir profitieren davon, dass wir uns neben dem Platz gut austauschen und ähnlich über Fußball denken. Wir sind bereit, die Schwächen des anderen auszugleichen. Die Stadien werden ja zum Glück wieder voller, das macht das Coaching auf dem Platz schwieriger. Wir nehmen das aber gerne in Kauf und bestellen uns dann abends noch einen Kräutertee, um die Stimmbänder zu ölen."

Goretzka über die Menschenrechtssituation in Katar:

"Wir betonen immer wieder, für was wir beim DFB stehen und wollen das auch vorleben. Wir werden an der WM teilnehmen, um die Plattform zu nutzen und um weiterhin darauf aufmerksam zu machen, dass man bei der Vergabe solche Dinge wie Menschenrechte in Zukunft berücksichtigen muss."

Goretzka über Island:

"Wir werden uns in erster Linie auf uns selbst konzentrieren. Im Spiel mit Ball haben wir einen guten Schritt nach vorne gemacht im letzten Spiel. Daran wollen wir anknüpfen. Im Detail werden wir heute Abend besprechen, was der Gegner mit dem Ball macht. Wenn beim Gegner wichtige Spieler fehlen, dann hat das einen Einfluss. Zu den Hintergründen weiß ich aber nichts."

Goretzka über seine Ernährung:

"Bei der Belastung, der wir ausgesetzt sind, ist Ernährung ein großes Thema. Ich glaube, dass es sehr wichtig ist, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Da muss jeder seinen Weg finden. Ich habe mich vor fünf oder sechs Jahren damit mehr beschäftigt und meine Ernährung umgestellt."

Goretzka über Völlers einstige Wutrede:

"Ich habe es natürlich gesehen. Mit meinem früheren Zimmerkollegen Max Meyer habe ich alle solche Best-Offs der größten Interview-Ausrastern angeschaut. Wir müssen dafür sorgen, dass Hansi nach dem Spiel nicht in eine ähnliche Situation kommt."

Goretzka über die Youngster Wirtz, Musiala und Co.:

"Sie haben ihre Sache sehr gut gemacht. Es ist wichtig, dass sie eine intakte Mannschaft vorfinden und die haben sie. Wir hören zwar nicht die gleiche Musik wie sie, finden aber trotzdem einen gemeinsamen Nenner - spätestens beim Thema Fußball."

Goretzka über seine Rolle im DFB-Team:

"Ich will der Mannschaft mit konstant guten Leistungen Sicherheit geben. Außerhalb des Platzes habe ich ohnehin keine Hemmungen, meine Meinung kundzutun."

Goretzka über die beiden WM-Quali-Spiele:

Und der eben gelobte ist nun an der Reihe, Goretzka ist jetzt dran: "Die beiden Spiele waren sehr unterschiedlich, gegen Liechtenstein hat es einem Handballspiel geähnelt. Gegen Armenien hatten wir dann mehr Raum. Bei Island haben wir auch wieder Räume ausgemacht, die wir bespielen wollen. Mal schauen, wie das klappt. Wir wollen die Leistung bestätigen."

Flick lobt Goretzka:

"Leon Goretzka hat es gegen Armenien hervorragend umgesetzt. Er hat eine enorme Dynamik, hat Tore eingeleitet, Zweikämpfe gewonnen und Spieler überspielt. Er hatte eine enorme Präsenz. Das ist genau das, was wir wollen. Das Spiel, dass er gegen Armenien gezeigt hat, wird für ihn ein Maßstab sein."

Flick über sein Trainerteam:

"Wir haben eine Spielidee, die wir zusammen umsetzen wollen. Danny Röhl habe ich schon länger mit dabei. Ich muss auch Markus Sorg ein riesiges Kompliment machen. Er ist ein absoluter Fußball-Fachmann. Wir sind ein Team. Sonst wäre es nicht so einfach, den Spielern unsere Idee beizubringen."

Flick über das Island-Spiel:

"Für uns ist wichtig, dass wir dieses Spiel gewinnen. Wir wollen eine Mannschaft aufstellen, die das kann. Es ist nicht alles planbar. Es kann auch sein, dass ein Spieler einmal raus muss. Wir sprechen mit den Spielern und sie wissen, was wir erwarten. Es ist zu erkennen, dass das Team auch vieles verinnerlicht. Wir haben den Gegner wenig in den Fokus gestellt und achten eher auf unsere eigenen Inhalte. Wir wissen, dass es bei Island einen Umbruch und einen Neuaufbau gibt. Wir gucken, wo sie Räume haben, die wir bespielen können. Wir wissen, dass sie sehr gut verteidigen und gut umschalten können. Sie sind im Strafraum und nach Standards gefährlich. Ich kenne den einen oder anderen Spieler, mir ist aber wichtiger, dass meine Mannschaft fokussiert und konzentriert ist. Wir wissen, was wir für eine Qualität haben."

Flick über seine Art als Trainer:

"Ich bin Trainer und wenn ich unzufrieden bin, dann teile ich meiner Mannschaft auch mit, was ich erwarte. Das kann ich in meinem Ton und meiner Wortwahl herüberbringen. Das gehört dazu. Wenn Sie meinen, dass ich lieb und nett bin, dann kann das stimmen. Ich kann Sachen aber auch anders herüberbringen. Die Art und Weise muss nicht immer klar sein."

Flick über Florian Wirtz:

"Florian Wirtz ist wie alle jungen Spieler ein riesiger Gewinn durch seine Unbekümmertheit. Er ist ein hervorragender Techniker, sehr spielfreudig und kreativ. Er hat einen guten Torabschluss und ist sehr lauffreudig. Das ist ein gutes Gesamtpaket."

Flick über Rudi Völlers Wutrede nach einem Spiel gegen Island:

"Es ist bei mir nicht vorstellbar. Im Moment ist ja auch Lothar Matthäus mit dabei. Ich glaube, ich habe es damals nicht live gesehen, sondern erst im Nachgang mitbekommen."

Flick bestätigt Reus-Ausfall:

Es geht los, Hansi Flick hat auf dem Podium Platz genommen. Der Bundestrainer äußert sich gleich zur Blessur von Marco Reus. Der BVB-Spieler habe "leichte Knieprobleme". Bei einer ersten Untersuchung sei zwar nichts zu erkennen gewesen, "aber er hat Probleme", sagte Flick. Außerdem fliegt der Wolfsburger Ridle Baku nicht mit nach Island, der U21-Europameister schaffte es nicht in den 23-köpfigen Kader. "Das hat aber nichts mit seiner Leistung zu tun", betonte Flick.

DFB-Team: Der Kader für die Länderspielpause

Flick kann nahezu auf den kompletten Kader zurückgreifen. Lediglich Thomas Müller ist nicht mehr mit von der Partie und aufgrund von Adduktorenproblemen bereits zurück nach München gereist.

PositionSpielerVerein
TORManuel NeuerBayern München
TORBernd LenoFC Arsenal
TORKevin TrappEintracht Frankfurt
ABWEHRRidle BakuVfL Wolfsburg
ABWEHRRobin GosensAtalanta Bergamo
ABWEHRThilo KehrerParis St. Germain
ABWEHRLukas KlostermannRB Leipzig
ABWEHRDavid RaumTSG Hoffenheim
ABWEHRAntonio RüdigerFC Chelsea
ABWEHRNico SchlotterbeckSC Freiburg
ABWEHRNiklas SüleBayern München
MITTELFELD/ANGRIFFKarim AdemeyiRed Bull Salzburg
MITTELFELD/ANGRIFFMahmoud DahoudBorussia Dortmund
MITTELFELD/ANGRIFFSerge GnabryBayern München
MITTELFELD/ANGRIFFLeon GoretzkaBayern München
MITTELFELD/ANGRIFFIlkay GündoganManchester City
MITTELFELD/ANGRIFFKai HavertzFC Chelsea
MITTELFELD/ANGRIFFJonas HofmannBorussia Mönchengladbach
MITTELFELD/ANGRIFFJoshua KimmichBayern München
MITTELFELD/ANGRIFFThomas MüllerBayern München
MITTELFELD/ANGRIFFJamal MusialaBayern München
MITTELFELD/ANGRIFFFlorian NeuhausBorussia Mönchengladbach
MITTELFELD/ANGRIFFMarco ReusBorussia Dortmund
MITTELFELD/ANGRIFFLeroy SaneBayern München
MITTELFELD/ANGRIFFTimo WernerFC Chelsea
MITTELFELD/ANGRIFFFlorian WirtzBayer Leverkusen

WM-Qualifikation, Gruppe J mit Deutschland: Tabelle

RangMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Deutschland540113:21112
2Armenien53116:8-210
3Rumänien53029:639
4Nordmazedonien522111:658
5Island51136:10-44
6Liechtenstein50051:14-130
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung