Cookie-Einstellungen
Fussball

Hitzlsperger: "Kimmich überbewertet"

Von SPOX
Pep (r.) Guardiola machte Joshua Kimmich zum Nationalspieler
© getty

Joshua Kimmich feierte gegen Nordirland ein gelungenes EM-Debüt und bekam Lob von allen Seiten. Nur einer ist von der Qualität des 21-Jährigen nicht überzeugt.

"Ich halte wenig von Kimmich, er ist beim FC Bayern überbewertet", sagte Hitzlsperger am Rande eines Public Viewings derZeit.

Von der Nominierung des jungen Bayernspielers für das Spiel gegen die Nordiren zeigte sich Hitzlsperger nicht überzeugt. "Ich bin überrascht, dass Kimmich spielt. Ich finde, dass Höwedes das bisher gut gemacht hat."

Hitz: "Er muss auch nicht verteidigen"

Dass Kimmich (SPOX-Note 1,5) Ausgangspunkt vieler deutscher Angriffe war und in seinem zweiten Länderspiel und erstem Auftritt bei der EM keiner Anlaufschwierigkeiten hatte, spielte für Hitzlsperger nur eine untergeordnete Rolle: "Kimmich spielt sehr gut. Aber er muss ja auch nicht verteidigen", sagte Hitzlsperger in der Pause.

Lob gab es dagegen von Bundestrainer Joachim Löw und auch von Ottmar Hitzfeld: "Joshua Kimmich ist eine totale Bereicherung. Dadurch kommt nun auch Thomas Müller viel besser ins Spiel. Es fehlen jetzt eigentlich nur noch die Tore."

Pep Guardiola hatte Kimmich schon früh in der Saison als Ausnahmetalent und zukünftigen Nationalspieler gepriesen. Im Laufe der Saison setzte er den gelernten Mittelfeldspieler auch in wichtigen Spielen als Innenverteidiger ein. Eine ungewohnte Position, auf der er aber sofort überzeugte.

Joshua Kimmich im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung