Cookie-Einstellungen
Fussball

Thomas Müller: Guardiola ist wie Löw

Von Marco Nehmer
Beiden kann man zuhören: Thomas Müller vergleicht den DFB-Coach mit seinem beim FC Bayern
© getty

Thomas Müller hat sich im Vorfeld der WM-Qualifikationsspiele gegen Österreich (Fr., 20.30 im LIVE-TICKER) und die Färöer Inseln (Di., 20.30 im LIVE-TICKER) über die Trainer Pep Guardiola und Joachim Löw geäußert.

"Von der Lautstärke her sind beide nicht die Typen, die einfach so draufhauen, sondern versuchen, sachlich zu bleiben. Jogi Löw lässt wie Pep Guardiola fast nur mit dem Ball trainieren. Beide lieben die Offensive", erklärte Müller gegenüber "Bild".

Neben der spielerischen Ausrichtung sei auch Guardiolas Motivationskraft mit der des Bundestrainers zu vergleichen. "Man spürt, dass er extrem viel Spaß bei der Arbeit hat. Sein Ziel ist es, das Fußballspiel von uns positiv zu beeinflussen. Er macht tolle Ansprachen und ist auf der Trainer-Bank ähnlich emotional wie Jogi Löw", so der 23-Jährige.

Müller fordert zwei Siege

Müller gab zudem die Marschroute für die kommenden zwei Länderspiele vor: "Ich möchte meinem Ösi-Kollegen David Alaba mit einem Sieg in der Tasche in der Bayern-Kabine wieder unter die Augen treten. Wir lassen nicht locker, wollen in den kommenden Tagen die WM-Quali mit Siegen gegen Österreich und die Färöer Inseln perfekt machen."

Am Freitag gastieren die Österreicher in der Münchner Arena, ehe der DFB-Tross die Reise zum Fußballzwerg und Tabellenschlusslicht Färöer antritt, der Deutschland am Dienstag fordert. Die abschließenden Gruppenspiele steigen im Oktober gegen Irland (11.10.) und Schweden (15.10.).

Thomas Müller im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung