Cookie-Einstellungen
Fussball

Oliver Bierhoff kontert Schweinsteiger

Von Michael Bauer
Oliver Bierhoff kann Bastian Schweinsteigers Kritik nicht nachvollziehen
© Getty

Gegen Irland und Schweden muss die DFB-Elf im Oktober antreten. Bastian Schweinsteiger kehrt ins Team zurück und seine Kritik am Mannschaftsklima wird gleich von Team-Manager Oliver Bierhoff gekontert.

In der "Süddeutschen Zeitung" betonte Schweinsteiger, dass man einen "wirklich guten Geist in der Mannschaft", an der Reaktion der Auswechselbank nach einem Tor erkenne. Beim FC Bayern, so Schweinsteiger, "springt sie auf, das ist vielleicht ein kleiner Unterschied zur Nationalmannschaft. Da sind nicht immer alle gesprungen."

Bierhoff entschärft die Situation

Bei der Kaderbekanntgabe am Freitag, die mit einer Pressekonferenz verbunden ist, wird dieses Thema sicher zur Sprache kommen.

Team-Manager Bierhoff versucht schon im Vorfeld, Brisanz aus der Sache zu nehmen: "Mich hat die Aussage überrascht, und ich habe das auch anders gesehen. Teamgeist und Atmosphäre waren bei der EM gut, auch wenn der Konkurrenzkampf hoch war und es da auch mal die eine oder andere Unzufriedenheit gab. Das hat sich aber nicht auf die Stimmung ausgewirkt", so Bierhoff gegenüber dem "Kicker".

Streitpunkt USA-Reise

Weiteren Diskussionsstoff bietet die USA-Reise am Ende der Saison, die Joachim Löw vorverlegen möchte. Damit müssten alle Nationalspieler, die im Champions League-Finale oder im DFB-Pokal-Finale stehen würden, auf die Reise verzichten.

Auch Sami Khedira und Mesut Özil könnten die Reise nicht antreten, da die Saison in Spanien bis dahin noch läuft. Doch Bierhoff hält die Reise an sich für sinnvoll: "Ich weiß aus meiner eigenen Erfahrung, dass solch eine Reise für die Entwicklung einer Mannschaft Sinn macht."

Bastian Schweinsteiger im Steckbrief

Werbung
Werbung