Cookie-Einstellungen
Fussball

PSG - Neymar bestreitet Auseinandersetzung mit Donnarumma: "Eine Lüge!"

Von Chris Lugert
Nach der Pleite von PSG bei Real Madrid soll es zwischen Neymar und Gianluigi Donnarumma gekracht haben.

Nach der Pleite von PSG bei Real Madrid soll es zwischen Neymar und Gianluigi Donnarumma gekracht haben. Nun meldet sich der Brasilianer zu Wort.

Neymar verlieh seiner Enttäuschung Ausdruck, zudem dementierte er jegliche Berichte, wonach es zwischen ihm und Torwart Gianluigi Donnarumma im Nachgang der 1:3-Niederlage im Bernabeu am Mittwochabend zu einem heftigen Streit gekommen sei.

"Gestern war eine der schmerzhaftesten Niederlagen für mich", schrieb Neymar in einem Post auf Instagram. Der 30-Jährige blieb in Spanien völlig blass und hatte mit einem folgenschweren Ballverlust vor dem 1:2 seinen Anteil an der Niederlage.

Mit dem Ausgleich zuvor hatte er nichts zu tun, dieser ging auf die Kappe von Torwart Donnarumma, der leichtfertig den Ball gegen Karim Benzema vertändelte. Der Italiener beschwerte sich danach - wie im Anschluss auch Trainer Mauricio Pochettino - über ein vermeintliches Foul des Franzosen.

Neymar beklagt sich: "Eine Lüge!"

Aufgrund dieser Situation soll es nach dem Spiel in der Kabine zu einem heftigen Streit zwischen Neymar und Donnarumma gekommen sein, doch der Offensivstar verwies diese Berichte ins Reich der Fabeln.

"Ich hasse es, über diese Berichte reden zu müssen, aber es ist eine Lüge", stellte er via Instagram-Story klar und ergänzte: "Es gab keine Auseinandersetzung in der Umkleide. Inkompetente Journalisten, die sich wichtig machen wollen."

Als Beweis fügte er einen Chatverlauf mit Donnarumma via WhatsApp an. In diesem entschuldigte sich Donnarumma "für gestern Abend" und kommentierte den verlinkten Bericht als "inakzeptabel". Neymar antwortete: "Keine Sorge, so etwas kann im Fußball passieren. Wir sind ein Team und stehen zu dir. Du bist noch sehr jung und du wirst noch viel gewinnen."

Es ist nicht der einzige Vorfall rund um das CL-Aus. PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi verlor offenbar die Nerven und legte sich Berichten zufolge mit dem Schiedsrichtergespann an.

 

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung