Cookie-Einstellungen
Fussball

U21 EM Finale: Deutschland feiert nach Sieg gegen Portugal Titelgewinn - Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat zum dritten Mal den EM-Titel geholt. Das Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz gewann das Finale gegen Portugal im slowenischen Ljubljana mit 1:0 (0:0).

Lukas Nmecha vom RSC Anderlecht traf in einem temporeichen Endspiel für die überlegene deutsche Mannschaft (49.). Der Angreifer sicherte sich mit seinem vierten Turniertor zudem den goldenen Schuh für den besten EM-Torschützen. Vor der Pause hatte Leverkusens Jungstar Florian Wirtz bereits die Latte getroffen.

Die deutsche U21 war schon 2009 und 2017 Europameister geworden. Für Trainer Stefan Kuntz war es im dritten Endspiel in Folge der zweite Titel.

Das Finale bei SPOX im Liveticker zum Nachlesen.

Deutschland U21 - Portugal U21 1:0

Tore1:0 Nmecha (49.)
Aufstellung DeutschlandDahmen - Baku, Pieper, Schlotterbeck, Raum - Maier, Dorsch (85. Janelt) - Wirtz (68. Adeyemi), Özcan (90.+2 Stach), Berisha (68. Burkardt) - Nmecha (85. Jakobs)
Aufstellung PortugalCosta - Dalot, Queiros, Leite, Conte (86. Ramos) - Vitinha (59. Jota), Florentino (83. Fernandes), Braganca - Vieira - Mota (46. Leao), Tomas (59. Conceicao)
Gelbe KartenWirtz, Nmecha, Raum, Özcan / Braganca, Jota

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal 1:0 - Liveticker zum Nachlesen

Nach Abpfiff: Damit soll es das vom Turnier des Nachwuchses gewesen sein. Wir danken für das Interesse an unserer Berichterstattung und verweisen auf die EM der Großen, welche bereits am kommenden Freitag beginnt. Auch da sind wir selbstverständlich live am Ball. Bis dahin wünschen wir erst einmal eine geruhsame Nacht und einen gelungen Start in die neue Woche!

Nach Abpfiff: Und dann gibt es noch das Wichtigste an diesem Abend. Der Pokal wird in diesem Moment an Kapitän Arne Maier überreicht. Im Kreise seiner Teamkollegen stemmt der Mittelfeldspieler die Trophäe in die Höhe. Deutschland ist U21-Europameister! Herzlichen Glückwunsch!

Nach Abpfiff: Jetzt erfolgen die Ehrungen. Die Silbermedaillen werden die Südwesteuropäer wenig trösten, da hängen die Köpfe. Danach stehen die Sieger bereit, die freudestrahlend ihre goldenen Plaketten in Empfang nehmen. Dazu zählt natürlich auch Stefan Kuntz, der bei seiner dritten EM als U21-Trainer zum dritten Mal das Finale erreichte und zum zweiten Mal triumphierte.

Nach Abpfiff: Damit erobert Deutschland den dritten WM-Titel in dieser Altersklasse nach 2009 und 2017. Einzig Italien und Spanien haben hier mehr vorzuweisen (fünf). Während die DFB-Jungs von vier Finals nur das vor zwei Jahren verloren, gehen die Portugiesen im dritten Endspiel wieder leer aus und bleiben in der U21 titellos.

Nach Abpfiff: Die Auswahl von Stefan Kuntz schlägt Portugal knapp, aber verdient mit 1:0. Bereits in der ersten Hälfte schwang sich der DFB-Nachwuchs zur besseren Mannschaft auf, belohnte sich dafür kurz nach Wiederbeginn mit dem wunderbar heraus gespielten und letztlich goldenen Tor. Natürlich erarbeiteten sich die Iberer in der Folge optische Vorteile. Bezeichnend aber war, dass die Jungs von Rui Jorge praktisch keine Torchance mehr hatten und nach der 66. Minuten überhaupt nicht mehr zum Torschuss kamen. Das spricht für die überragende Defensivarbeit der Deutschen, die darüber hinaus noch zahlreiche Gelegenheiten verzeichneten, um früher für klare Verhältnisse zu sorgen.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - Abpfiff

90.+5: Aus, aus, aus! Das Spiel ist aus! Deutschland ist U21-Europameister!

90.+3: Jota unterbindet einen weiteren deutschen Konter mit einem Foul an Jonathan Burkardt. Auch das gibt Gelb - und bringt den DFB-Jungs zudem Zeit.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - 5. Wechsel Deutschland

90.+2: Dann wird Salih Özcan durch Anton Stach ersetzt. Mit den Spielerwechseln also sind wir durch.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Salih Özcan

90.+2: Gelbe Karte Salih Özcan

Clever dreht Stefan Kuntz noch etwas an der Uhr, nimmt seinen letzten Wechsel vor. Der betrifft Salih Özcan, der sich viel Zeit lässt und dafür die Gelbe Karte in Kauf nimmt.

90.+1: Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - Gelbe Karte David Raum

90.: Wegen eines Fouls an Francisco Conceicao fängt sich David Raum noch die Gelbe Karte ein.

87.: Weiterhin gibt es keine portugiesischen Torabschlüsse. Der letzte Schuss geht auf die 66. Minute zurück. Wie bitteschön wollen die Iberer hier zum Ausgleich kommen?

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - 5. Wechsel Portugal

86.: Auf Seiten Portugals geht Abdu Conte aus dem Spiel. Dafür übernimmt Goncalo Ramos.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - 4. Wechsel Deutschland

85.: Auch Lukas Nmecha darf die Füße hoch legen, für ihn bestreitet Ismail Jakobs die Schlussphase.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - 3. Wechsel Deutschland

85.: Dann geht der völlig ausgepumpte Niklas Dorsch vom Feld und macht Platz zugunsten von Vitaly Janelt.

84.: Deutschland fährt den nächsten Konter. Erneut ist der wieselflinke Karim Adeyemi unterwegs, möchte diesmal den Mitspieler einsetzen. Dieser Pass über eine kurze Distanz gelingt nicht gut genug. Da grätscht ein portugiesischer Verteidiger dazwischen.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - 4. Wechsel Portugal

83.: Der eine oder andere Spieler ist nach der langen Saison längst am Limit. Natürlich aber müssen sich die Trainer wohl überlegen, wann und wie sie wechseln. Rui Jorge nimmt nun Florentino Luis runter, bringt dafür Gedson Fernandes.

81.: Und Deutschland lauert verstärkt auf Konter. Karim Adeyemi taucht halblinks im Sechzehner auf, brringt den nächsten gefährlichen Abschluss an. Der Linksschuss gerät letztlich nicht platziert genug und wird von Diogo Costa pariert.

80.: Somit liegt der letzte portugiesische Torschussversuch auch schon wieder beinahe eine Viertelstunde zurück. Das ist eine viel zu mäßige Frequenz hinsichtlich der Torannäherungen. So wird es schwer, den Rückstand wettzumachen.

77.: Geduldig gehen die Portugiesen weiterhin Zu Werke. Aber das ist ihr Spielstil, die können das gar nicht anders. So aber gelangen die Iberer bislang nicht zu den ganz großen Torgelegenheiten.

75.: Jetzt sorgt das DFB-Team besser für Entlastung. Aus der zweiten Reihe fackelt Lukas Nmecha nicht lange. Den strammen Rechtsschuss aus etwa 19 Metern lenkt Diogo Costa mit einer Hand über die Querlatte.

72.: Plötzlich starten die Deutschen einen Konter. Arne Maier tritt die Kugel einfach mal nach vorn. Karim Adeyemi marschiert los. An der Strafraumgrenze scheint der gerade eingewechselte Stürmer den Ball verloren zu haben, angelt sich den aber zurück und hat freie Bahn im Sechzehner. Mit seinem Rechtsschuss aber kommt Adeyemi nicht an Digo Costa vorbei.

69.: Von der rechten Seite spielt Diogo Dalot den Ball nach einem langen Sprint flach in die Mitte. Dort zischt die Pille zwischen Torhüter Finn Dahmen und den deutschen Verteidigern hindurch. Kein Portugiese kann davon profitieren.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - 2. Wechsel Deutschland

68.: Zugleich hat Florian Wirtz sein Tagwerk verrichtet, wird durch Karim Adeyemi ersetzt.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - 1. Wechsel Deutschland

68.: Erstmals greift Stefan Kuntz aktiv ein. Für Mergim Berisha darf fortan Jonathan Burkardt ran.

66.: Nach einem langen Diagonalball setzt sich Francisco Conceicao rechts in der Box in Szene, spielt klug zurück zu Fabio Vieira. Bei dessen Rechtsschuss aus halbrechter Position steht Nico Schlotterbeck goldrichtig und blockt ab.

64.: Dann bietet sich mal eine Kontergelegenheit für die DFB-Auswahl. Doch letztlich spielt man den Angriff nicht konsequent aus und schafft es so gar nicht erst in den Sechzehner.

63.: Inzwischen gehen die Portugiesen zwingender zu Werke, haben das Spiel an sich gerissen und geben den Ton an. Deutschland wirkt inzwischen etwas inaktiv.

61.: Nach einer Flanke von Fabio Vieira bemüht sich Diogo Queiros im Torraum um den Abschluss. Irgendwie aber funkt Ridle Baku da noch dazwischen und letztlich nimmt Finn Dahmen die Kugel auf.

60.: Fabio Vieira möchte Finn Dahmen aus ganz großer Distanz Finn Dahmen überraschen. Der Ball fliegt tatsächlich aufs Tor zu, doch der deutsche Keeper streckt sich erfolgreich und lenkt die Pille am Kasten vorbei.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - 2. und 3. Wechsel Portugal

59.: Dann gibt es weitere frische Leute für Portugal. Anstelle von Vitinha spielt ab sofort Jota. Und Tiago Tomas wird durch Francisco Conceicao ersetzt.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Daniel Santos Bragança

58.: Daniel Braganca schiebt Frust, lässt Ridle Baku über über die Klinge springen und fängt sich die Gelbe Karte ein.

58.: Dann bekommen die Jungs von Rui Jorge eine Ecke zugesprochen. Doch die deutsche U21 verteidigt inzwischen sehr stark, lässt dem Gegenr auch in der Folge nichts zu. Da brennt momentan gar nichts an.

56.: Dann unternehmen die Deutschen wieder etwas nach vorn. Eine Flanke von Mergim Berisha kommt aber nicht an. Wenig später probiert es Florian Wirtz aus der Distanz. Der abgeblockte Ball könnte einen portugiesischen Konter einleiten. Doch Rafael Leao spielt vollkommen ins Leere.

54.: Deutschland zeigt sich weiterhin um Spielkontrolle bemüht. Man überlässt den eigentlich so spielstarken Portugiesen jetzt richtigerweise nicht das Feld. Die Führung des DFB-Nachwuchses ist verdient.

52.: Nun sind die Südwesteuropäer gefordert. Vitinha spielt halbrechts in der Box Fabio Vieira an. Dessen Abschluss blockt Nico Schlotterbeck sehr entschlossen ab.

TOOOR! U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - 1:0

49.: Toooooor! DEUTSCHLAND - Portugal 1:0. Aus dem Mittelkreis spielt Niklas Dorsch auf die rechte Seite, wo Ridle Baku etwas Platz hat. Dieser steckt den Ball wunderbar in den Sechzehner durch. Rechts im Tor geht Lukas Nmecha mit der Ballannahme außen am Keeper vorbei und schiebt aus etwa drei Metern mit dem rechten Fuß ein. Mit seinem vierten Turniertreffer übernimmt der deutsche Stürmer die alleinige Führung in der Torjägerliste.

48.: Deutschland führt fürs Erste verstärkt den Ball. Viel Raumgewinn aber gibt es dabei nicht. So bald vertikal gespielt werden soll, fehlt es an Genauigkeit. Doch die Kugel wird regelmäßig zurückerobert.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - Anpfiff 2. Halbzeit

46.: Das Runde rollt wieder über das Grüne. Ohne personelle Veränderungen schickt Stefan Kuntz seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - 1. Wechsel Portugal

46.: Rui Jorge wechselt zur Pause. Dany Mota bleibt in der Kabine. Dafür stürmt ab sofort Rafael Leao.

Halbzeit: Noch sind keine Tore gefallen im U21-EM-Finale zwischen Deutschland und Portugal. Insgesamt geht das Remis bis hierhin sicherlich in Ordnung. Zunächst hatten die Iberer besser in die Partie gefunden, verzeichneten die größeren Spielanteile und einige Torannäherungen. Nach einer Viertelstunde gab Florian Wirtz mit seinem Lattenschuss das deutsche Signal zum Aufbruch. Jetzt wurde das Team von Stefan Kuntz immer besser. Für den Rest der ersten 45 Minuten hatte der DFB-Nachwuchs das Sagen, näherte sich der Führung immer weiter an. Die aber wollte noch nicht gelingen. Und in der Nachspielzeit wäre das beinahe nach hinten los gegangen. Da verhühnerte Vitinha die beste portugiesische Torgelegenheit im Konter leichtfertig.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - Halbzeit

45.+2: Dann bittet Schiedsrichter Giorgi Kruashvili die Akteure erst einmal zur Pause in die Kabinen.

45.+1: Vermehrt bringen die Deutschen jetzt gefährliche Hereingaben an. Noch fehlt der krönende Abschluss. Dann aber fängt sich das DFB-Team einen Konter ein. Vitinha stürmt in den Sechzehner, startet dort ein Tänzchen. Das wirkt überheblich, es fehlt der konsequente Zug zum Tor und so bleibt die riesengroße Gelegenheit ungenutzt.

45.: Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Lukas Nmecha

43.: Zunächst probiert Lukas Nmecha den kunstvollen Pass in den Sechzehner. Dieser misslingt. Der Stürmer arbeitet sofort zurück, stoppt Fabio Vieira allerdings auf Kosten eines Fouls. Und für dieses Einsteigen hält der Unparteiische die Gelbe Karte bereit.

41.: Jetzt liegt Salih Ozcan am Boden, scheint sich weh getan zu haben. Ein Foul ist aber nicht der Grund dafür. Und der Mittelfeldspieler rappelt sich auch wieder auf.

39.: So ein wenig aus dem Nichts spielen die Südwesteuropäer plötzlich wieder nach vorn. Von der rechten Seite passt Diogo Dalot flach in die Mitte. In ziemlich zentraler Position und aus mehr als 20 Metern zieht Fabio Vieira ab. Der Linksschuss streicht nicht allzu weit über den linken Torwinkel.

38.: Inzwischen sind die Jungs von Stefan Kuntz auch spielerisch tonangebend und dominiren das Geschehen. Von den Portugiesen ist gar nichts mehr zu sehen. Deren letzter Torabschluss liegt weit mehr als 20 Minuten zurück.

36.: Im linken Halbfeld liegt der Ball zum Freistoß für die DFB-Auswahl bereit. Arne Maier schreitet zur Ausführung. Bei der startet unter anderem Mergim Berisha zu früh, steht im Abseits und bekommt überdies den Kopfball nicht gut gesetzt.

33.: Von der rechten Seite bringt Ridle Baku eine Flanke an. In die wirft sich Diogo Leite und klärt zur Ecke. Mit diesen Standards jedoch können die Deutschen noch gar keine Gefahr heraufbeschwören.

31.: Jetzt ist der Keeper wieder hergestellt, um die Partie fortsetzen zu können. Und es steht ja noch ein Eckstoß für Deutschland an. Der allerdings bringt nichts ein.

30.: Bei seiner Parade tut sich Diogo Costa weh. Der portugiesische Torwart muss behandelt werden. Zur Sicherheit macht sich schon mal Ersatz bereit.

29.: Aus halbrechter Position und etwa 22 Metern nimmt Arne Maier Maß. Der Rechtsschuss fliegt oben aufs rechte Eck zu. Diogo Costa muss sich gewaltig strecken und lenkt das Geschoss mit der rechten Pranke über die Querlatte.

29.: Auf der rechten Seite setzt sich Florian Wirtz in Szene, spielt den Ball flach in die Mitte. Lukas Nmecha kommt kurz, wird aber vor dem Torabschluss abgeblockt.

27.: Rechts in Strafraumnähe zieht Ridle Baku einfach mal ab. Beim Linksschuss rutscht ihm das Standbein weg. Auch deshalb streicht der Ball am langen Eck vorbei.

25.: Über vermehrten Ballbesitz versuchen die Iberer, das Geschehen wieder besser in den Griff zu bekommen. Mehr allerdings entwickelt sich dabei nicht. Der Weg in den Sechzehner scheint jetzt vernagelt.

22.: Spätestens jetzt sollte auch Portugal gewarnt sein. Die Deutschen wissen sehr wohl, wo das gegnerische Tor steht und strahlen nun sogar mehr Gefahr aus. Portugiesische Abschlusshandlungen gibt es seit einigen Minuten nicht mehr.

20.: Nach einer schönen Spielverlagerung und einem Querpass von Niklas Dorsch bringt Ridle Baku Schwung rein, spitzelt die Kugel auf halblinks in den Sechzehner. Lukas Nmecha probiert den Heber, doch Diogo Dalot reagiert sehr gut und wehrt mit einer Hand ab.

17.: Während die Portugiesen die größeren Spielanteile verzeichnen, geht die beste Torszene nun auf das Konto der Deutschen. In der Summe also können wir damit von einer offenen Angelegenheit sprechen.

15.: Aus zentraler Position und etwa 17 Metern zieht Florian Wirtz ab. Der abgefälschte Linksschuss landet an der Lattenunterkante, springt zurück ins Feld. Anschließend kommt der nachsetzende Lukas Nmecha gegen Keeper Diogo Costa per Kopf nicht zum Zug.

13.: Rechts in der Box taucht Diogo Dalot auf, bringt seinen zweiten Torabschluss an. Amos Pieper grätscht im letzten Moment dazwischen und klärt den Rechtsschuss zur Ecke.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Florian Wirtz

12.: Nahe des Mittelkreises droht Daniel Braganca zu entwischen. Das möchte Florian Wirtz mit allen Mitteln verhindern, hält den Gegenspieler fest, was die erste Gelbe Karte des Abends zur Folge hat.

11.: Über links schafft es Dany Mota einmal mehr in den Strafraum. Der flache Pass in die Mitte kommt nicht bei einem Mannschaftskollegen an.

9.: Jetzt erarbeitet sich der DFB-Nachwuchs den ersten Eckstoß überhaupt in diesem Endspiel. David Raum führt auf der rechten Seite aus, tritt den Ball aber etwas zu hoch und weit in die Mitte.

8.: Links im Sechzehner setzt sich Dany Mota durch, bringt den Pass zu Tiago Tomas an. Aus halblinker Position zieht dieser aus der Drehung ab. Der Linksschuss streicht einen knappen Meter am langen Eck vorbei.

6.: Über die rechte Seite nimmt Ridle Baku Fahrt auf. Das Zuspiel nach vorn gerät allerdings zu ungenau für Florian Wirtz, der sich entsprechend vergeblich bemüht.

4.: Nun zeigen die Deutschen einen ersten Angriff - mit Florian Wirtz über die rechte Seite. So gelangt man in den Strafraum, wo Lukas Nmecha letztlich nicht zum Zug kommt.

2.: Diogo Dalot ist der erste Spieler dieses Finales, der es in den gegnerischen Sechzehner schafft. Der Rechtsverteidiger kommt dort auch zum Abschluss, trifft mit dem rechten Fuß aus ungünstigem Winkel das Außennetz.

1.: Im Stadion Stozice dürfen übrigens auch heute Zuschauer dabei sein. Von 8.000 Zuschauer ist die Rede. Damit wäre die Arena etwa zur Hälfte gefüllt.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal JETZT im Liveticker - Anpfiff

1.: Soeben ertönt der Anpfiff. Bei knapp 20 Grad und bewölktem Himmel herrschen in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana angenehme Bedingungen zum Fußball spielen. Allerdings ist nicht ausgeschlossen, dass es im Spielverlauf regnen wird.

Vor Beginn: Kurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Unparteiischengespann. Mit der Spielleitung wurde Giorgi Kruashvili betraut. Der 35-jährige Georgier hat seine Landsleute Levan Varamishvili und Zaza Pipia als Assistenten dabei. Den vierten Offiziellen gibt Irakli Kvirikashvili.

Vor Beginn: Im Rahmen von EM-Endrunden treffen die beiden U21-Auswahlmannschaften zum vierten Mal aufeinander. Bislang hatte stets Portugal das bessere Ende, gewann die Gruppenspiele 2004 und 2006 mit 2:1 und 1:0 sowie das Halbfinale 2015 deftig mit 5:0. Deutsche Erfolgserlebnisse gehen auf die 1980er und 90er Jahre zurück, als es zumindest mal Siege in EM-Qualifikations- bzw. Freundschaftsspielen gab.

Vor Beginn: Deutschland legte in der Gruppe A mit einem 3:0 gegen Ungarn los, musste sich danach aber mit Unentschieden gegen die Niederlande (1:1) und Rumänien (0:0) zufriedengeben. Zwischen den letzten beiden punktgleichen Kontrahenten reihte sich die DFB-Auswahl als Gruppenzweiter ein. Im Viertelfinale folgte am vergangenen Montag der Krimi gegen Dänemark, der erst im Elfmeterschießen entschieden wurde. In der Vorschlussrunde waren am Donnerstag nochmals die Niederländer Gegner und wurden nun mit 2:1 bezwungen.

Vor Beginn: Durch die Vorrunde des aktuellen Turniers war das Team von Rui Jorge Ende März ohne Gegentor gewandelt. So hielt man Kroatien (1:0), die stark eingeschätzten Engländer (2:0) und die Schweiz (3:0) auf Distanz. Als Sieger der Gruppe D bekam es Portugal im Viertelfinale mit Italien zu tun und setzte sich erst in der Verlängerung mit 5:3 durch. Im Halbfinale benötigte man ein Eigentor des Gegners, um sich mit 1:0 gegen Spanien zu behaupten.

Vor Beginn: Die deutsche U21-Nationalmannschaft geht im Vergleich zum Halbfinale gegen die Niederlande ohne personelle Änderung in das EM-Endspiel gegen Portugal. DFB-Trainer Stefan Kuntz vertraut exakt den elf Spielern, die drei Tage zuvor gegen die Niederlande mit 2:1 gewonnen hatten. Herausragender Akteur war dabei der erst 18 Jahre alte Florian Witz mit zwei Toren.

Vor Beginn: Die Startformationen beider Nationen liegen vor. So gehen Deutschland und Portugal es an:

  • Deutschland U21: Dahmen - Baku, Pieper, Schlotterbeck, Raum - Maier, Dorsch - Wirtz, Özcan, Berisha - Nmecha.
  • Portugal U21: Costa - Dalot, Queiros, Leite, Conte - Vitinha, Florentino, Braganca - Vieira - Mota, Tomas.

Vor Beginn: Während Deutschland im Halbfinale die Niederlande in die Knie zwang (2:1), schaltete Portugal seinen Landesnachbarn Spanien aus (1:0). Im Viertelfinale hatte das Team von Stefan Kuntz Dänemark geschlagen (8:7 n. E.), Portugal wiederum Italien (5:3 n. V.).

Vor Beginn: Gewinnt die deutsche U21 zum dritten Mal den EM-Titel? Bisher ist ihr das 2009 und 2017 gelungen. Die Portugiesen kamen 1994 und 2015 jeweils ins Finale, gingen dabei aber nicht als Sieger hervor.

Vor Beginn: Hallo und willkommen im Liveticker zum heutigen Finale bei der U21-Europameisterschaft! Die deutsche U21-Nationalmannschaft trifft auf die Juniorenauswahl von Portugal, los geht es in Ljubljana um 21 Uhr.

U21 EM Finale: Deutschland vs. Portugal heute live im TV und Livestream

Live und in voller Länge sehen könnt Ihr das U21-EM-Finale im Free-TV bei ProSieben. Die Übertragung beginnt dort um 20.15 Uhr. Via Livestream seid Ihr kostenlos auf ran.de live mit dabei.

U21 EM: Die letzten fünf Europameister

JahrNation
2019Spanien
2017Deutschland
2015Schweden
2013Spanien
2011Spanien
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung