Fussball

EM-Qualifikation: Deutschland - Weißrussland im LIVE-TICKER zum Nachlesen

Von SPOX
Deutschland

Am Samstagabend hat Deutschlands Fußball-Nationalmannschaft Weißrussland geschlagen und sich damit für die EM 2020 qualifiziert. Hier könnt Ihr die Partie im Live-Ticker nachlesen.

Da Nordirland im Parallelspiel gegen die Niederlande nicht über ein 0:0 hinauskam, hat Deutschland das Ticket für die Europameisterschaft 2020 sicher. Gleiches gilt für die Nachbarn aus den Niederlanden. Zudem rückt das DFB-Team auf den 1. Tabellenplatz. Weißrussland beendet diese Qualifikation mit vier Punkten auf Rang 4.

Deutschland - Weißrussland im LIVE-TICKER zum Nachlesen 4:0

  • Tore: 1:0 Ginter (41.), 2:0 Goretzka (49.), 3:0 Kroos (55.), 4:0 Kroos (83.)

Nach Abpfiff: Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend!

Nach Abpfiff: Am Dienstag steht noch das Heimspiel gegen Nordirland in Frankfurt an. Mit einem Sieg kann das deutsche Team den Gruppensieg festmachen. Weißrussland spielt ebenfalls nochmal am Dienstag und reist zu einem Freundschaftsspiel nach Montenegro.

Nach Abpfiff: Es ist ein verdienter Sieg für das deutsche Team. Im ersten Durchgang hatte Deutschland viele Abschlüsse (23 Torschüsse), strahlte jedoch zu selten die ganz große Gefahr aus. So musste ein Hackentreffer von Ginter zur Führung her. Nach der Pause verbesserte die DFB-Elf die Effektivität und legte schnell durch Goretzka und Kroos weitere Tore nach. In der Folge schaltete Deutschland aber drei Gänge zurück und ließ die Weißrussen spielen. Diese hatten auch gute Chancen und bekamen sogar einen Elfmeter, den Neuer aber parierte. Stattdessen erzielte Kroos auf der anderen Seite seinen zweiten Treffer zum 4:0-Endstand. Kurz gesagt: Im ersten Durchgang hat Deutschland viel inverstiert, aber nur ein Tor gemacht und nach der Pause hat das Team wenig investiert, dafür aber drei Treffer erzielt.

90.+4. Schluss in Gladbach! Deutschland schlägt Weißrussland mit 4:0 und fährt damit zur EM 2020.

90.+2. Damit wartet Niklas Stark weiterhin auf sein Debüt in der Nationalelf. Aber vielleicht darf er am Dienstag ran.

90.+1. Es geht doch nicht weiter bei Waldschmidt, er humpelt zurück zur Bank. Stattdessen betritt Sebastian Rudy nochmal das Feld.

90.+1. Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten!

89. Gutor kann weitermachen, Waldschmidt wird abseits des Platzes noch behandelt werden, doch auch hier sieht es danach aus, als könne es weitergehen.

88. Heftiger Zusammenprall zwischen Waldschmidt und Gutor! Gutor will eine Flanke von rechts auffangen und rasselt dabei mit dem deutschen Stürmer zusammen. Beide müssen erstmal behandelt werden.

87. Die letzten Minuten plätschern nun vor sich hin, also ist es nochmal an der Zeit, nach Nordirland zu schauen: Dort fielen weiterhin keine Tore. Passiert noch was?

84. Auf der anderen Seite gibt es den dritten und letzten Wechsel: Dmitri Bessmertny ist für Pavel Nekhajchik neu dabei.

84. Im Anschluss wechselt Deutschland in der Offensive: Luca Waldschmidt darf nochmal ran und ersetzt Serge Gnabry.

83. Tooooooooor! DEUTSCHLAND - Weißrussland 4:0. Die Effektivität darf man mittlerweile aber nicht mehr bemängeln! Brandt flankt von links zu Gündogan rechts in den Strafraum. Er legt für Kroos ab, der die Kugel gekonnt mitnimmt und so zwei Gegenspieler aussteigen lässt. Er schlägt nochmal einen Haken und versenkt die Kugel dann mit links aus zehn Metern im rechten unteren Eck.

80. Deutschland geht aktuell viel zu entspannt an dieses Spiel heran. Natürlich wird hier nichts Großes mehr passieren, doch im zweiten Durchgang weist Weißrussland mittlerweile ein Torschussverhältnis von 8:6 auf.

78. Die Gäste wechseln nochmal: Maksim Skavysh ersetzt Yuri Kovalev.

76. Neuer hält! Stasevich tritt an und visiert das linke untere Eck an. Der Elfmeter ist eigentlich nicht schlecht genossen, doch Neuer ahnt die Ecke und lenkt die Kugel um den Pfosten.

75. Koch sieht für das Foul natürlich noch die Gelbe Karte.

74. Elfmeter für Weißrussland! Das hatte sich sogar etwas angedeutet: Lisakovich steckt den Ball in den Strafraum zu Nekhajchik durch, der vor Neuer von Koch zu Fall gebracht wird. Die Entscheidung geht vollkommen in Ordnung.

72. Lisakovich ist gleich voll da und beschäftigt die deutsche Abwehr. Er dribbelt von rechts nach links, dann wieder ins Zentrum und schließlich zieht er aus 17 Metern ab. Neuer begräbt die Kugel in seinen Armen.

71. Endlich auch mal wieder eine gute Aktion von Deutschland. Ginter flankt aus dem Halbfeld ins Zentrum, wo Goretzka zum Kopfball kommt, diesen aber zu zentral aufs Tor bringt.

70. Beinahe der Ehrentreffer für die Gäste! Deutschland ist nicht wirklich auf der Höhe und lässt eine Flanke von der linken Seite zu. Sechs Meter vor dem Tor muss Stasevich eigentlich nur noch einköpfen, doch er verfehlt den Kasten von Neuer deutlich.

68. Auch Löw bringt frisches Personal: Timo Werner hat Feierabend und wird durch Julian Brandt ersetzt.

68. Es ist also Zeit für die ersten Wechsel in dieser Partie. Bei den Weißrussen kommt Vitali Lisakovich für Denis Laptev.

67. Seit dem dritten Treffer lässt es die deutsche Elf etwas gemächlicher angehen. Der Weg in die Offensive wird nicht mehr so intensiv gesucht wie in der ersten Phase nach der Pause. Die Partie ist natürlich längst entschieden.

64. Kovalev ist mittlerweile wieder auf dem Platz und kann weitermachen. Da hat das Eisspray geholfen.

62. Die Partie ist unterbrochen, weil Kovalev am Boden liegt. Beim Foul von Schulz auf der rechten Seite hat sich der Weißrusse wohl leicht verletzt.

60. Trotz des 0:3-Rückstands werden die Gäste mutiger und trauen sich immer wieder in die gegnerische Hälfte. Gefährlich wird es nicht und stattdessen bekommt Deutschland mehr und mehr Räume.

57. Und weiter geht die wilde Fahrt: Werner schickt Gnabry links in den Strafraum, der zurück zu Goretzka flankt. Der Münchner nimmt die Kugel mit der Brust an und schließt sofort mit links ab, feuert die Kugel aus zehn Metern aber über das Tor.

55. Toooooooooor! DEUTSCHLAND - Weißrussland 3:0. Jetzt geht alles: Die Weißrussen bekommen den Ball vor dem eigenen Strafraum nicht weg und so setzt Deutschland nach. Ginter legt von rechts ins Zentrum, wo Kroos überlegt aus 18 Metern ins rechte Eck schießt.

53. Werner! Der Stürmer setzt links im Strafraum zum Dribbling, zieht ins Zentrum und schießt wuchtig auf das kurze Eck. Gutor taucht schnell ab und lenkt die Kugel gerade noch so um den Pfosten.

52. Das, was im ersten Durchgang noch kritisiert wurde, funktioniert nach der Pause deutlich besser. Mit dem ersten Torschuss stellt die DFB-Elf auf 2:0 und sollte dieses Spiel damit locker nach Hause fahren. Das ein oder andere Tor dürften sich die Fans trotzdem noch wünschen.

49. Tooooooooooor! DEUTSCHLAND - Weißrussland 2:0. Goretzka erhöht! Kroos schlägt eine Ecke von rechts flach zurück an den Strafraumrand. Ginter lässt durch, damit Goretzka aus 17 Metern abschließen kann. Der Mittelfeldmann trifft mit einer gekonnten Direktabnahme ins linke untere Eck. Da kann Gutor dem Ball nur hinterherschauen..

47. Gündogan erreicht einen Querschläger im Strafraum vor Gutor, kommt dann aber nicht in eine geeignete Abschlussposition. Auch seine anschließende Flanke an den Pfosten bleibt ohne Ertrag, da Schulz vorbeirauscht.

46. Rein in den zweiten Spielabschnitt!

Halbzeit: Übrigens steht es im Parallelspiel zwischen Nordirland und den Niederlanden noch 0:0. Aktuell wäre Deutschland also für die EM 2020 qualifiziert und hat sogar beste Chancen auf den Gruppensieg.

Halbzeit: Deutschland zeigt bislang eine gute, aber keineswegs brillierende Leistung, zumindest wenn man die Abschlussqualität außer Acht lässt. Besonders in den ersten 25 Minuten war das DFB-Team drückend überlegen und kam immer wieder zu Abschlussaktionen, die jedoch alle zu harmlos waren. In der Folge verflachte die Partie etwas, weil Deutschland teilweise die Spritzigkeit vermissen ließ. Kurz nachdem Neuer einen guten Schuss von Stasevich parieren musste, war es dann aber soweit. Ginter traf sehenswert per Hacke. Im zweiten Durchgang muss das Team von Trainer Jogi Löw zwingender vor dem Tor werden, denn von den bislang 23 Torschüssen fanden lediglich drei auch den Weg auf das Tor der Gäste.

45.+1. Dann ist Pause in Gladbach! Deutschland führt mit 1:0 gegen Weißrussland.

45. Zum dritten Mal in diesem Spiel zappelt das Außennetz. Werner spielt Gündogan, der mit einem Kontakt in den Strafraum eindringt und links aus spitzem Winkel nur das besagte Außennetz trifft.

44. Für Ginter ist es der erste Länderspieltreffer überhaupt und dass er diesen auch in seiner Heimspielstätte in Gladbach erzielt, passt perfekt. Nach der Chance für die Weißrussen zuvor kommt dieses Tor etwas überraschen. Nichtsdestotrotz ist es natürlich hochverdient.

41. Tooooooooooor! DEUTSCHLAND - Weißrussland 1:0. Ein Geniestreich von Ginter bringt die Führung für das deutsche Team! Gnabry kommt rechts im Strafraum an den Ball, geht mit Tempo an seinem Gegenspieler vorbei und spielt flach an den Fünfmeterraum. Dort befördert Ginter den Ball mit der Hacke ins Tor. Der Verteidiger stand dabei wohl knapp im Abseits, doch das wird ihm egal sein!

40. Und plötzlich muss Neuer wachsam sein! Stasevich hat 18 Meter vor dem Tor Zeit, den rechten Knick anzuvisieren. Neuer ist mit einer Hand zur Stelle und verhindert den gegentreffer. Im Anschluss kommt Laptev rechts in der Box nochmal zum Abschluss, doch auch hier ist Neuer da.

39. Da muss Werner mehr draus machen! Kimmich chippt den Ball hinter die Abwehrkette in den Strafraum. Gnabry legt per Kopf quer zu Werner, der freistehend aus elf Metern neben den Kasten köpft. Da hätte er die Kugel vielleicht sogar annehmen können.

38. Kroos nimmt sich der Sache an und macht es nicht schlecht, aber eben auch nicht gut genug. Sein Schlenzer auf das linke Toreck hat nicht genügens Druck und so fängt Gutor die Kugel ohne größere Probleme.

37. Vielleicht nach einer Standardsituation? Kroos wird rund 22 Meter vor dem Tor in halblinker Position gefoult ...

34. Auch die Qualität der Flanken hat nachgelassen. Schulz hat links viel Platz, doch der Ball landet vollkommen ungefährlich bei einem Weißrussen. Da dieser aber nicht gut klärt, kommt Werner aus 17 Metern volley zum Abschluss - ungefährlich, Gutor packt zu.

32. Aktuell ist aber viel Stillstand in der deutschen Offensive zu erkennen. Es fehlen die Läufe in die Tiefe und auch der Weg über die Außen wird zu selten genutzt. Die Vorstöße von Klostermann waren bislang eigentlich gefährlich.

29. Es dauert aber nicht lange, bis Deutschland wieder in der Offensive auftacht. Doch sie kennen das Spiel: Gnabrys Abschluss wird rechts in der Box abgeblockt.

28. Tatsächlich werden die Gäste nun mutiger und lassen den Ball in den eigenen Reihen laufen. Deutschland legt eine kleine Verschnaufpause ein, was den Fans nicht unbedingt gefällt.

27. Zum ersten Mal in dieser Partie kommt Weißrussland zu einigen Ballaktionen in der deutschen Hälfte, doch am Ende springt nur ein Offensivfoul heraus.

24. Goretzka setzt Gnabry rechts im Strafraum ein, doch dann wird dem Offensivmann der Bayern der Winkel zu spitz. Sein Schuss landet nur am Außennetz. Wann sehen wir den ersten Treffer?

23. Die nächste Gelegenheit und wieder kommt die Vorarbeit von Klostermann: Seine Flanke vom rechten Strafraumrand landet bei Werner, der es mit einer Direktabnahme versucht. Doch auch hier ist ein Abwehrbein dazwischen.

20. Nicht schlecht! Toni Kroos hat 25 Meter vor dem Tor in halblinker Position viel Platz und macht noch einige Meter gut. Da er immer noch nicht angegriffen wird, zieht er aus 17 Metern ab, trifft aber nur das linke Außennetz. Das war bereits der elfte Torschuss der DFB-Elf.

18. Was den Deutschen noch fehlt, ist die letzte Konsequenz vor dem Tor. Kroos probiert es mal aus 18 Metern, doch der Schuss ist zu harmlos und landet in den Armen von Gutor.

18. Was den Deutschen noch fehlt, ist die letzte Konsequenz vor dem Tor. Kroos probiert es mal aus 18 Metern, doch der Schuss ist zu harmlos und landet in den Armen von Gutor.

16. Da hatten einige den Torschrei bereits auf den Lippen: Nach einer tollen Kombination durchs Zentrum taucht Werner rechts im Strafraum auf und spielt den Ball ins Zentrum. Dort rauscht Gnabry nur knapp vorbei und so ist die Kugel wieder weg.

15. Starker Schuss von Ginter! Weißrussland kann den Ball am rechten Strafraumeck nicht klären und so kommt der Verteidiger zum Schuss. Da steckt viel Wucht dahinter, doch Gutor fischt die Kugel mit einer Hand noch aus dem linken unteren Eck.

13. So kennt man Neuer: Der Torhüter erläuft einen langen Ball rechtzeitig vor dem weißrussischen Stürmer und dribbelt bis zur Mittellinie. Im Anschluss an diese Aktion kommt Gnabry aus 17 Metern zum Abschluss, wird jedoch abgeblockt.

12. Das sah schick aus: Gündogan setzt Klostermann auf der rechten Seite mit der Hacke ein. Die Flanke des Leipzigers findet Vereinskollege Timo Werner, der per Kopf allerdings nicht genügend Druck hinter den Ball bekommt. Gutor sammelt die Kugel auf.

10. Kurzer Schockmoment für die DFB-Elf, denn plötzlich ist Stasevich frei durch und kommt zum Abschluss. Doch zum einen pariert Neuer locker und zum anderen wird die Aktion aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen.

9. Weißrussland steht sehr tief, sogar die Doppelspitze Laptev und Stasevich reiht sich rund 20 Meter hinter der Mittellinie ein. So können Deutschlands Innenverteidiger in der gegnerischen Hälfte aufbauen.

7. Und wieder wird es über rechts gefährlich: Klostermann dringt in den Strafraum ein, läuft bis an die Grundlinie und legt die Kugel in den Rückraum zurück. Dort missglückt Gündogans Schuss, der von einem Abwehrspieler locker abgeblockt wird.

6. Deutschland hat in dieser Anfangsphase wie erwartet deutlich mehr Ballbesitz und zeigt sich durchaus spielfreudig. Besonders die rechte Seite ist aktiv, sogar Ginter schaltet sich offensiv immer wieder mit ein.

3. Jetzt ist auch die erste gute Chance da! Klostermann erkämpft sich den Ball auf der rechten offensiven Seite und über Gnabry kommt der Ball zu Ginter. Der Gladbacher bringt eine butterweiche Flanke an den Elfmeterpunkt, wo Goretzka völlig freisteht, jedoch über den Kasten der Gäste köpft.

2. Es geht direkt nach vorne, doch Goretzka kann den Ball im Strafraum nicht richtig kontrollieren, holt aber zumindest einen Eckball heraus. Die Hereingabe von Kroos bringt aber keine Gefahr.

1. Der Ball rollt!

Vor Beginn: Der bei weitem nicht ausverkaufte Borussia-Park in Mönchengladbach ist bereit, wir sind es auch. Die Hymnen laufen, also kann es gleich losgehen!

Vor Beginn: Kommen wir zum heutigen Schiedsrichtergespann, das aus Israel kommt. Orel Grinfeld leitet die Partie und wird an den Seitenlinien von Roy Hassan und Idan Yarkoni unterstützt. Roy Reinshreiber ist der vierte Offizielle.

Vor Beginn: Der heutige Gegner ist von dieser Kategorie natürlich weit entfernt. Für die Weißrussen ist dies heute das letzte Spiel der EM-Qualifikation und wie erwartet haben sie keine Chance mehr auf den 2. Platz. Vier Punkte holte Weißrussland in dieser Runde, die allesamt in den Spielen gegen Estland gesammelt wurden. Natürlich besteht noch die Chance auf ein EM-Ticket über die Nations League, diese letzten Plätzen werden jedoch erst im kommenden März ausgespielt.

Vor Beginn: Ist das ein Nachteil? Nicht unbedingt. "Fakt ist, dass wir eine talentierte, ehrgeizige und hungrige Mannschaft haben. Vieles ist möglich mit so einer jungen Mannschaft, daran arbeiten wir", sagte Löw bei einer Pressekonferenz vor dem Spiel. In den beiden Spielen gegen die Niederlande sowie beim 1:1 im Oktober gegen Argentinien habe das Team jeweils in der ersten Halbzeit "gute Ansätze" gezeigt, nach der Pause jedoch stets abgebaut. Auch deshalb zählt Löw Deutschland "nicht zu den Top-Favoriten bei der EM". Dazu zählt der Bundestrainer eher Frankreich, England und die Niederlande.

Vor Beginn: Komplett überzeugt hat die DFB-Elf nach dem Vorrunden-Aus bei der WM 2018 auch in diesem Jahr nicht. Dies lag aber unter anderem auch daran, dass Löw immer wieder mit Personalproblemen zu kämpfen hatte. Besonders in der Abwehr schmerzt der lange Ausfall von Niklas Süle, der aufgrund eines Kreuzbandrisses sogar für die EM 2020 fraglich ist. So müssen aktuell viele junge Spieler ran.

Vor Beginn: Damit hat der Bundestrainer verglichen mit dem Estland-Spiel sieben Änderungen vorgenommen. Can (Sperre), Süle, Reus, Halstenberg, und Havertz nehmen auf der Tribüne Platz, auch Brandt und Waldschmidt sehen zunächst zu. Für sie kommen Ginter, Koch, Schulz, Kroos, Goretzka, Werner und Gnabry zum Einsatz.

Vor Beginn: Und so beginnen die Gäste heute: Gutor - Matveichik, Martynovich, Naumov, Polyakov - Maevski, Dragun, Nekhaychik, Kovalev, Stasevich - Laptev

Vor Beginn: Die Aufstellungen sind da! So stellt Jogi Löw das DFB-Team auf: Neuer - Klostermann, Ginter, R. Koch, N. Schulz - Kimmich, Gündogan, Kroos, Goretzka, Werner - Gnabry

Vor Beginn: Die Bedeutung der Partie gegen die Nordiren hängt vom Ausgang des heutigen Abends ab. Denn: Deutschland kann sich schon jetzt für die EURO 2020 qualifizieren. Dafür braucht es einen Sieg gegen Weißrussland und einen Punktgewinn der Niederländer gegen Nordirland. Sollte die Niederlande gewinnen, reicht dem DFB-Team sogar ein Unentschieden.

Vor Beginn: Für die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw ist es das vorletzte Länderspiel des Jahres. Am Dienstag geht es gegen Nordirland - ebenfalls in der EM-Qualifikation.

Vor Beginn: Anstoß der Partie zwischen Deutschland und Weißrussland ist heute um 20.45 Uhr im Borussia Park in Mönchengladbach. Als Schiedsrichter fungiert dann der Israeli Orel Grinfeld.

Deutschland - Weißrussland heute im TV und Livestream

Wie alle EM-Qualifikationsspiele der deutschen Nationalmannschaft überträgt RTL auch die heutige Partie im Free-TV. Darüber hinaus bietet der Privatsender einen kostenpflichtigen Livestream an. Dieser ist über TVNOW verfügbar.

Deutschland gegen Weißrussland: Aufstellungen

Die Aufstellungen sind da, so haben beide Coaches aufgestellt:

  • Deutschland: Neuer - Klostermann, Ginter, R. Koch, N. Schulz - Kimmich, Gündogan, Kroos, Goretzka, Werner - Gnabry
  • Weißrussland: Gutor - Matveichik, Martynovich, Naumov, Polyakov - Maevski, Dragun, Nekhaychik, Kovalev, Stasevich - Laptev

Deutschland in der EM-Quali: Tabelle der Gruppe C

Punktgleich an der Spitze thronen die Niederlande und Deutschland. Die Niederlande liegt dank des direkten Vergleichs auf Rang 1.

PlatzMannschaftSpieleSiegeUnentschiedenNiederlagenToreDiff.Punkte
1Niederlande650119:71215
2Deutschland650120:61415
3Nordirland64028:7112
4Belarus71154:12-84
5Estland70162:21-191
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung