Cookie-Einstellungen
Fussball

PSG - Manchester City: Die letzten Fragen vor dem Duell der Superteams

Pep Guardiola trifft auf seinen früheren Schützling Lionel Messi.

Zwei Superteams treffen aufeinander: PSG empfängt Manchester City in der Champions-League-Gruppenphase (21 Uhr im LIVETICKER). Trotz des Final-Charakters gibt es einen Favoriten. SPOX und Goal blicken auf die aktuelle Form, Probleme und die Schlüssel zum Sieg.

Platz zwei gegen Platz sieben. Das ist vielleicht die nüchternste Gegenüberstellung der beiden Teams, die das absolute Topspiel des zweiten Champions-League-Spieltags austragen. Manchester City ist Zweiter im UEFA-Klubkoeffizienten-Ranking, PSG Siebter.

Deutlich spektakulärer als einstellige Zahlen sind aber natürlich zehnstellige Zahlen! 1,06 Milliarden Euro hat Manchester City allein in den vergangenen fünf Jahren für Transfers ausgegeben. PSG hingegen befand sich im "Sparkurs" und gab daher "nur" 840 Millionen Euro aus.

PSG gegen Manchester City heute live: Sichere Dir jetzt den kostenlosen Probemonat von DAZN!

Für viel Geld bekommt man auch namhafte Spieler. Spätestens bei diesem Vergleich der beiden Superteams wird der Begriff Spitzenspiel deutlich: Messi, Neymar, Mbappe, De Bruyne, Grealish, Mahrez, Guardiola, Pochettino. Selbst ohne die fehlenden Ramos (Oberschenkel), Di Maria (gesperrt) und Gündogan (Oberschenkel) ist das ein Star-Aufmarsch sondergleichen.

Doch was erwartet uns tatsächlich von dem Spiel der beiden Fußball-Schwergewichte? SPOX und Goal werfen einen Blick auf die aktuelle Form und Probleme.

Aktuelle Form: So lief der Saisonstart für PSG und City

PSG:

  • Bisherige Pflichtspielbilanz: 8 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage

Ist es töricht, nach acht von 38 Ligaspielen zu behaupten, die Meisterschaft in Frankreich sei entschieden? Was vor dem Saisonstart zu erwarten war, ist eingetreten: PSG führt die Ligue 1 mit bereits neun Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzieren Lens an.

Der Erfolg in der Liga bringt allerdings keinerlei Ruhe ins PSG-Umfeld. Es brodelt und kracht mehr denn je beim Scheich-Klub.

Ja, von dieser Mannschaft ist deutlich mehr zu erwarten. Dafür, dass PSG aufgrund von Verletzungen und Belastungssteuerung in den bisher zehn Pflichtspielen dieser Saison mit zehn verschiedenen Aufstellungen spielte, läuft es doch ganz gut. Sergio Ramos und Juan Bernat, zwei potenzielle Stammspieler, standen beispielsweise noch keine Sekunde auf dem Platz.

Unter dem nochmals verstärkten Brennglas der Öffentlichkeit wird allerdings jede klitzekleine Abweichung vom theoretischen Ideal einer Sportmannschaft zum Riesenproblem hochstilisiert.

In Montpellier oder Straßburg würde man sagen: Dieses neu zusammengestellte Team muss sich erst noch finden. In Paris aber wird scheinbar das spektakuläre Scheitern der überbezahlten Superstars herbeigesehnt.

Manchester City:

  • Bisherige Pflichtspielbilanz: 6 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen

Die frühen Saisonniederlagen gegen Leicester im Supercup und Tottenham am 1. Spieltag liegen bereits über sechs Wochen zurück. Blendet man diese beiden Spiele aus, steht City bei fast perfekter Punkteausbeute und 18:3 Toren. Platz zwei in der Premier League.

Am vergangenen Wochenende schlug der amtierende englische Meister in Chelsea einen der beiden wohl härtesten Konkurrenten in dieser Saison mit 1:0. Am Sonntag wartet mit dem FC Liverpool der andere. Dazwischen die Reise nach Paris - es gibt leichtere Programme.

Dennoch: City präsentiert sich bisher defensiv sicher und offensiv variabel. Wie für PSG gilt auch für die Mannschaft von Pep Guardiola: ein gelungener Saisonstart - trotz einiger Probleme.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung